§ 675q BGB, Entgelte bei Zahlungsvorgängen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Zahlungsdienstleister des Zahlers sowie sämtliche an dem Zahlungsvorgang beteiligte zwischengeschaltete Stellen sind verpflichtet, den Betrag, der Gegenstand des Zahlungsvorgangs ist (Zahlungsbetrag), ungekürzt an den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers zu übermitteln.


(2) Der Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers darf ihm zustehende Entgelte vor Erteilung der Gutschrift nur dann von dem übermittelten Betrag abziehen, wenn dies mit dem Zahlungsempfänger vereinbart wurde. In diesem Fall sind der vollständige Betrag des Zahlungsvorgangs und die Entgelte in den Informationen gemäß Artikel 248 §§ 8 und 15 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche für den Zahlungsempfänger getrennt auszuweisen.


(3) Zahlungsempfänger und Zahler tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte, wenn sowohl der Zahlungsdienstleister des Zahlers als auch der Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums belegen ist.


(4) Wenn einer der Fälle des § 675d Absatz 6 Satz 1 Nummer 1 vorliegt,

1.
ist § 675q Absatz 1 auf die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums getätigten Bestandteile des Zahlungsvorgangs nicht anzuwenden und
2.
kann von § 675q Absatz 2 für die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums getätigten Bestandteile des Zahlungsvorgangs abgewichen werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Regierungsentwurf aufsichtsrechtlicher Teil (22. Oktober 2008)

https://die-dk.de/media/files/SNUmsetzungPSDZKA2008-11-26.pdf
26.11.2008 - ZKA-Stellungnahme zum Regierungsentwurf zur. Umsetzung des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie. 11/38 tungsfreiheit müsste das Gesetz eine von §§ 675q und 675t BGB-E abweichende. Individualvereinbarung zumindest mit Nicht-Ve

Gegenäußerung der Bundesregierung zu der Stellungnahme ... - BMJV

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Archiv/Downloads/Verbraucherkreditrichtlinie_Geg...
Der Vorschlag des Bundesrates zielt darauf ab, bei § 675q (Entgelte) und § 675t (Wertstel- lung und Verfügbarkeit) BGB-E Individualvereinbarungen explizit zuzulassen. Unklar bleibt bei dem Vorschlag, wie eine Umsetzung des Petitums ohne Widerspruch zum R

18/11929 - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/119/1811929.pdf
12.04.2017 - auf § 675d Absatz 6, § 675e Absatz 2, § 675q Absatz 4, § 675s Absatz 3, § 675t Absatz 5, § 675x Absatz 6,. § 675y Absatz 8 und § 675z Satz 6 BGB-E. Aus Gründen der Übersichtlichkeit und Verständlichkeit sollte erwogen werden, die Regelungen

Neues Zahlungsverkehrsrecht - Bitter - Universität Mannheim

http://www.bankrecht.uni-mannheim.de/lehrstuhlinhaber/vortraege/2012/zahlungsve...
vorübergehende Verlängerung auf 3 Tage war bis zum 1.1.2012 vereinbar = Übergangsfrist (§ 675s I 1 Hs. 2 BGB). ➢. Pflicht zu ungekürzter Weiterleitung (§ 675q I BGB); vertragliches Entgelt jeder Seite (§ 675q III BGB) ist gesondert auszuweisen (§ 675q II

Die neuen zivilrechtlichen Regelungen im Zahlungsverkehr

http://www.fst-ev.org/fileadmin/pdf/verschiedenes_zahlungsdienste/Bankpraktiker...
ä 675 q BGB—E sieht vor, dass Zahler und Zah- lungsempfänger die jeweils von ihrem Zah- lungsdienstieister erhobenen Entgelte zu tragen haben (sog. SHARE-Engeltregelung]. Die Vorschrift verbietet dem Zahlungsdienst- leister des Zahlers Zudem. Entgelte vo


Webseiten zum Paragraphen

§ 675q BGB Entgelte bei Zahlungsvorgängen Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a165006.htm
(1) Der Zahlungsdienstleister des Zahlers sowie sämtliche an dem Zahlungsvorgang beteiligte zwischengeschaltete Stellen sind verpflichtet, den Betrag, der Gegenstand des Zahlungsvorgangs ist (Zahlungsbetrag), ungekürzt an den.

§ 675q BGB, Entgelte bei Zahlungsvorgängen - Steuernetz

https://www.steuernetz.de/gesetze/bgb/675q
(2) 1Der Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers darf ihm zustehende Entgelte vor Erteilung der Gutschrift nur dann von dem übermittelten Betrag abziehen, wenn dies mit dem Zahlungsempfänger vereinbart wurde. 2In diesem Fall sind der vollständige Be

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 675q – Entgelte ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 675q – Entgelte bei Zahlungsvorgängen. (1) Der Zahlungsdienstleister des Zahlers sowie sämtliche an dem Zahlungsvorgang beteiligte zwischengeschaltete Stellen sind verpflichtet, den Betrag, der Gegenstand de

08.01.2018: Änderungen im Auslandszahlungsverkehr | Deutsche ...

https://ssl.skatbank.de/news_auslandszahlungsverkehr
08.01.2018 - Für Zahlungsaufträge in Euro oder EWR-Währungen, bei denen die Zahlungsdienstleister des Zahlers und Zahlungsempfängers ihren Sitz innerhalb des EWRs haben, ist gemäß § 675q BGB-E die Entgeltregelung "SHA" (Entgeltteilung) vorgeschrieben. Di

.§ 675y BGB Haftung der Zahlungsdienstleister bei nicht erfolgter oder ...

https://www.brennecke-partner.de/675y-BGB-Haftung-der-Zahlungsdienstleister-bei...
181071/675y-BGB-Haftung-der-Zahlungsdienstleister-bei-nicht-erfolgter-oder-fehlerhafter-Ausfuehrung-eines-Zahlungsauftrags-Nachforschungspflicht. Paragrafen davor und folgende. § 675o BGB Ablehnung von Zahlungsaufträgen · § 675p BGB Unwiderruflichkeit ei


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 12 Auftrag, Geschäftsbesorgungsvertrag und Zahlungsdienste › Untertitel 3 Zahlungsdienste › Kapitel 3 Erbringung und Nutzung von Zahlungsdiensten › Unterkapitel 2 Ausführung von Zahlungsvorgängen › § 675q

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 675q BGB
    § 675q Abs. 1 BGB oder § 675q Abs. I BGB
    § 675q Abs. 2 BGB oder § 675q Abs. II BGB
    § 675q Abs. 3 BGB oder § 675q Abs. III BGB
    § 675q Abs. 4 BGB oder § 675q Abs. IV BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung