§ 651i BGB, Rücktritt vor Reisebeginn
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Vor Reisebeginn kann der Reisende jederzeit vom Vertrag zurücktreten.


(2) Tritt der Reisende vom Vertrag zurück, so verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Er kann jedoch eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie dessen, was er durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann.


(3) Im Vertrag kann für jede Reiseart unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und des durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen gewöhnlich möglichen Erwerbs ein Vomhundertsatz des Reisepreises als Entschädigung festgesetzt werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Pauschalierte Entschädigungsansprüche im Reisevertragsrecht ...

https://www.bundestag.de/blob/504124/0436b697a0e002c23c1cef366376616a/wd-7-026-...
02.03.2017 - 2017 Deutscher Bundestag. WD 7 - 3000 - 026/17. Pauschalierte Entschädigungsansprüche im Reisevertragsrecht. Rechtsprechung zu § 651i Absatz 3 BGB. Sachstand. Wissenschaftliche Dienste ...

Reisevertrag - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
Begriff. Pflichten. Gewährleistung. Kündigung / Rücktritt. In welcher Beziehung steht der Reisende zu den Leistungsträgern? RV. R. FG. K. H. § 651a. BGB. § 631 BGB etc. § 631 BGB etc. Zurechnung nach § 278. § 328 BGB? Was ist ein Reisevertrag? Begriff ..

Reisebedingungen - aktiv-erlebnisreisen

https://www.aktiv-erlebnisreisen.de/app/download/8232736175/Reisebedingungen.pd...
versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte, insbesondere das. Rücktrittsrecht gemäß § 651i BGB (siehe hierzu auch Ziff.

bundesgerichtshof - Verbraucherzentrale NRW

https://www.verbraucherzentrale.nrw/sites/default/files/migration_files/media23...
09.12.2014 - dungen und der bei ihr als gewöhnlich möglich berücksichtigte anderweitige. Erwerb in einer Weise bemessen werden, die es zumindest in aller Regel ausschließt, dass die Entschädigung überschritten wird, die nach § 651i. Abs. 2 BGB zu zahlen

Die Auswirkungen des zufälligen Todes des Reisenden auf den ...

https://www.gsk.de/uploads/tx_ivpublications/NJW_1991-2813.pdf
Entgelt nach ä20401 BGB zu veräußern. Erfüllt der Erbe allerdings nicht die Voraussetzungen des ä 651 b BGB oder ist er aus anderen Gründen nicht willens oder in der Lage, die. Reise anzutreten, so kann er nach ä 651i BGB zurücktreten. Diese Vorschrift g


Webseiten zum Paragraphen

Stornogebühren und -staffeln bei Reiserücktritt - Webshoprecht

https://www.webshoprecht.de/IRModule/Stornogebuehren.php
Eine pauschalierte Rücktrittsgebühr, die der Reiseveranstalter der Höhe nach ausschließlich nach der Zeitdauer zwischen Rücktrittserklärung und Reisebeginn bemisst, ist unwirksam, weil sie mit dem wesentlichen Grundgedanken des BGB § 651i nicht zu verein

AnwaltOnline Reiserecht >> Tipps von A-Z >> Reisebeginn >> In ...

https://www.anwaltonline.org/tips/reisebeginn/reiseruecktritt.html
Vor Reisebeginn kann der Reisende jederzeit ohne Angabe von Gründen von der Reise zurück treten (§651 i BGB). Der Reiseveranstalter verliert in diesem Fall seinen Anspruch auf den Reisepreis; eine etwaige Anzahlung ist zurück zu zahlen. Der Veranstalter

Der Reisevertrag, §§ 651 a ff. BGB – Überblick - Jura Individuell

http://www.juraindividuell.de/artikel/der-reisevertrag-651-a-ff-bgb-ueberblick/
15.08.2016 - Die Ansprüche des Reisenden aus einem wirksamen Reisevertrag sind demnach: Anspruch auf Vertragserfüllung (§ 651 a I BGB); eine Reisebestätigung (§ 651 a III BGB); Anspruch auf Vertragsübertragung (§ 651 b BGB); Rücktritt vor Reisebeginn (§

Stornokosten bei Pauschalreisen sind regelmäßig unzulässig ...

http://www.degott.de/storno_pauschalen_reise.html
Nach § 651 i BGB kann der Reisende jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, ohne dass der Rücktritt einer Begründung bedarf. Rechtliche Folge ist, dass nach dem Rücktritt der Reisepreis zwar nicht (mehr) zu zahlen ist, also eine eventuelle Anz

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 651i – Rücktritt ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) Vor Reisebeginn kann der Reisende jederzeit vom Vertrag zurücktreten. (2) 1Tritt der Reisende vom Vertrag zurück, so verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. 2Er kann jedoch eine angemessene Entschädig


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 9 Werkvertrag und ähnliche Verträge › Untertitel 4 Reisevertrag › § 651i

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 651i BGB
    § 651i Abs. 1 BGB oder § 651i Abs. I BGB
    § 651i Abs. 2 BGB oder § 651i Abs. II BGB
    § 651i Abs. 3 BGB oder § 651i Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung