§ 312e BGB, Verletzung von Informationspflichten über Kosten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Der Unternehmer kann von dem Verbraucher Fracht-, Liefer- oder Versandkosten und sonstige Kosten nur verlangen, soweit er den Verbraucher über diese Kosten entsprechend den Anforderungen aus § 312d Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246a § 1 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche informiert hat.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Referentenentwurf - BMJV

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Archiv/RefE_Buttonloesung...
Ein neuer § 312e Absatz 2 BGB bestimmt, dass ein Vertrag im elektronischen Geschäfts- verkehr nur wirksam ist, wenn der Verbraucher vor Abgabe seiner Bestellung vom Unter- nehmer durch einen hervorgehobenen und deutlich gestalteten Hinweis über die Gesam

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - wie sie dem Kunden etwa ...

http://loewen-apotheke-magdeburg.de/files/loewen_apotheke/agb.pdf
Empfänger und nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. § 312c Abs. 2 BGB iVm § 1 Abs. 1, 2 und 4. BGB InfoV sowie § 312e Abs. 1, S. 1 BGB iVm § 3 BGB InfoV. Wird die Belehrung erst nach Vertragsschluss mitgeteilt, beträgt die Frist zwölf Mo

312g Abs. 2 Nr. 9 BGB - Verbraucher und Recht

http://www.vur.nomos.de/fileadmin/vur/doc/2015/Aufsatz_VuR_15_09.pdf
pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr (§ 312e BGB a.F.). Jetzt aber ist es so, dass ungeachtet des weiterhin in diesen Fäl- len nicht zu gewährenden Widerrufsrechts gleichwohl die allge- meinen fernabsatzrechtlichen Informationspflichten zu erfüll

Wichtige Sondervorschriften des Verbraucher - Jura Uni Hannover

https://www.jura.uni-hannover.de/fileadmin/fakultaet/Institute/Wolf/pdfs/UEbers...
312e BGB7 besondere Auf- klärungspflichten. Gegenüber einem Nichtverbrau- cher ist die Vorschrift abbedingbar. (§ 312e II S. 2 BGB). Die Norm des § 312e BGB gilt hier auch. Bei Verwendung gegenüber einem Verbraucher ist sie zwingend. (§ 312g BGB). Es bes

Bundesrat Stellungnahme

https://www.cr-online.de/2011-02-11_Stellungnahme_des_Bundesrats.PDF
11.02.2011 - Drucksache 855/10 (Beschluss). - 2 -. 2. Zu Artikel 1 Nummer 2 (§ 312e Absatz 1 BGB). Der Bundesrat bittet, im weiteren Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens zu prü- fen, ob die Regelungen des § 312e Absatz 1 BGB-E, die sich auf die Werter- sa


Webseiten zum Paragraphen

.§ 312e BGB Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr

https://www.brennecke-partner.de/312e-BGB-Pflichten-im-elektronischen-Geschaeft...
312e BGB Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr. (1) Bedient sich ein Unternehmer zum Zwecke des Abschlusses eines Vertrags über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen eines Tele- oder Mediendienstes (Vertrag im elekt

§ 312e BGB Verletzung von Informationspflichten über Kosten ...

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a172553.htm
Der Unternehmer kann von dem Verbraucher Fracht-, Liefer- oder Versandkosten und sonstige Kosten nur verlangen, soweit er den Verbraucher über diese Kosten entsprechend den Anforderungen aus § 312d Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246a §

Synopse zur Umsetzung der VRRL: § 312e BGB

http://www.verbraucherrechtliches.net/VRRL/VRRL-312e-BGB.html
BGB alte Fassung (bis 13.06.2014). § 312e. Wertersatz bei Fernabsatzverträgen, BGB neue Fassung (ab 13.06.2014). § 312e. Verletzung von Informationspflichten über Kosten. (1) Bei Fernabsatzverträgen über die Lieferung von Waren hat der Verbraucher abweic

§ 312e BGB - Verletzung von Informationspflichten über Kosten ...

https://openjur.de/g/bgb/312e.html
Der Unternehmer kann von dem Verbraucher Fracht-, Liefer- oder Versandkosten und sonstige Kosten nur verlangen, soweit er den Verbraucher über diese ...

Informationspflichten im E-Commerce - § 312 e BGB - Impressumspflicht

http://www.linksandlaw.info/fernabsatz-7-e-commerce.html
Im elektronischen Geschäftsverkehr müssen Unternehmer den Informationspflichten des § 312 e BGB genügen. Anwendungsbereich: Während das Fernabsatzrecht nur zwischen Unternehmern und Verbrauchern gilt, findet § 312 e BGB auch im Geschäftsverkehr zwischen


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 3 Schuldverhältnisse aus Verträgen › Titel 1 Begründung, Inhalt und Beendigung › Untertitel 2 Grundsätze bei Verbraucherverträgen und besondere Vertriebsformen › Kapitel 2 Außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und Fernabsatzverträge › § 312e

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 312e BGB
    § 312e Abs. 1 BGB oder § 312e Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung