Paragraph § 314 BGB

(1) Dauerschuldverhältnisse kann jeder Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.


(2) Besteht der wichtige Grund in der Verletzung einer Pflicht aus dem Vertrag, ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig. Für die Entbehrlichkeit der Bestimmung einer Frist zur Abhilfe und für die Entbehrlichkeit einer Abmahnung findet § 323 Absatz 2 Nummer 1 und 2 entsprechende Anwendung. Die Bestimmung einer Frist zur Abhilfe und eine Abmahnung sind auch entbehrlich, wenn besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Kündigung rechtfertigen.


(3) Der Berechtigte kann nur innerhalb einer angemessenen Frist kündigen, nachdem er vom Kündigungsgrund Kenntnis erlangt hat.


(4) Die Berechtigung, Schadensersatz zu verlangen, wird durch die Kündigung nicht ausgeschlossen.


Fußnoten

(1) Dauerschuldverhältnisse kann jeder Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

(2) Besteht der wichtige Grund in der Verletzung einer Pflicht aus dem Vertrag, ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig. Für die Entbehrlichkeit der Bestimmung einer Frist zur Abhilfe und für die Entbehrlichkeit einer Abmahnung findet § 323 Absatz 2 Nummer 1 und 2 entsprechende Anwendung. Die Bestimmung einer Frist zur Abhilfe und eine Abmahnung sind auch entbehrlich, wenn besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Kündigung rechtfertigen.

(3) Der Berechtigte kann nur innerhalb einer angemessenen Frist kündigen, nachdem er vom Kündigungsgrund Kenntnis erlangt hat.

(4) Die Berechtigung, Schadensersatz zu verlangen, wird durch die Kündigung nicht ausgeschlossen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen § 314 BGB

313 und 314

https://www.meyer-pritzl.jura.uni-kiel.de/de/ver/24062014%20-%20SR%20Zweiundzwa...
24.06.2014 - Die Störung der Geschäftsgrundlage (§ 313 BGB) .... Die Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund (§ 314 BGB).


PDF Dokumente zum Paragraphen § 314

NJW 2005, 3381 - HFK Rechtsanwälte

http://www.hfk.de/w/files/fachbeitraege/njw_2005_3381.pdf
21.10.2008 - Geschäftsgrundlage in § 313 BGB - ähnlich wie bei den im Rahmen des .... Allerdings ist nach § 314 III BGB die Kündigung nur binnen.

Die fristlose Kündigung im Mietrecht nach Miet - Deutscher ...

http://db.mietgerichtstag.de/tl_files/Dateien/Herbstveranstaltungen/haeublein.p...
314 BGB als neuer Grundtatbestand der fristlosen Kündigung von. Dauerschuldverhältnissen. Zu den Neuerungen, die das SchuReModG1 auf dem Gebiet des ...

Kündigung und Rücktritt - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
BGB, § 623 BGB). Ordentliche. Kündigung. • Gesetzliche Vorgabe (§ 490 BGB,. § 543 BGB, § 569 BGB, § 626. BGB, § 723 BGB). • Generalklausel (§ 314 BGB).

Prüfungsschemata SchRAT

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV008/AG2_Schemata.pdf
BGB in: JuS 2007, S. 793-798. ... Kündigung von Dauerschuldverhältnis aus wichtigem Grund (§ 314). 1. ... 323 Abs. 2 entbehrlich, § 314 Abs. 2 e.

Kündigung wegen privater Internetnutzung - Bartsch Rechtsanwälte

http://www.bartsch-rechtsanwaelte.de/media/docs/rm/kndigunginternetnutzung.pdf
174, 314 Abs. 2 BGB; § 1 KSchG; § 77 BayPersVG. 1. Ist eine dem Arbeitnehmer bereits zugegangene Kündigung aus formalen Grün- den unwirksam, muss die ...


Webseiten zum Paragraphen § 314

§ 314 BGB | Buergerliches-Gesetzbuch.net

http://buergerliches-gesetzbuch.net/paragraph-314
Paragraph § 314 des Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) mit zusätzlichem Recherchematerial wie Präsentationen, PDFs und Webseiten.

Kündigung von Dauerschuldverhältnissen gem. § 314 BGB - Lecturio

https://www.lecturio.de/magazin/kuendigung-von-dauerschuldverhaeltnissen/
Gemäß § 314 BGB können alle Dauerschuldverhältnisse durch Kündigung aus wichtigem Grund auch ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden.

Verträge: Vertragsbeendigung / 6.2 Kündigung aus wichtigem Grund ...

https://www.haufe.de/unternehmensfuehrung/profirma-professional/vertraege-vertr...
In § 314 BGB ist dieser Grundsatz nun gesetzlich geregelt. Die genannten Einzelbestimmungen bleiben daneben bestehen und gehen § 314 BGB ggf. als ...

Langfristige Verträge: Ausstieg selten möglich - n-tv.de

http://www.n-tv.de/ratgeber/Ausstieg-selten-moeglich-article344094.html
26.06.2007 - gibt der Paragraf 314 im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), erläutert Ronny Jahn, Jurist bei der Verbraucherzentrale Berlin. Danach dürfen auch ...

DVBS - spezial 3: Schriftenreihe zum Blindenrecht - Heft 09: 2.3.4.3 ...

http://www.dvbs-online.de/spezial/2006-11-1339-40-1338-1340.htm
2.3.4.3 Recht auf Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund nach § 314 BGB. § 314 Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus ...


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2Abschnitt 3Titel 1Untertitel 3§ 314

  • Zitatangaben Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Werbung
  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf die BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 314 BGB
    § 314 Abs. 1 BGB oder § 314 Abs. I BGB
    § 314 Abs. 2 BGB oder § 314 Abs. II BGB
    § 314 Abs. 3 BGB oder § 314 Abs. III BGB
    § 314 Abs. 4 BGB oder § 314 Abs. IIII BGB

© 2015 Buergerliches-Gesetzbuch.net