§ 356b BGB, Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte Vertragsurkunde, den schriftlichen Antrag des Darlehensnehmers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder seines Antrags zur Verfügung gestellt hat.


(2) Enthält bei einem Allgemein-Verbraucherdarlehensvertrag die dem Darlehensnehmer nach Absatz 1 zur Verfügung gestellte Urkunde die Pflichtangaben nach § 492 Absatz 2 nicht, beginnt die Frist erst mit Nachholung dieser Angaben gemäß § 492 Absatz 6. Enthält bei einem Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag die dem Darlehensnehmer nach Absatz 1 zur Verfügung gestellte Urkunde die Pflichtangaben zum Widerrufsrecht nach § 492 Absatz 2 in Verbindung mit Artikel 247 § 6 Absatz 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche nicht, beginnt die Frist erst mit Nachholung dieser Angaben gemäß § 492 Absatz 6. In den Fällen der Sätze 1 und 2 beträgt die Widerrufsfrist einen Monat. Das Widerrufsrecht bei einem Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag erlischt spätestens zwölf Monate und 14 Tage nach dem Vertragsschluss oder nach dem in Absatz 1 genannten Zeitpunkt, wenn dieser nach dem Vertragsschluss liegt.


(3) Die Widerrufsfrist beginnt im Falle des § 494 Absatz 7 bei einem Allgemein-Verbraucherdarlehensvertrag erst, wenn der Darlehensnehmer die dort bezeichnete Abschrift des Vertrags erhalten hat.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

STELLUNGNAHME zur öffentlichen Anhörung vor dem ...

https://www.bundestag.de/blob/390712/a5abd7899da779d9d0c4ffcdc66974f4/buelow-da...
14.10.2015 - oder zur Einbeziehung von Grundpfandrechten bei Immobiliar-Verbraucherkreditverträgen, die auf gewerblichen Grundstücken lasten, gemäß § 491 Abs.3 Nr.2 BGB-E1. Auf einige Regelungen möchte ich näher eingehen: 1. Ewiges Widerrufsrecht und Bef

Sachverhalt Teil 1: Der rüstige kinderlose und pensionierte Witwer W ...

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/jacoby/material/avkss16/Fall_11_SV...
Gem. § 356b BGB gilt vorliegend für Verbraucherdarlehnsverträge – bzw. die hier vorliegende Finanzierungshilfe nach § 506 BGB – etwas anderes. Zwar wurden dem H die Urkunden entsprechend § 356b Abs. 1 BGB ausgehändigt, allerdings enthielten diese die nac

Zivilrecht - Jura Intensiv Verlag

https://verlag.jura-intensiv.de/media/pdf/RA-06-14_ZivR_VerbRi.pdf
13.06.2014 - lehensverträge gem. § 491 BGB. Bei Verbraucherdarlehensverträgen gem. § 491 BGB räumt § 495. BGB dem Verbraucher das Widerrufsrecht ein. Für die Widerrufsfrist bestimmt § 356b BGB n.F. abweichende Regeln. Gem. § 356 I BGB. n.F. beginnt die W

SchuldR AT Teil 3 2015 - Juristisches Repetitorium Hemmer

https://www.repetitorium-hemmer.de/rep_pdf/12__12269_SchuldR_AT_Teil_3_2015.pdf
356b I BGB: Zusätzlich zum Vertragsschluss (§ 355 II BGB) ist für den Beginn der 14tägigen. Frist die Aushändigung einer Vertragsurkunde bzw. des schriftl. Antrags, oder einer Abschrift hiervon, an den Verbraucher erforderlich. § 356b II BGB: Fehlen die

Mandantenbrief Recht - Willitzer Baumann Schwed

https://www.willitzer-baumann-schwed.de/pdf/2016/04-2016-Mandantenbrief-Recht.p...
schluss bzw. Aushändigung der Vertragsurkunde an den Verbraucher erlöschen (§ 356 b Abs. 2 S. 4 BGB-E). Betroffene Darlehensnehmer sollten die Frist bis zum 21.06.2016 nutzen und überprüfen, ob in ihrem Fall ein Widerruf der bestehenden. Darlehensverträg


Webseiten zum Paragraphen

§ 356b BGB Widerrufsrecht bei ... - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a187816.htm
(1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte Vertragsurkunde, den schriftlichen Antrag des Darlehensnehmers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder seines Antrags zur.

Synopse zur Umsetzung der VRRL: § 356b BGB

http://www.verbraucherrechtliches.net/VRRL/VRRL-356b-BGB.html
BGB alte Fassung (bis 13.06.2014). § 356b. BGB neue Fassung (ab 13.06.2014). § 356b. Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen. ---, (1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 356b – Widerruf ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte Vertragsurkunde, den schriftlichen Antrag des Darlehensnehmers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder seines Antrags zur

§ 356b BGB - Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/bgb/356b/
356b BGB - § 356b Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen (1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte Vertragsurkunde, den.

BGB § 356b Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_356b/
356b Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen [4]. (1) Die Widerrufsfrist beginnt auch nicht, bevor der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer eine für diesen bestimmte Vertragsurkunde, den schriftlichen Antrag des Darlehensnehmers oder eine Abschrif


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 3 Schuldverhältnisse aus Verträgen › Titel 5 Rücktritt; Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen › Untertitel 2 Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen › § 356b

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 356b BGB
    § 356b Abs. 1 BGB oder § 356b Abs. I BGB
    § 356b Abs. 2 BGB oder § 356b Abs. II BGB
    § 356b Abs. 3 BGB oder § 356b Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung