§ 566e BGB, Mitteilung des Eigentumsübergangs durch den Vermieter
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Teilt der Vermieter dem Mieter mit, dass er das Eigentum an dem vermieteten Wohnraum auf einen Dritten übertragen hat, so muss er in Ansehung der Mietforderung dem Mieter gegenüber die mitgeteilte Übertragung gegen sich gelten lassen, auch wenn sie nicht erfolgt oder nicht wirksam ist.


(2) Die Mitteilung kann nur mit Zustimmung desjenigen zurückgenommen werden, der als der neue Eigentümer bezeichnet worden ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

BGB 6 – Lösungsvorschlag - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/BGB6_Loesung.pdf
25.11.2006 - M könnte aber gegenüber G gem. § 986 I zum Besitz berechtigt sein, wenn zwischen. M und G ein Mietverhältnis gem. §§ 535 ff. besteht. Dieses Mietverhältnis könnten V und M begründet haben und es könnte gem. § 566 auf G übergegangen sein. 1 Z

Besonderheiten bei Wohnraummiete - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
Schutz des Mieters. • Mithaftung des bisherigen Vermieters (§ 566 Abs. 2. BGB) für SchE bis frühestmögliche Kündigung nach. Mitteilung des Wechsels. • Rechtsgeschäfte mit bisherigem Vermieter (§ 566c, lex specialis zu § 407 BGB). • Aufrechnung mit Forder

Examensklausurenkurs Zivilrecht Klausur vom 16. Dezember 2016

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/reichard/klausurenkurs/Klausurenku...
30.01.2017 - lich relativen Wirkung von schuldrechtlichen Verträgen (§ 566 BGB) ergibt sich keine andere Wertung. Zwar wird der Grundsatz der Relativität der. Schuldverhältnisse durchbrochen, indem die Untervermietung auch gegenüber dem Erwerber gilt. Di

Wechsel der Vertragsparteien (und Verwandtes) - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV008/UnirepSR-0910/RepVertrSR-9F....
04.01.2010 - Von einem echten Wechsel der Vertragspartien kann man sprechen. – Beim Eintritt von Angehörigen in das Mietverhältnis nach §§ 563 BGB. – Bei einer Veräußerung der Mietsache nach § 566 BGB. → aber das Gesetz nennt den Veräußerer weiter Vermie

Vertragsstörungen im Mietrecht - Other - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/zusatzinfos/ihv_l%C3%BCtzenkirchen.pdf
cc) Rückgewähranspruch nach Beendigung des Mietvertrages . . 379 c) Vorausverfügung über die Miete, § 566b BGB . . . . . . . . . . . . . 381 d) Rechtsgeschäfte über die Entrichtung der Miete, 566b BGB . . 383 e) Aufrechnung, § 566d BGB . . . . . . . . .


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 566e – Mitteilung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) Teilt der Vermieter dem Mieter mit, dass er das Eigentum an dem vermieteten Wohnraum auf einen Dritten übertragen hat, so muss er in Ansehung der Mietforderung dem Mieter gegenüber die mitgeteilte Übertragung gegen sich gelten lassen, au

BGB §§ 566, 566e Erwerberansprüche vermietete Immobilie ... - Haufe

https://www.haufe.de/immobilien/wohnungswirtschaft/wohnungswirtschaftliche-urte...
BGB §§ 566, 566e Erwerberansprüche vermietete Immobilie Bild: Haufe Online Redaktion. AG Bremen, Urteil vom 2.5.2013, 9 C 565/12. Der Erwerber einer vermieteten Immobilie kann den Zahlungsverzug des Mieters hinreichend sicher stellen, wenn er dem Mieter

§§ 566c bis 566e BGB Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/s1.htm?a=566c-566e&ag=6597
1Ein Rechtsgeschäft, das zwischen dem Mieter und dem Vermieter über die Mietforderung vorgenommen wird, insbesondere die Entrichtung der Miete, ist dem Erwerber gegenüber wirksam, soweit es sich nicht auf die Miete für eine spätere Zeit als den Kalenderm

§ 566e BGB Mitteilung des Eigentumsübergangs durch den ... - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a92253.htm
(1) Teilt der Vermieter dem Mieter mit, dass er das Eigentum an dem vermieteten Wohnraum auf einen Dritten übertragen hat, so muss er in Ansehung der Mietforderung dem Mieter gegenüber die mitgeteilte Übertragung gegen sich gelten lassen,

§§ 566 bis 566e BGB Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/s1.htm?a=566-566e&ag=6597
(1) Wird der vermietete Wohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Dritten veräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich während der Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pf


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 5 Mietvertrag, Pachtvertrag › Untertitel 2 Mietverhältnisse über Wohnraum › Kapitel 4 Wechsel der Vertragsparteien › § 566e

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 566e BGB
    § 566e Abs. 1 BGB oder § 566e Abs. I BGB
    § 566e Abs. 2 BGB oder § 566e Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung