§ 1908b BGB, Entlassung des Betreuers
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Das Betreuungsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist oder ein anderer wichtiger Grund für die Entlassung vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt auch vor, wenn der Betreuer eine erforderliche Abrechnung vorsätzlich falsch erteilt oder den erforderlichen persönlichen Kontakt zum Betreuten nicht gehalten hat. Das Gericht soll den nach § 1897 Abs. 6 bestellten Betreuer entlassen, wenn der Betreute durch eine oder mehrere andere Personen außerhalb einer Berufsausübung betreut werden kann.


(2) Der Betreuer kann seine Entlassung verlangen, wenn nach seiner Bestellung Umstände eintreten, auf Grund derer ihm die Betreuung nicht mehr zugemutet werden kann.


(3) Das Gericht kann den Betreuer entlassen, wenn der Betreute eine gleich geeignete Person, die zur Übernahme bereit ist, als neuen Betreuer vorschlägt.


(4) Der Vereinsbetreuer ist auch zu entlassen, wenn der Verein dies beantragt. Ist die Entlassung nicht zum Wohl des Betreuten erforderlich, so kann das Betreuungsgericht statt dessen mit Einverständnis des Betreuers aussprechen, dass dieser die Betreuung künftig als Privatperson weiterführt. Die Sätze 1 und 2 gelten für den Behördenbetreuer entsprechend.


(5) Der Verein oder die Behörde ist zu entlassen, sobald der Betreute durch eine oder mehrere natürliche Personen hinreichend betreut werden kann.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Betreuung im Tandem und die Betreuungsrichter/Innen

http://www.bit-projekt.de/documents/Betreuungsrichter.pps
Unkenntnis der Rechtsprechung des OLG Frankfurt/Main: keine Entlassung des Altbetreuers nach § 1908b BGB, sondern neue Betreuerauswahl bei Betreuungsverlängerung; Rechtspolitisches Signal des Bundesgesetzgebers des 2. BtÄndG ist angekommen: Mischkalkulat

Referat A. Foerster.ppt

http://www.bvfbev.de/mitgliederinformationen_des_BVfB/articles/tag-der-freien-b...
Danach kann der Betreuer auf seinen Antrag entlassen werden, wenn ihm die Betreuung nicht mehr zuzumuten ist (§1908b Abs. 2 BGB). Die weite Fassung der Regelung ermöglicht, alle in Betracht kommenden Umstände zu erfassen, gleichgültig ob sie in der Perso


PDF Dokumente zum Paragraphen

Pflichten des Betreuers der Betreuerin

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/53/betreuungunddemenz/Pflichten_...
wenn er aus besonderen Gründen aus der Betreuung entlassen werden möchte, z.B. aus gesundheitlichen, beruflichen oder familiären Gründen (§ 1908b Abs. 2 BGB). ▫ Ein Betreuer mit dem Aufgabenkreis Gesundheitssorge/Heilbehandlung kann in die Heil- behandlu

Zur Geeignetheit eines Betreuers - htw saar

https://www.htwsaar.de/sowi/fakultaet/personen/professoren/prof-dr-robert-rossb...
Das Vormundschaftsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die. Angelegenheiten der Betroffenen zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist oder ein anderer wichtiger Grund für die Entlassung vorliegt (§ 1908 b Abs. 1 S. 1 BGB). Für die.

BGB § 1896 Voraussetzungen BGB § 1897 Bestellung einer ...

http://www.hospiz-andernach-pellenz.de/pdf/Bgb_Betreuungsrecht.pdf
BGB § 1908b Entlassung des Betreuers. (1) Das Vormundschaftsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die. Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist oder ein an- derer wichtiger Grund für die Entlassung vorl

BGB §§ 1908b, 1908c, 1908d - SKM - Diözesanverein Trier e. V.

http://www.skm-bistum-trier.de/upload/dokumente/10148.pdf
16.09.2008 - Vor der Entlassung eines Betreuers hat das Vormundschaftsgericht den Betroffenen und den Betreuer persönlich anzuhören, wenn der Betroffene der Entlassung des Betreuers nach § 1908b BGB widerspricht (§. 69i Abs. 7 S. 1 FGG). Formal hat das V

Kriterien für die Bewertung eines ausreichenden Kontakts ... - (BdB) eV

https://bdb-ev.de/module/datei_upload/download.php?file_id=252
05.07.2012 - Zeitabschnitte zu legen ist. § 1908b BGB Entlassung des Betreuers (Stand Juni 2011). (1) Das Betreuungsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist ode


Webseiten zum Paragraphen

Betreuerwechsel – Betreuungsrecht-Lexikon - Bundesanzeiger Verlag

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Betreuerwechsel
Ein Betreuer kann, wenn ihm die Betreuung aufgrund neu eingetretener Umstände nicht mehr zugemutet werden kann, seine Entlassung beim Betreuungsgericht verlangen (§ 1908b Abs. 2 BGB). Aufgrund der weiten Fassung der Bestimmung können alle in Betracht kom

Entlassung aus „sonstigem wichtigen Grund“ nach § 1908 b Abs. 1 BGB

http://www.betreuungsrecht.de/betreuer/entlassung-aus-%E2%80%9Esonstigem-wichti...
Die Entlassung des Betreuers aus ?sonstigem wichtigen Grund? zielt darauf ab, einen Betreuerwechsel im Interesse des Betreuten durchzuführen, ohne gleichzeitig den Betreuer als nicht geeignet zu bewerten. Bei der Ermittlung, ob ein Betreuer aus ?sonstig.

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1908b - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) 1Das Betreuungsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist oder ein anderer wichtiger Grund für die Entlassung vorliegt. 2Ein wichtiger Grund lieg

§ 1908b BGB Entlassung des Betreuers Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93571.htm
(1) Das Betreuungsgericht hat den Betreuer zu entlassen, wenn seine Eignung, die Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen, nicht mehr gewährleistet ist oder ein anderer wichtiger Grund für die Entlassung vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt auch.

Entlassung des Betreuers | Betreuungsrecht-Ratgeber

http://www.betreuungsrecht-ratgeber.de/betreuungsrecht/rechte-des-betreuers/ent...
Entlassung auf Verlangen des Betreuers. Nach § 1908b Abs. 2 BGB kann der Betreuer vom Gericht seine Entlassung verlangen, wenn im Laufe der Betreuung Umstände eintreten, auf Grund derer ihm die weitere Ausübung der Betreuung nicht mehr zumutbar ist.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 3 Vormundschaft, Rechtliche Betreuung, Pflegschaft › Titel 2 Rechtliche Betreuung › § 1908b

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1908b BGB
    § 1908b Abs. 1 BGB oder § 1908b Abs. I BGB
    § 1908b Abs. 2 BGB oder § 1908b Abs. II BGB
    § 1908b Abs. 3 BGB oder § 1908b Abs. III BGB
    § 1908b Abs. 4 BGB oder § 1908b Abs. IV BGB
    § 1908b Abs. 5 BGB oder § 1908b Abs. V BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung