§ 1626d BGB, Form; Mitteilungspflicht
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Sorgeerklärungen und Zustimmungen müssen öffentlich beurkundet werden.


(2) Die beurkundende Stelle teilt die Abgabe von Sorgeerklärungen und Zustimmungen unter Angabe des Geburtsdatums und des Geburtsorts des Kindes sowie des Namens, den das Kind zur Zeit der Beurkundung seiner Geburt geführt hat, dem nach § 87c Abs. 6 Satz 2 des Achten Buches Sozialgesetzbuch zuständigen Jugendamt zu den in § 58a des Achten Buches Sozialgesetzbuch genannten Zwecken unverzüglich mit.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

266 Abs. 2 FamFG - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
1360a Abs. 1 BGB: Angemessener Unterhalt ist alles, was nach den Verhältnissen der Ehegatten erforderlich ist, um die Kosten des Haushalts zu bestreiten und ..... 1626d. Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs gilt entsprechend. Vorschrift eingefügt durch


Word Dokumente zum Paragraphen

Nichteheliches Kind (korrekt: »Kind nichtverheirateter Eltern«) ist ein ...

http://www.nomos.de/fileadmin/nomos/Nichteheliches_Kind.docx
Die Abgabe ist auch schon vor Geburt des Kindes möglich (§ 1626b Abs. 2 BGB). Sie muss öffentlich beurkundet werden (§ 1626d Abs. 1 BGB). Eine solche öffentliche Beurkundung kann beispielsweise durch einen Notar, das → Jugendamt oder – wenn sich einer od

Antragsstellerin - Berlin.de

https://www.berlin.de/ba-neukoelln/politik-und-verwaltung/aemter/jugendamt/beis...
Wurde keine Sorgeerklärung nach § 1626 a Abs. 1 Nr. 1 BGB abgegeben und ist die elterliche Sorge nicht aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung durch das Familiengericht nach § 1626 a Abs. 1 Nr. 3 BGB auf die Eltern übertragen worden und ist keine Sorge

Beurkundungs- und Berufsrecht – Fehlende Unterschriften bei ...

http://www.dnotv.de/wp-content/uploads/notarpruefung-6-2010.doc
Es ist ein Ergänzungspfleger vom Familiengericht zu bestellen (§§ 1909 Abs. 1 Satz 1, 1915 Abs. 1 Satz 1, 1774 BGB, § 151 Nr. 5 FamFG). ... ist beim Jugendamt eine schriftliche Auskunft darüber einzuholen, dass keine Mitteilung über Sorgeerklärungen „der

Prof

http://www.verfahrensrecht.jura.uni-koeln.de/fileadmin/sites/instverf/materiali...
Angelegenheiten des täglichen Lebens im gemeinsamen Haushalt. 2. Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind, haben nur dann die gemeinsame elterliche Sorge, wenn sie eine gemeinsame Sorgeerklärung unter Beachtung der Formalien in §§ 1626 b Abs.1, 162


PDF Dokumente zum Paragraphen

VON § 1626 A BGB - Deutscher Juristinnenbund eV

https://www.djb.de/static/common/download.php/savepm/2705/PM10_24_Sorgerecht-Ge...
13.09.2010 - Es ist unumgänglich für das Wohl des Kindes, dass beginnend mit seiner Geburt eine Person existiert, die rechtsverbindlich für es handeln kann, nämlich die Mutter des Kindes (§ 1626a. Abs. 3 BGB). Der Vater kann einen Antrag auf Mitsorge ste

GE Elterliche Sorge

https://www.dfgt.de/resources/Referentenentwurf_Elterliche_Sorge.pdf
22.06.2012 - Im Übrigen hat die Mutter die elterliche Sorge allein (§ 1626a Absatz 2 BGB). Ohne den. Willen der ... herigen Regelungen der §§ 1626a Absatz 1 Nummer 1 und 1672 Absatz 1 BGB mit Arti- kel 6 Absatz 2 des .... In § 1626d Absatz 2 werden die W

Das Sorgerecht Die elterliche Sorge - Berlin-Brandenburger ...

http://www.vaeterinitiative.org/downloads/Broschuere%20Das%20Sorgerecht.pdf
Familiengericht hat die Zustimmung auf Antrag des beschränkt geschäftsfähigen Elternteils zu ersetzen, wenn die Sorgeerklärung dem Wohl dieses. Elternteils nicht widerspricht. § 1626d BGB. (1) Sorgeerklärungen und Zustimmungen müssen öffentlich beurkunde

SORGEERKLÄRUNG Jugendamt (Name der Stadt) Beurk.Reg.Nr ...

https://ambberlino.esteri.it/ambasciata_berlino/resource/doc/2016/04/formular_s...
Eine gerichtliche Entscheidung über die elterliche Sorge oder deren Änderung im Sinne des §. 1626b Abs.3 BGB liegt nicht vor. Wir wurden darauf hingewiesen, dass die Sorgeerklärung dem Jugendamt ______ (Stadt) gemäß § 1626d BGB zum Zwecke evtl. Auskunfts

Gesetzentwurf - DIP - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/15/015/1501552.pdf
18.09.2003 - Deutscher Bundestag – 15. Wahlperiode. – 11 –. Drucksache 15/1552 in § 1626d Abs. 2 BGB nur den Geburtsort und den Namen des Kindes mitteilen, sondern nunmehr auch dessen Ge- burtsdatum (vgl. auch Anpassung in § 1626d Abs. 2 BGB). Die Angabe


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1626d – Form ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) Sorgeerklärungen und Zustimmungen müssen öffentlich beurkundet werden. (2) Die beurkundende Stelle teilte die Abgabe von Sorgeerklärungen und Zustimmungen unter Angabe des Geburtsdatums und Geburtsorts des Kindes sowie des Namens, den das Kind zur Ze

.§ 1626d BGB Form; Mitteilungspflicht - Brennecke & Partner

https://www.brennecke-partner.de/1626d-BGB-Form-Mitteilungspflicht_62310
1626d BGB Form; Mitteilungspflicht. (1) Sorgeerklärungen und Zustimmungen müssen öffentlich beurkundet werden. (2) Die beurkundende Stelle teilt die Abgabe von Sorgeerklärungen und Zustimmungen unter Angabe des Geburtsdatums und des Geburtsorts des Kinde

Elterliche Sorge - Teil 2: Was bedeutet und umfasst elterliche Sorge ...

https://www.familienhandbuch.de/familie-leben/recht/ehe-familie/ElterlicheSorge...
Die Sorgeerklärungen i.S.v. § 1626 a Abs.1 Nr.1 BGB müssen öffentlich beurkundet werden (§ 1626 d Abs.1 BGB). Beurkundungen nehmen Jugendämter (§ 59 Abs.1 S.1 Nr.8 SGB VIII) und Notare vor. Im Falle des Streites in Bezug auf gemeinsame elterliche Sorge k

§§ 1626a bis 1626e BGB - Sorgerecht nicht miteinander verheirateter ...

https://www.lattermann-anwaltsbuero.de/sorgerecht-gesetze/%C2%A7-1626a-bgb-sorg...
1626d BGB Form; Mitteilungspflicht. (1) Sorgeerklärungen und Zustimmungen müssen öffentlich beurkundet werden. (2) Die beurkundende Stelle teilt die Abgabe von Sorgeerklärungen und Zustimmungen unter Angabe des Geburtsdatums und des Geburtsorts des Kinde

BGB - 4.Buch - SIDI Blume

http://www.sidiblume.de/info-rom/allg/bgb4.htm
Dezember 2003) - siehe § 1626d BGB -; Artikel 7 des Gesetzes zur Modernisierung des Investmentwesens und zur Besteuerung von Investmentvermögen (Investmentmodernisierungsgesetz) (BGBl. 2003 Teil I Nr. 62 S. 2676, ausgegeben zu Bonn am 19. Dezember 2003)


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 5 Elterliche Sorge › § 1626d

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1626d BGB
    § 1626d Abs. 1 BGB oder § 1626d Abs. I BGB
    § 1626d Abs. 2 BGB oder § 1626d Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung