§ 927 BGB, Aufgebotsverfahren
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann, wenn das Grundstück seit 30 Jahren im Eigenbesitz eines anderen ist, im Wege des Aufgebotsverfahrens mit seinem Recht ausgeschlossen werden. Die Besitzzeit wird in gleicher Weise berechnet wie die Frist für die Ersitzung einer beweglichen Sache. Ist der Eigentümer im Grundbuch eingetragen, so ist das Aufgebotsverfahren nur zulässig, wenn er gestorben oder verschollen ist und eine Eintragung in das Grundbuch, die der Zustimmung des Eigentümers bedurfte, seit 30 Jahren nicht erfolgt ist.


(2) Derjenige, welcher den Ausschließungsbeschluss erwirkt hat, erlangt das Eigentum dadurch, dass er sich als Eigentümer in das Grundbuch eintragen lässt.


(3) Ist vor dem Erlass des Ausschließungsbeschlusses ein Dritter als Eigentümer oder wegen des Eigentums eines Dritten ein Widerspruch gegen die Richtigkeit des Grundbuchs eingetragen worden, so wirkt der Ausschließungsbeschluss nicht gegen den Dritten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

BGB § 927; ZPO §§ 946, 977 ff. Aufgebot des ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/50fd7446-3dba-4e87-951d-652052e93bf7/aufgebot...
02.06.2000 - In dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt sind im Grundbuch für ein unbebautes Grundstück. 12 Miterben in Erbengemeinschaft eingetragen. 3 der eingetragenen Miterben haben ein. Ausschlußurteil nach §§ 927 BGB, 977 ff. ZPO gegen 7 andere Mit

10 § 10 Die Ersitzung und Aneignung von Grundstücken - Nomos Shop

http://www.nomos-shop.de/_assets/downloads/9783832938475_lese03.pdf
Man kann die Tabularersitzung somit als eine Art „Er- sitzung der Lastenfreiheit“5 verstehen. III. Die Ersitzung gegen die Buchlage nach § 927 BGB. Jedoch kennt das BGB auch eine Art der Ersitzung gegen die im Grundbuch ausge- wiesene Buchlage (praescrip

Aufgebotsverfahren zur Ausschließung eines ... - Bayern.Recht

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Pdf/Y-300-Z-BECKRS-B-2017-N-105544?all=Fal...
22.02.2017 - BGB § 927. FamFG §§ 433, 442 ff. Leitsätze: 1. Zu den Voraussetzungen eines von der Kommune betriebenen Aufgebotsverfahrens zur. Ausschließung eines Eigentümers an einer Gehwegfläche entlang einer innerstädtischen Straße. 2. Mit der Glaubhaf

Lösungs- skizze A 927 A. Originäre (vor-)vertragliche Ansprüche (–) B ...

https://www.alpmann-schmidt.de/downloads/Leseproben/a715.pdf
Minderung, Gewährleistungsausschluss, § 476 BGB, § 377 HGB;. Körperschaft öffentlichen Rechts als Verbraucher und Kaufmann;. Bürgschaft: Form, Vorausklage; Testament: Auslegung, Widerruf;. Gesamtschuldnerausgleich, Übergang der Sicherheiten. A 927. A. Or

Recht lernen am Computer?! - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
Buchversitzung. Kontratabularersitzung. Erlöschen zu unrecht gelöschter Belastungen. (§ 901 Abs. 1 S. 1 BGB). → lastenfreie Ersitzung. 30 jähriger Eigenbesitz keine Eintragung /. Nichteigentümer eingetragen. → Ausschließungsbeschluss. (§ 439 FamFG) → § 9


Webseiten zum Paragraphen

§ 927 BGB Aufgebotsverfahren Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a92694.htm
(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann, wenn das Grundstück seit 30 Jahren im Eigenbesitz eines anderen ist, im Wege des Aufgebotsverfahrens mit seinem Recht ausgeschlossen werden. Die Besitzzeit wird in gleicher Weise berechnet wie die.

Flurbereinigung.org - Aufgebotsverfahren

http://www.flurbereinigung.org/index.php/abhandlungen/21-aufgebotsverfahren
10.01.2013 - 927 BGB kann der Eigentümer eines Grundstückes im Weges eines Aufgebotsverfahrens ausgeschlossen werden. Antragsberechtigt ist der Eigenbesitzer. Eigenbesitzer ist gem. § 872 BGB derjenige, der die Sache als ihm gehörend besitzt und wie ein

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 927 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Nach § 900 kann ein als Eigentümer eingetragener Eigenbesitzer das Eigentum am Grundstück durch Ersitzung erwerben. § 927 ermöglicht daneben den Eigentumserwerb des Eigenbesitzers eines Grundstücks unabhängig davon, ob der Eigenbesitzer im Grundbuch als

Aufgebot nach § 927 BGB [Archiv] - rechtspflegerforum.de - Fach ...

http://www.rechtspflegerforum.de/archive/index.php/t-15827.html
Hilfe! Sowas hab ich noch nie gesehen: Ein Aufgebotsverfahren, bei dem es um Ersitzung eines grundstückes geht. Laut § 927 BGB muss sich das Grundstück seit mehr als 30 Jahren im Eigenbesitz des Antragstellers befinden. Jetzt meine Frage: Die gute Frau h

BGB § 927 Aufgebotsverfahren - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_927/
927 Aufgebotsverfahren [1]. (1) 1Der Eigentümer eines Grundstücks kann, wenn das Grundstück seit 30 Jahren im Eigenbesitz eines anderen ist, im Wege des Aufgebotsverfahrens mit seinem Recht ausgeschlossen werden. 2Die Besitzzeit wird in gleicher Weise be


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 3 Sachenrecht › Abschnitt 3 Eigentum › Titel 2 Erwerb und Verlust des Eigentums an Grundstücken › § 927

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 927 BGB
    § 927 Abs. 1 BGB oder § 927 Abs. I BGB
    § 927 Abs. 2 BGB oder § 927 Abs. II BGB
    § 927 Abs. 3 BGB oder § 927 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung