§ 816 BGB, Verfügung eines Nichtberechtigten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Trifft ein Nichtberechtigter über einen Gegenstand eine Verfügung, die dem Berechtigten gegenüber wirksam ist, so ist er dem Berechtigten zur Herausgabe des durch die Verfügung Erlangten verpflichtet. Erfolgt die Verfügung unentgeltlich, so trifft die gleiche Verpflichtung denjenigen, welcher auf Grund der Verfügung unmittelbar einen rechtlichen Vorteil erlangt.


(2) Wird an einen Nichtberechtigten eine Leistung bewirkt, die dem Berechtigten gegenüber wirksam ist, so ist der Nichtberechtigte dem Berechtigten zur Herausgabe des Geleisteten verpflichtet.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Nichtleistungskondiktion nach § 816 I 1 BGB - Examensrelevant

http://examensrelevant.de/wp-content/uploads/2016/02/L%C3%B6sung-Fall-8-Der-Erw...
Nichtleistungskondiktion nach § 816 I 1 BGB. Merke: Der Anspruch richtet sich gegen den Nichtberechtigten. A. Voraussetzungen. I. Vorliegen einer rechtsgeschäftlichen Verfügung. Def.: Verfügung ist jedes Rechtsgeschäft, durch das ein Recht begründet, auf

Fälle Fall 1 (Jungbullenfall) nach BGHZ 55, 176 Dieb D stiehlt von ...

http://www.uni-muenster.de/Jura.unirep/Veranstaltungen/Materialien_Ebers/Repete...
816 I 1, 951 BGB. Dr. Martin Ebers. Seite 1. Fälle. Fall 1 (Jungbullenfall) nach BGHZ 55, 176. Dieb D stiehlt von Bauer B zwei Jungbullen. Er verkauft die Tiere an den Fleischfabrikanten K, der sie umgehend verwurstet. Welche Ansprüche bestehen zwischen

Fall 7: Lederhosen - jura.uni-mainz.de

http://www.jura.uni-mainz.de/kaiser/Dateien/Examenskurs_Bereicherungsrecht__-_F...
BGB – Subsidiarität der Nichtleistungs- kondiktion – Eingriffskondiktion – Sonderfall der Eingriffskondiktion: § 816 I 1 BGB – Herausgabe des Veräußerungserlöses. Literatur: Giesen, Grundsätze der Konfliktlösung im Besonderen. Schuldrecht: Die ungerechtf

Lösungshinweise zur 1. Hausarbeit.pdf

https://www.jura.uni-tuebingen.de/professoren_und_dozenten/schiemann/veranstalt...
816 I 2 BGB („Einheitskondiktion“). V könnte gegen D einen Herausgabeanspruch aus § 816 I 2 BGB haben. 1. Dann müsste D zunächst auf Grund der Verfügung des M unmittelbar einen rechtlichen. Vorteil erlangt haben. Das ist der Fall, weil D durch die Verfüg

Es handelt sich nicht um eine ausformulierte Lösung im Gutachtenstil ...

https://www.uni-goettingen.de/de/l%C3%B6sungsskizze/128610.html
Bösgläubigkeit des N (-) a) Kein böser Glaube bei Besitzerlangung, § 990 I 1 BGB b) Keine spätere Kenntnis vor der Weitergabe der Geldscheine an X, § 990 I 2 BGB. III. Anspruch aus § 816 I 1. 1. Anwendbarkeit der §§ 812 ff. BGB. Unproblematisch (+), sowe


Webseiten zum Paragraphen

Entgeltliche Verfügung eines Nichtberechtigten (§ 816 Abs. 1 S. 1 BGB)

https://www.juracademy.de/schuldrecht-bt3/entgeltliche-verfuegung-nichtberechti...
Im Normalfall bereitet das Merkmal der Verfügung in bereicherungsrechtlichen Klausuren keine besonderen Probleme. Wie schon erwähnt dient § 816 insgesamt dem Ausgleich für zwar unberechtigte, aber aus Verkehrsschutzgründen vom Gesetz (zunächst) akzeptier

Examensrepetitorium Jura: BGB Schuldrecht: Nichtleistungskondiktion ...

https://de.wikibooks.org/wiki/Examensrepetitorium_Jura:_BGB_Schuldrecht:_Nichtl...
Weiter zu § 816 BGB - [Bearbeiten]. Die Vorschrift regelt drei Sonderfälle der Eingriffskondiktion (h. M.): die entgeltliche bzw. unentgeltliche Verfügung eines Nichtberechtigten (§ 816 Abs. 1 S. 1 bzw. 2) sowie die Leistung an einen Nichtberechtigten (§

Verfügung eines Nichtberechtigten, § 816 I 1 BGB - Exkurs - Jura Online

https://jura-online.de/learn/verfuegung-eines-nichtberechtigten-816-i-1-bgb/119...
Jura online lernen auf Jura Online mit dem Exkurs zu 'Verfügung eines Nichtberechtigten, § 816 I 1 BGB' im Bereich 'Bereicherungsrecht'

Schema zur entgeltlichen Verfügung eines Nichtberechtigten, § 816 I ...

https://www.iurastudent.de/schemata/schema-zur-entgeltlichen-verf-gung-eines-ni...
I. § 816 I S. 1 BGB 1. Verfügung Darunter ist jede Aufhebung, Übertragung, Belastung und Inhaltsänderung einer Rechtsposition zu verstehen. 2. Entgeltlichkeit dieser Verfügung 3. keine Berechtigung des Verfügenden Die Berechtigung meint die Befugnis, das

Wirksamkeit einer Verfügung iRd § 816 BGB - Onlinerecht24.de

http://www.onlinerecht24.de/gesetzl/816aBGB.html
Wann ist bei § 816 I 1 BGB die Verfügung dem Berechtigten gegenüber wirksam? Die Verfügung ist dem Berechtigten gegenüber wirksam, wenn dieser infolge der Verfügung sein Recht an dem Gegenstand verloren hat: Gutgläubiger Erwerb nach §§ 929 S.1, 932 BGB.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 26 Ungerechtfertigte Bereicherung › § 816

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 816 BGB
    § 816 Abs. 1 BGB oder § 816 Abs. I BGB
    § 816 Abs. 2 BGB oder § 816 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung