§ 738 BGB, Auseinandersetzung beim Ausscheiden
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so wächst sein Anteil am Gesellschaftsvermögen den übrigen Gesellschaftern zu. Diese sind verpflichtet, dem Ausscheidenden die Gegenstände, die er der Gesellschaft zur Benutzung überlassen hat, nach Maßgabe des § 732 zurückzugeben, ihn von den gemeinschaftlichen Schulden zu befreien und ihm dasjenige zu zahlen, was er bei der Auseinandersetzung erhalten würde, wenn die Gesellschaft zur Zeit seines Ausscheidens aufgelöst worden wäre. Sind gemeinschaftliche Schulden noch nicht fällig, so können die übrigen Gesellschafter dem Ausscheidenden, statt ihn zu befreien, Sicherheit leisten.


(2) Der Wert des Gesellschaftsvermögens ist, soweit erforderlich, im Wege der Schätzung zu ermitteln.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Auseinandersetzung des Gesellschaftsvermögens nach ...

https://d-nb.info/1041224656/34
28.06.2013 - DAS AUSSCHEIDEN DES GESELLSCHAFTERS AUS. DER FORTBESTEHENDEN GESELLSCHAFT,. §§ 736 FF. BGB. 211. 9. Kapitel. Grundlagen. 212. § 24 Die Fortsetzungsklausel. 212. § 25 Rechtsfolgen des Ausscheidens. 213. § 26 Die Systematik der §§ 738 ff. BGB.

GbR-Ansprüche-Schema

https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/ls-bezzenberger/GbR-Anspr%C3%BC...
738 I 2 BGB (Anspruch des ausgeschiedenen Gesellschafters; Freistellungsanspruch wandelt sich nach Leistung an den Gläubiger in Erstattungsanspruch gegen die Gesellschaft um). II. Ansprüche gegen Mitgesellschafter gemäß § 426 I BGB (Gesamtschuldnerregres

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12112 letzte Aktualisierung: 04.08 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/98a8bf71-d2d3-4689-9431-bb2c84a4dcfb/12112.pdf
04.08.2004 - BGB §§ 738, 2325. Minderung von Pflichtteilsergänzungsansprüchen durch Fortsetzungsklausel unter Abfin- dungsausschluss im Gesellschaftsvertrag. I. Sachverhalt. Zwei Lebensgefährten (der eine 69, der andere 57 Jahre alt) wollen eine Gesellsc

Personengesellschaftsrechtliche Anwachsung und ... - ZAAR

http://www.zaar.uni-muenchen.de/download/event/vortrag/2009/vr_0902_neufeld_ho....
738 Abs. 1 S. 1 BGB: “Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft. Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so wächst sein Anteil am Gesellschafts- vermögen den übrigen Gesellschaftern zu.” vermögen den übrigen Gesellschaftern zu. ABU D

Examenskurs: Gesellschaftsrecht

https://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02130100/Wintersemester_2012_13/Exa...
738 BGB: die sog. Anwachsung). Das Recht der BGB-Gesellschaft entscheidet sich also nicht eindeutig in der Frage, ob die Gesellschaft als solche ein eigenes Rechtssubjekt ist. Letztlich setzte sich die Erkenntnis durch, dass die Versagung von Rechtsfähig


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 738 BGB –Auseinandersetzung beim ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-16/Auseinandersetzung-beim-Aus...
(1) Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so wächst sein Anteil am Gesellschaftsvermögen den übrigen Gesellschaftern zu. Diese sind verpflichtet, dem Ausscheidenden die Gegenstände, die er der Gesellschaft zur Benutzung überlassen hat, na

BGB § 738 Auseinandersetzung beim Ausscheiden - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_738/
20.07.2017 - 738 Auseinandersetzung beim Ausscheiden. (1) 1Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so wächst sein Anteil am Gesellschaftsvermögen den übrigen Gesellschaftern zu. 2Diese sind verpflichtet, dem Ausscheidenden die Gegenstände,

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 738 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) 1Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus, so wächst sein Anteil am Gesellschaftsvermögen den übrigen Gesellschaftern zu. 2Diese sind verpflichtet, dem Ausscheidenden die Gegenstände, die er der Gesellschaft zur Benutzung übe

Die Anwachsung - Kanzlei Knackstedt

http://www.kanzlei-knackstedt.de/publikationen.php?action=details&ID=25&rubriki...
Er wird in § 738 BGB, also im Recht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts, benutzt. Demzufolge gilt er gemäß §§ 105, 161 HGB entsprechend für die Personenhandelsgesellschaften, . § 738 BGB regelt, dass ein ausscheidender Gesellschafter für den Verlust sei

BGH: Ausscheiden des vorletzten Gesellschafters aus BGB-Gesellschaft

http://betriebs-berater.ruw.de/wirtschaftsrecht/urteile/Ausscheiden-des-vorletz...
27.08.2008 - Gericht: Bundesgerichtshof Urteil verkündet am 07.07.2008 Aktenzeichen: II ZR 37/07 Rechtsgebiete: BGB, InsO Vorschriften: BGB § 728 BGB § 738 BGB §§ 812 ff. InsO § 80 InsO § 110 Abs. 1 Satz 1 a) Scheidet der vorletzte.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 16 Gesellschaft › § 738

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 738 BGB
    § 738 Abs. 1 BGB oder § 738 Abs. I BGB
    § 738 Abs. 2 BGB oder § 738 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung