§ 736 BGB, Ausscheiden eines Gesellschafters, Nachhaftung
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist im Gesellschaftsvertrag bestimmt, dass, wenn ein Gesellschafter kündigt oder stirbt oder wenn das Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, die Gesellschaft unter den übrigen Gesellschaftern fortbestehen soll, so scheidet bei dem Eintritt eines solchen Ereignisses der Gesellschafter, in dessen Person es eintritt, aus der Gesellschaft aus.


(2) Die für Personenhandelsgesellschaften geltenden Regelungen über die Begrenzung der Nachhaftung gelten sinngemäß.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

BGB

https://www.examensvorbereitung.jura.uni-kiel.de/de/wuv-handelsr-ls3
... der Gründungsbemühungen allerdings Zweckverfehlung und somit Auflösung der GbR; Gesellschafterhaftung für Verbindlichkeiten bleibt analog § 159 HGB davon unberührt [BFH NJW-RR 1998, 1185; Palandt/Sprau, BGB, Vor § 723 Rn. 3; MüKo-BGB/C. Schäfer, § 73


PDF Dokumente zum Paragraphen

(Microsoft PowerPoint - Vorlesung - 8_neu [Schreibgesch\374tzt])

https://www.unesco-chair.uni-wuppertal.de/fileadmin/volkmann/Lehrmaterialien/Do...
736. IVar.1. BG. B /. §. 131. III1. N r.3. H. G. B. Überblick → Ausscheiden → Auflösung → Haftung. •§ 723 I 1 BGB; § 132 HGB. •Frist: • GbR: grdstzl. nicht zu Unzeiten (§ 723 II BGB). • oHG/KG: mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende des Geschäftsjahres (

Textsynopse zum kaufrechtlichen Gewährleistungsrecht - ZJS

http://www.zjs-online.com/dat/artikel/2017_6_1178.pdf
Zeitschrift für das Juristische Studium – www.zjs-online.com. 736. Textsynopse zum kaufrechtlichen Gewährleistungsrecht. Die Änderungen zum 1.1.2018 im Überblick. Von Prof. Dr. Markus Artz, Wiss. Mitarbeiter Dennis Pielsticker ... BGB-neu zur „absoluten

Fall-RA-Sozietät-2 Lösung - Universität Potsdam

https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/ls-bezzenberger/Fall-RA-Soziet%...
fortbildung durch den BGH (siehe die Nw. in Fn. 1) ist zwar angesichts des BGB-Gesetzeswortlauts (§§ 714,. 718 I, 733 ff. BGB, § 736 ZPO) bedenklich. Aber die neue Linie des BGH hat praktisch sehr viel für sich, und vor allem ist sie heute gesetzlich ver

Einteilung der Gesellschaftsformen

https://www4.fh-swf.de/media/downloads/fbtbw/download_8/niederhofer/gesr_skript...
Grundsatz der Einheit der Gesellschafter, aber dispositiv. -. Ausscheiden eines Gesellschafters, §§ 736, 737 BGB. z.B. Kündigung, Tod. Dann: Auseinandersetzung gem. § 738 BGB. Nachhaftung für Verbindlichkeiten, die bis zu seinem Austritt begründet wurden

Die Auseinandersetzung des Gesellschaftsvermögens nach ...

https://d-nb.info/1041224656/34
28.06.2013 - 23 Der Anspruch auf Vorabausschüttung. 205. 8. Kapitel. Zusammenfassung des Zweiten Teils. 206. DRITTER TEIL. DAS AUSSCHEIDEN DES GESELLSCHAFTERS AUS. DER FORTBESTEHENDEN GESELLSCHAFT,. §§ 736 FF. BGB. 211. 9. Kapitel. Grundlagen. 212. § 24


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 736 BGB –Ausscheiden eines Gesellschafters ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-16/Ausscheiden-eines-Gesellsch...
736 Ausscheiden eines Gesellschafters, Nachhaftung. (1) Ist im Gesellschaftsvertrag bestimmt, dass, wenn ein Gesellschafter kündigt oder stirbt oder wenn das Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, die Gesellschaft unter den übrigen Gesellsc

BGB § 736 Ausscheiden eines Gesellschafters, Nachhaftung - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_736/
20.07.2017 - 736 Ausscheiden eines Gesellschafters, Nachhaftung. (1) Ist im Gesellschaftsvertrag bestimmt, dass, wenn ein Gesellschafter kündigt oder stirbt oder wenn das Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, die Gesellschaft unter den übr

VII Haftung der Gesellschaft und der Gesellschafter / 2.6.2 Haftung des ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/vii-haftung-der-gese...
Die für die Personenhandelsgesellschaften geschaffenen Regelungen gelten "sinngemäß" auch für die GbR (§ 736 Abs. 2 BGB, § 160 Abs. 1 und Abs. 2 HGB). Demnach haftet der ausgeschiedene Gesellschafter – soweit er persönlich verpflichtet worden ist – nach

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 736 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) Ist im Gesellschaftsvertrag bestimmt, dass, wenn ein Gesellschafter kündigt oder stirbt oder wenn das Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, die Gesellschaft unter den übrigen Gesellschaftern fortbestehen soll, so scheidet

Gottwald/Mock, Zwangsvollstreckung, ZPO § 736 ... - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/gottwaldmock-zwangsv...
Gottwald/Mock, Zwangsvollstreckung, ZPO § 736 Zwangsvollstreckung gegen BGB-Gesellschaft. Gottwald/Mock, Zwangsvollstreckung, ZPO § 736 Zwangsvollstreckung gegen BGB-Gesellschaft ...


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 16 Gesellschaft › § 736

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 736 BGB
    § 736 Abs. 1 BGB oder § 736 Abs. I BGB
    § 736 Abs. 2 BGB oder § 736 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung