§ 669 BGB, Vorschusspflicht
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschuss zu leisten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

LE 48 - Stefan Grundmann

https://grundmann.rewi.hu-berlin.de/lehre/Veranstaltungen_SoSe_2007/Vorlesung_B...
669, 665, § 780. Widerruf. S § 433 II G. S widerruft die Anweisung gegenüber K. K führt die Anweisung dennoch aus. S Leistungskondiktion G. KI keine Leistungskondiktion G. S KI. § 812 I 1, 1. Alt BGB? die Leistung ist nicht ohne Rechtsgrund erfolgt! § 81


PDF Dokumente zum Paragraphen

Zum Umfang und Höhe der Vergütung eines ... - Bayern.Recht

http://www.gesetze-bayern.de/(X(1)S(5bjism35ruytmg5urep0bwpr))/Content/Pdf/Y-30...
09.10.2017 - gemäß § 1835 BGB nach den für den Auftrag geltenden Vorschriften der §§ 669, 670 BGB von dem. Mündel Vorschuss oder Ersatz verlangen; ist das Mündel mittellos, so kann der Vormund Vorschuss und Ersatz aus der Staatskasse verlangen. Es sind n

Kann eine Vorauszahlung verlangt werden? - IWW

https://www.iww.de/pi/archiv/material-und-laborkosten-kann-eine-vorauszahlung-v...
Allerdings existiert ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München vom. 11.05.1995 (Az. 1 U 5547/94). Danach können die Laborkosten im Voraus ver- langt werden. Das Gericht führte u. a. aus, dass der § 669 BGB (Vorschuss- pflicht) analog anzuwenden sei

Haftung von Vorstandsmitgliedern gem. § 26 BGB (zivilrechtlich ...

http://www.lsbh-vereinsberater.de/fileadmin/media/Recht/Allgemein/Haftung_von_V...
Herausgabepflicht (§ 667 BGB) - Herausgabe von Vereinseigentum nach Beendigung des Ehrenamtes. • Verzinsungspflicht hinsichtlich des anvertrauten/ verwendeten Geldes (§ 666 BGB). • Vorschusspflicht hinsichtlich entstandener Aufwendungen (§ 669 BGB). Das

Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene - Zivilrecht IV

http://www.zivilrecht4.uni-bayreuth.de/de/news/Loesungsskizze-Examensklausurenk...
09.05.2014 - 312b BGB. [neu: § 355 Abs. 3 S. 1 iVm §§ 312g Abs. 1, 312c BGB n.F.] a) Schluss des Kaufvertrages. • Angebot des H auf der Website nach § 145 BGB (-), auch bei ... Fernabsatzvertrag nach § 312b Abs. 1 BGB (+), ausschließliche Verwendung ....

Auftrag, Geschäftsbesorgungsvertrag und Dienstvertrag - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
Auftrag. Dienstvertrag. Geschäftsbesorgung. Welche Pflichten treffen den Auftraggeber? Aufwendungsersatz § 670 BGB. • Erforderlichkeit aus ex ante Sicht. • Nicht: § 1835 Abs. 3 BGB analog. Schadensersatz (inkl. § 253 Abs. 2 BGB) analog § 670. BGB. Vorsch


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 669 BGB –Vorschusspflicht– im frei verfügbaren ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-12/Untertitel-1/Vorschusspfli...
669 Vorschusspflicht. Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschuss zu leisten.

§ 669 BGB Vorschusspflicht Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a92423.htm
Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschuss zu leisten.

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 669 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschuss zu leisten. Rz. 1 § 669 soll sicherstellen, dass der Beauftragte die Aufwendungen zur Ausführung des Auftrags nicht vorfinanzier

BGB § 669 Vorschusspflicht - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_669/
29.07.2009 - Titel 12: Auftrag, Geschäftsbesorgungsvertrag und Zahlungsdienste [1]. Untertitel 1: Auftrag. § 669 Vorschusspflicht. Für die zur Ausführung des Auftrags erforderlichen Aufwendungen hat der Auftraggeber dem Beauftragten auf Verlangen Vorschu

Spesen für den Arbeitnehmer - Aufwendungsersatzanspruch

http://www.arbeitsrecht-ratgeber.de/arbeitsrecht/abwicklung/spesen.html
Aus § 669 BGB resultiert für den Arbeitgeber die Pflicht, dem Arbeitnehmer für die zu erwartenden Aufwendungen einen Vorschuss zur Verfügung zu stellen. Der Arbeitnehmer muss also nach den gesetzlichen Vorschriften nicht in Vorkasse gehen. In vielen Unte


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 12 Auftrag, Geschäftsbesorgungsvertrag und Zahlungsdienste › Untertitel 1 Auftrag › § 669

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 669 BGB
    § 669 Abs. 1 BGB oder § 669 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung