§ 2198 BGB, Bestimmung des Testamentsvollstreckers durch einen Dritten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Erblasser kann die Bestimmung der Person des Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen. Die Bestimmung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht; die Erklärung ist in öffentlich beglaubigter Form abzugeben.


(2) Das Bestimmungsrecht des Dritten erlischt mit dem Ablauf einer ihm auf Antrag eines der Beteiligten von dem Nachlassgericht bestimmten Frist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Prof

http://www.verfahrensrecht.jura.uni-koeln.de/fileadmin/sites/instverf/materiali...
Ist Testamentsvollstreckung wirksam angeordnet, so kann die Ernennung des Testamentsvollstreckers ( d. h. die Bestimmung einer konkreten Person für dieses Amt ) durch den Erblasser selbst ( § 2197 BGB ), einen Dritten ( § 2198 BGB ) oder das Nachlassgeri


PDF Dokumente zum Paragraphen

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12141 letzte Aktualisierung - DNotI

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/16db07a7-92bb-440e-aac7-7d4a6dd58a64/12141.pdf
20.07.2006 - der Person durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht in öffentlich-beglaubigter Form zu erfolgen, § 2198 S. 2 BGB. Nach § 2199 Abs. 2 BGB kann der Erblasser den Testamentsvollstrecker auch ermächtigen, einen Nachfolger zu ernennen. Für d

Erbrecht in der Praxis - Redeker Sellner Dahs

https://www.redeker.de/downloads/lehre/2012/44/vorlesung-15-06-2011.pdf
15.06.2011 - Hat der Erblasser die Bestimmung der Person des. Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen, muss dieser die entsprechende Erklärung gegenüber dem. Gericht in öffentlich- beglaubigter Form abgeben, § 2198. Abs. 1 Satz 2 BGB. ▻ Gem. § 2

Praxiskommentar Erbrecht - Damrau, ReadingSample - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/erbrecht_leseprobe.pdf
entlassen. In den §§ 2198, 2200, 2202 Abs. 2 Satz 1, 2202 Abs. 3, 2216 Abs. 2 Satz 2 und 3, 2224 Abs. 1, 2226 Satz 2, 2227. Abs. 1 und 2368 Abs. 1 BGB hat das Nachlassgericht in bestimmten Situationen Mitwirkungs- und Entscheidungsbefugnisse. II. Zielset

Die Regelung in einem notariellen Testament, dass dem ...

http://www.dr-klassen.de/Resources/Anmerkung%20zu%20BGH%20IV%20ZB%2014_12.pdf
Problem: Gem. § 2198 Abs. 1 BGB kann der Erblasser die Bestimmung der Person des Tes- tamentsvollstreckers einem Dritten überlassen. Die Bestimmung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht; die Erklärung ist in öffentlich beglaubigter Form a

Überblick Das Buch 4 des FamFG behandelt die ... - Nomos Shop

http://www.nomos-shop.de/_assets/downloads/9783832933524_lese03.pdf
Ernennung und Entlassung des Testamentsvollstreckers; sonstige Verfahren im Zusam- menhang mit der Testaments- vollstreckung................... 9. 190. Ernennung durch das. Nachlassgericht. (§ 2200 BGB) ............... a). 191. Fristsetzung zur Bestim- m


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 2198 BGB –Bestimmung des ... - BGB Kommentar

http://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-3/Titel-6/Bestimmung-des-Testamentsvol...
(1) Der Erblasser kann die Bestimmung der Person des Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen. Die Bestimmung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht; die Erklärung ist in öffentlich beglaubigter Form abzugeben. (2) Das Bestimmungsr

§ 2198 BGB - Bestimmung des Testamentsvollstreckers durch einen ...

https://openjur.de/g/bgb/2198.html
(1) Der Erblasser kann die Bestimmung der Person des Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen. Die Bestimmung erfolgt durch Erklärung gegen ...

§ 2198 BGB Bestimmung des ... - Erbrecht Ratgeber

http://www.erbrecht-einfach.de/bgb-erbrecht-gesetz/paragraph-2198-bgb-erbrecht....
Gesetzestext § 2198 BGB Bestimmung des Testamentsvollstreckers durch einen Dritten - BGB Erbrecht Gesetz - Erbrecht Ratgeber.

BGB § 2198 Bestimmung des Testamentsvollstreckers durch einen ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2198/
2198 Bestimmung des Testamentsvollstreckers durch einen Dritten. (1) 1Der Erblasser kann die Bestimmung der Person des Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen. 2Die Bestimmung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht; die Erklärung

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2198 Bestimmung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
2065 BGB ausgeschlossen. § 2198 BGB enthält hiervon eine Abweichung, wonach dem Erblasser es gestattet ist, die Bestimmung der Person des Testamentsvollstreckers einem Dritten zu überlassen. Nicht von § 2198 BGB ist die Anordnung der Testamentsvollstreck


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 6 Testamentsvollstrecker › § 2198

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2198 BGB
    § 2198 Abs. 1 BGB oder § 2198 Abs. I BGB
    § 2198 Abs. 2 BGB oder § 2198 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung