§ 2200 BGB, Ernennung durch das Nachlassgericht
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat der Erblasser in dem Testament das Nachlassgericht ersucht, einen Testamentsvollstrecker zu ernennen, so kann das Nachlassgericht die Ernennung vornehmen.


(2) Das Nachlassgericht soll vor der Ernennung die Beteiligten hören, wenn es ohne erhebliche Verzögerung und ohne unverhältnismäßige Kosten geschehen kann.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Prof

http://www.verfahrensrecht.jura.uni-koeln.de/fileadmin/sites/instverf/materiali...
Ist Testamentsvollstreckung wirksam angeordnet, so kann die Ernennung des Testamentsvollstreckers ( d. h. die Bestimmung einer konkreten Person für dieses Amt ) durch den Erblasser selbst ( § 2197 BGB ), einen Dritten ( § 2198 BGB ) oder das Nachlassgeri


PDF Dokumente zum Paragraphen

Erbrecht in der Praxis - Redeker Sellner Dahs

https://www.redeker.de/downloads/lehre/2012/44/vorlesung-15-06-2011.pdf
15.06.2011 - Hat der Erblasser die Bestimmung der Person des. Testamentsvollstreckers einem Dritten überlassen, muss dieser die entsprechende Erklärung gegenüber dem. Gericht in öffentlich- beglaubigter Form abgeben, § 2198. Abs. 1 Satz 2 BGB. ▻ Gem. § 2

Kein Anspruch auf Ernennung zum ... - Bayern.Recht

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Pdf/Y-300-Z-BECKRS-B-2016-N-06615?all=False
05.04.2016 - Kein Anspruch auf Ernennung zum Testamentsvollstrecker. Normenketten: BGB § 2200. FamFG § 59 Abs. 1. Leitsätze: 1. Ein allgemeines Recht auf Ernennung zum Testamentsvollstrecker existiert nicht, weil die. Testamentsvollstreckung nicht im Int

Erteilung einer Versorgungsauskunft zur Vorlage bei einem ...

https://lbv.landbw.de/documents/20181/42059/2200.pdf/1dfee55b-91a4-4234-9253-3c...
Ich benötige eine Auskunft über meine Versorgungsanwartschaften zur Vorlage bei einem Kreditinstitut nach §§ 505a bis 505d BGB. Die Auskunft wird mit folgenden Kriterien benötigt: bei Versetzung in den Ruhestand aufgrund des Erreichens der gesetzlichen A

Busch,Dimmer 2200,500 für Glühlampen und ... - Busch-Jaeger

https://www.busch-jaeger.de/fileadmin/de.buschjaeger/content_de/content/pdfs/be...
Brauchbarkeit des Gerätes auf natürliche Abnutzung, unsachgemäßer Verwendung (einschließlich Einbau) oder. Einwirkung von aussen beruht.Diese Erklärung stellt keine. Beschaffenheitsgarantie im Sinne der §§ 443 und 444. BGB dar. Ansprüche des Endverbrauch

Gewillkürte Erbfolge I - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/ErbR_Gliederung_4....
Auswahl aus eng bezeichnetem Personenkreis. -. Festlegung der Auswahlkriterien durch den Erblasser c) Ausnahmen aa) Zweckvermächtnis, § 2151 BGB bb) Auflagenbegünstigter, § 2193 BGB cc) Auswahl des Testamentsvollstreckers, §§ 2198, 2200 BGB dd) Auseinand


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 2200 BGB –Ernennung durch das ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-3/Titel-6/Ernennung-durch-das-Nachlas...
2200 Ernennung durch das Nachlassgericht. (1) Hat der Erblasser in dem Testament das Nachlassgericht ersucht, einen Testamentsvollstrecker zu ernennen, so kann das Nachlassgericht die Ernennung vornehmen. (2) Das Nachlassgericht soll vor der Ernennung di

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2200 Ernennung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Nach § 2200 BGB besteht neben den Ernennungsmöglichkeiten in den §§ 2197–2199 BGB die Möglichkeit, dass das Nachlassgericht einen Testamentsvollstrecker ernennt. Dieser Vorschrift kommt große Bedeutung zu in den Fällen des Fehlschlagens der Ernennung zum

§ 2200 BGB: Ernennung durch das Nachlassgericht » Erbrecht-ABC

https://erbrecht-abc.info/2200-bgb-ernennung-durch-das-nachlassgericht/
(1) Hat der Erblasser in dem Testament das Nachlassgericht ersucht, einen Testamentsvollstrecker zu ernennen, so kann das Nachlassgericht die Ernennung vornehmen.

§ 2200 BGB Ernennung durch das Nachlassgericht - Erbrecht

http://www.erbrecht-einfach.de/bgb-erbrecht-gesetz/paragraph-2200-bgb-erbrecht....
Gesetzestext § 2200 BGB Ernennung durch das Nachlassgericht - BGB Erbrecht Gesetz - Erbrecht Ratgeber.

§ 2200 BGB Ernennung durch das Nachlassgericht Bürgerliches ...

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93873.htm
(1) Hat der Erblasser in dem Testament das Nachlassgericht ersucht, einen Testamentsvollstrecker zu ernennen, so kann das Nachlassgericht die Ernennung vornehmen. (2) Das Nachlassgericht soll vor der Ernennung die Beteiligten hören, wenn es ohne.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 6 Testamentsvollstrecker › § 2200

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2200 BGB
    § 2200 Abs. 1 BGB oder § 2200 Abs. I BGB
    § 2200 Abs. 2 BGB oder § 2200 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung