§ 2184 BGB, Früchte; Nutzungen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Ist ein bestimmter zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht, so hat der Beschwerte dem Vermächtnisnehmer auch die seit dem Anfall des Vermächtnisses gezogenen Früchte sowie das sonst auf Grund des vermachten Rechts Erlangte herauszugeben. Für Nutzungen, die nicht zu den Früchten gehören, hat der Beschwerte nicht Ersatz zu leisten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Das Vermächtnis – ein Gestaltungsjuwel - IWW

https://www.iww.de/ee/gestaltungspraxis/vermaechtnis-das-vermaechtnis-ein-gesta...
sers bestimmt der Beschwerte oder ein Dritter den Vermächtnisgegenstand;. „▫ stückvermächtnis, §§ 2169, 2184, 2185 BGB: Der Erblasser wendet dem Ver- mächtnisnehmer einen bestimmten zur Erbschaft gehörenden Gegenstand zu;. „▫ Verschaffungsvermächtnis, §

Erbrecht in der Praxis - Redeker Sellner Dahs

https://www.redeker.de/downloads/lehre/2012/44/vorlesung-12-01-2011.pdf
12.01.2011 - angewiesen, folgt Auskunftsanspruch aus § 242. BGB (ggf.: § 2314 BGB). • Gemäß § 2184 BGB stehen die gezogenen Früchte des Nachlasses (Beispiel: Mieteinnahmen) dem. Vermächtnisnehmer zu. Ab Verzug oder. Rechtshängigkeit kann ein Schadenersat

Herausgabeansprüche - hemmer.shop

https://www.hemmer-shop.de/produkt_pdf/Herausgabeansprueche_6_auflage.pdf
97. 2. Verklagter oder bösgläubiger Erbschaftsbesitzer .................................................................... 97. 3. Deliktischer Erbschaftsbesitzer ...........................................................................................

Notar-Zeitschrift (DNotZ) - Bundesnotarkammer

https://www.bnotk.de/_downloads/DNotZ/Zitierhinweise.pdf
RG, Recht 1908 Nr. 2184. WarnRspr. 1927 Nr. 52. WuB IV A. § 888 BGB 1.88, 1381 (Reithmann) ..., jeweils/je m.w.Nachw. Nummerierung in/von Leitsätzen: a), b), c) (nicht 1., 2., 3.) Ein Leitsatz kann mehrere Sätze umfassen. Fußnoten bei Entscheidungen werd

Die Erbengemeinschaft - Simon & Partner GbR (Spezialisierung)

http://spezialisierung.simon-und-partner.de/static/content/e83/e23560/e38929/e3...
Gestaltungsmöglichkeit des Erblassers: Anordnung der Testamentsvollstreckung. ▫ Früchte aus dem zugeordneten Vermögensgegenstand (z.B. Ausschüttungen aus. Aktiendepot) stehen dem Begünstigten ab dem Erbfall zu, §§ 2184, 2042 BGB. ▫ Ob Teilungsanordnung o


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2184 Früchte - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Dem Wortlaut nach ist § 2184 BGB anwendbar, wenn "ein bestimmter zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht" wurde, und es sich somit um ein Stückvermächtnis handelt. Liegt dagegen ein Gattungsvermächtnis (§ 2155 BGB) oder Verschaffungsvermächtnis (§ 2

Kommentierung zu § 2184 BGB –Früchte; Nutzungen– im frei ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-3/Titel-4/Fruechte-Nutzungen
2184 Früchte; Nutzungen. Ist ein bestimmter zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht, so hat der Beschwerte dem Vermächtnisnehmer auch die seit dem Anfall des Vermächtnisses gezogenen Früchte sowie das sonst auf Grund des vermachten Rechts Erlangte h

Vermächtnis - Erbe muss Vorteile herausgeben - Erbrecht-Ratgeber

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/vermaechtnis/vermaechtnis_erbschaft.ht...
In der Zwischenzeit und bis zur Erfüllung des Vermächtnisses kann der Erbe jedoch Vorteile aus dem Vermächtnisgegenstand ziehen. Das Gesetz sieht jedoch vor, dass der Erbe diese Vorteile nicht behalten darf, sondern an den Vermächtnisnehmer herauszugeben

BGB § 2184 Früchte; Nutzungen - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2184/
20.07.2017 - 2184 Früchte; Nutzungen. 1Ist ein bestimmter zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht, so hat der Beschwerte dem Vermächtnisnehmer auch die seit dem Anfalle des Vermächtnisses gezogenen Früchte sowie das sonst aufgrund des vermachten Rec

§ 2184 BGB - Früchte; Nutzungen - Rechtswörterbuch

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/bgb/2184/
2184 BGB - § 2184 Früchte; Nutzungen Ist ein bestimmter zur Erbschaft gehörender Gegenstand vermacht, so hat der Beschwerte dem Vermächtnisnehmer auch die seit dem Anfall des Vermächtnisses gezogenen Früchte.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 4 Vermächtnis › § 2184

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2184 BGB
    § 2184 Abs. 1 BGB oder § 2184 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung