§ 2185 BGB, Ersatz von Verwendungen und Aufwendungen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Ist eine bestimmte zur Erbschaft gehörende Sache vermacht, so kann der Beschwerte für die nach dem Erbfall auf die Sache gemachten Verwendungen sowie für Aufwendungen, die er nach dem Erbfall zur Bestreitung von Lasten der Sache gemacht hat, Ersatz nach den Vorschriften verlangen, die für das Verhältnis zwischen dem Besitzer und dem Eigentümer gelten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Das Vermächtnis – ein Gestaltungsjuwel - IWW

https://www.iww.de/ee/gestaltungspraxis/vermaechtnis-das-vermaechtnis-ein-gesta...
sers bestimmt der Beschwerte oder ein Dritter den Vermächtnisgegenstand;. „▫ stückvermächtnis, §§ 2169, 2184, 2185 BGB: Der Erblasser wendet dem Ver- mächtnisnehmer einen bestimmten zur Erbschaft gehörenden Gegenstand zu;. „▫ Verschaffungsvermächtnis, §

Erbrecht in der Praxis - Redeker Sellner Dahs

https://www.redeker.de/downloads/lehre/2012/44/vorlesung-12-01-2011.pdf
12.01.2011 - 2185 BGB verweist bezüglich der Verwendungen auf die Regelungen des Eigentümer-Besitzer-. Verhältnisses: Der Beschwerte kann vor Kenntnis des eingetretenen oder zu erwartenden Anfalls der. Erbschaft oder vor Rechtshängigkeit die gutgläubig v

Roth / Maulbetsch / Schulte, Inhaltsverzeichnis - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/inhaltsverzeichnis/Roth-Vermaechtnisrecht-9783...
16.04.2013 - gem. § 2185 BGB ............................................................................................... 71. I. Begriff der Verwendung und Aufwendung ................................................. 71. II. Verwendungen und Aufwendun

Kündigung von Bausparverträgen

http://www.jura.uni-muenchen.de/personen/w/weber_christoph/publikationen/weber-...
20.09.2013 - 2185. Aufsätze | Wirtschaftsrecht. Weber · Kündigung von Bausparverträgen – § 489 BGB als Ausweg aus der eigenen Vertragsgestaltung? nehmigen. Als paradigmatischen Fall nennen die Gesetzesmaterialien die unterbliebene Einladung einzelner Akt

Endgültige Bedingungen Nr. 2185 Basisprospekt ... - Lang & Schwarz

https://www.ls-tc.de/document/110832
20.09.2017 - Endgültige Bedingungen Nr. 2185 vom 20 .... wird von der Emittentin nach billigem Ermessen (§ 315 BGB) bestimmt und wird in der ... 315 BGB) schätzen. e) Der jeweilige „Referenzpreis“ einer Serie von Zertifikaten ist der in Absatz 5 i) genan


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2185 Ersatz von ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Gesetzestext Ist eine bestimmte zur Erbschaft gehörende Sache vermacht, so kann der Beschwerte für die nach dem Erbfall auf die Sache gemachten Verwendungen sowie für Aufwendungen, die er nach dem Erbfall zur Bestreitung von Lasten der Sache gemacht hat,

Erbe hat wegen Vermächtnis Aufwendungen - Ersatzanspruch?

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/vermaechtnis/aufwendungen.html
Gemäß § 2185 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) kann der Erbe nämlich unter Umständen vom Vermächtnisnehmer Ersatz von Aufwendungen verlangen, die ihm im Zusammenhang mit dem Vermächtnisgegenstand entstanden sind. Im Wortlaut bestimmt der § 2185 BGB folgendes

BGB § 2185 Ersatz von Verwendungen und Aufwendungen - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2185/
2185 Ersatz von Verwendungen und Aufwendungen. Ist eine bestimmte zur Erbschaft gehörende Sache vermacht, so kann der Beschwerte für die nach dem Erbfall auf die Sache gemachten Verwendungen sowie für Aufwendungen, die er nach dem Erbfall zur Bestreitung

BGH v. 13.5.2015 - IV ZB 30/14

http://lorenz.userweb.mwn.de/urteile/ivzb30_14.htm
IPR: Güterrechtliche Qualifikation der pauschalen Erhöhung des Ehegattenerbteils nach § 1371 BGB; Qualifikation, Substitution, Angleichung; hinkende Rechtsverhältnisse. BGH, Beschluss vom 13. Mai 2015 - IV ZB 30/14 - OLG Frankfurt am Main. Fundstelle: NJ

Vermächtnis | Erbe kann Verwendungsersatz verlangen - IWW

http://www.iww.de/ee/schnittstellennebengebiete/vermaechtnis-erbe-kann-verwendu...
12.10.2015 - Sie handelte als berechtigte Geschäftsführerin ohne Auftrag, da sie wusste, dass sie den Kindern das Grundstück übertragen musste, §§ 670, 683 S. 1, §§ 677, 994 Abs. 2, Fall 2, § 2185 Fall 2 BGB. Ihre Zahlungen waren Lasten des Grundstücks.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 4 Vermächtnis › § 2185

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2185 BGB
    § 2185 Abs. 1 BGB oder § 2185 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung