§ 2079 BGB, Anfechtung wegen Übergehung eines Pflichtteilsberechtigten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Eine letztwillige Verfügung kann angefochten werden, wenn der Erblasser einen zur Zeit des Erbfalls vorhandenen Pflichtteilsberechtigten übergangen hat, dessen Vorhandensein ihm bei der Errichtung der Verfügung nicht bekannt war oder der erst nach der Errichtung geboren oder pflichtteilsberechtigt geworden ist. Die Anfechtung ist ausgeschlossen, soweit anzunehmen ist, dass der Erblasser auch bei Kenntnis der Sachlage die Verfügung getroffen haben würde.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Grundzüge des Erb- und Erbschaftsteuerrechts - Ruhr-Universität ...

http://www.ruhr-uni-bochum.de/universalis/bigev/gzerbrecht.doc
Angefochten werden kann, wenn sich der Erblasser bei der Erbeinsetzung geirrt hat oder bedroht worden ist. Das Übergehen eines Pflichtteilsberechtigten ist ebenfalls ein Anfechtungsgrund (§§ 2078, 2079 BGB). Die Anfechtung muss innerhalb eines Jahres vor


PDF Dokumente zum Paragraphen

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12140 letzte Aktualisierung: 26.07 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/59840a13-0cc6-472e-aa3c-96866f6c16f3/12140.pdf
26.07.2006 - DNotI. Deutsches Notarinstitut. GUTACHTEN. Dokumentnummer: 12140 letzte Aktualisierung: 26.07.2006. BGB §§ 2270, 2079. Wechselbezüglichkeit der Schlusserbeneinsetzung des Patenkindes des überlebenden. Ehegatten; Auswirkungen einer Selbstanfe

8: Gewillkürte Erbfolge V – Unwirksamkeit und ... - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/Gliederung8.pdf
Kausalität. -. Problem I: Positive unrichtige Vorstellung erforderlich oder auch. Unkenntnis von Umständen ausreichend? (vgl. auch § 2079. BGB). -. Problem II: Umstände nach dem Erbfall als möglicher Bezugspunkt? (z.B. Umgang des Erben mit dem erlangten

Wirkung der Anfechtung eines gemeinschaftlichen Testaments

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Pdf/Y-300-Z-BECKRS-B-2017-N-121460?all=Fal...
24.07.2017 - (wechselbezüglichen) Schlusserbeneinsetzung durch wirksame Anfechtung gemäß § 2079 BGB dazu, dass nach § 2270 Abs. 1 BGB auch die Einsetzung des anfechtenden Ehegatten als Alleinerbe nichtig ist. (Rn. 15) (redaktioneller Leitsatz). Schlagwor

Erbrecht - Leseprobe - Verlag Franz Vahlen GmbH

http://www.vahlen.de/fachbuch/leseprobe/Brox-Erbrecht-9783800648115_27082014061...
... Staudinger/Otte, 2003, § 2079 Rn. 5. 276 Ebenso: Jung AcP 194 (1994), 70; MüKoBGB/Leipold § 2079 Rn. 6; Soergel/Loritz § 2079 Rn. 3. 277 Erman/Schmidt § 2079 Rn. 3; Palandt/Weidlich § 2079 Rn. 3; Staudinger/Otte, 2003, § 2079 Rn. 5. 278 OLG München R

Juristisches Repetitorium hemmer

https://www.repetitorium-hemmer.de/rep_pdf/20__ErbR.pdf
Anfechtungsgegner, § 2081 I BGB. → der zunächst Bevorteilte, aber i.d.R. Abgabe gegenüber Nachlassgericht. IV. Anfechtungsgrund. → § 2078 I BGB: Inhalts- und Erklärungsirrtum. → § 2078 II BGB: Motivirrtum und Drohung. → § 2079 BGB: Übergehung eines Pflic


Webseiten zum Paragraphen

Anfechtung Testament nach § 2079 BGB - Erbrecht-Ratgeber

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/testament/anfechtung-testament-2079-bg...
Anfechtung Testament wegen Übergehen eines Pflichtteilsberechtigten nach § 2079 BGB – Welche Wirkung hat die Anfechtung?

Der übergangene Pflichtteilsberechtigte – und die Wirkung der ...

https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/erbrecht/der-uebergangene-pflichtteilsbere...
22.01.2016 - Nach § 2079 S. 1 BGB kann eine letztwillige Verfügung angefochten werden, wenn der Erblasser einen zur Zeit des Erbfalls vorhandenen Pflichtteilsberechtigten übergangen hat, der erst nach der Errichtung geboren worden ist. Nach § 2079 S. 2 B

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2079 Anfechtung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Unstr. wird jedoch bei § 2079 BGB nicht vorausgesetzt, dass sich der Erblasser Gedanken über ein etwaiges Pflichtteilsrecht gemacht hat. Er muss weder eine Vorstellung hinsichtlich des gegenwärtigen noch bezüglich eines etwaigen zukünftigen Pflichtteilsr

Testament | Anfechtungsgründe bei Verfügungen von Todes wegen

http://www.iww.de/erbbstg/archiv/testament-anfechtungsgruende-bei-verfuegungen-...
Für den Erbvertrag und das gemeinschaftliche Testament gilt jedoch eine Besonderheit: Bei diesen Formen ist der Erblasser bereits zu Lebzeiten an die von ihm getroffenen Verfügungen gebunden. Nach § 2281 Abs. 1 BGB, der inhaltlich auf die §§ 2078, 2079 B

Anfechtung bei Übergehen eines Pflichtteilsberechtigten | Advocatio

https://www.advocatio.de/news/1465138420.html
05.06.2016 - Gemäß § 2079 BGB kann eine letztwillige Verfügung angefochten werden, wenn der Erblasser einen zur Zeit des Erbfalls vorhandenen Pflichtteilsberechtigten übergangen hat.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 1 Allgemeine Vorschriften › § 2079

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2079 BGB
    § 2079 Abs. 1 BGB oder § 2079 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung