§ 1951 BGB, Mehrere Erbteile
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Wer zu mehreren Erbteilen berufen ist, kann, wenn die Berufung auf verschiedenen Gründen beruht, den einen Erbteil annehmen und den anderen ausschlagen.


(2) Beruht die Berufung auf demselben Grund, so gilt die Annahme oder Ausschlagung des einen Erbteils auch für den anderen, selbst wenn der andere erst später anfällt. Die Berufung beruht auf demselben Grund auch dann, wenn sie in verschiedenen Testamenten oder vertragsmäßig in verschiedenen zwischen denselben Personen geschlossenen Erbverträgen angeordnet ist.


(3) Setzt der Erblasser einen Erben auf mehrere Erbteile ein, so kann er ihm durch Verfügung von Todes wegen gestatten, den einen Erbteil anzunehmen und den anderen auszuschlagen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

BAG BGB § 620 Aufhebungsvertrag, §§ 305 , 242 , § 620 Probearbe

http://www.landmaschinenverband-nb.de/_data/S009/anlagen/K%C3%BCndigung.doc
2. 1999 zum 30. 6. 1999 aufgelöst worden ist. Der 1951 geborene Kl. war seit 1. 9. 1998 bei der bekl. Stadt als Angestellter der Datenverarbeitung für die Projektgruppe „Finanz 2000“ im Dezernat Finanzen und Liegenschaften in Vergütungsgruppe IV a BAT-O


PDF Dokumente zum Paragraphen

Erbrecht - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Burandt-Erbrecht-9783406657528_12032...
03.03.2014 - 1951 BGB 10. Najdecki. 143. Druckerei C.H. Beck. Burandt/Rojahn, Erbrecht (KuKo 65) ..................................... Medien mit Zukunft. Revision, 03.03.2014 durch Erklärung gegenüber dem Gericht ausschlagen, ohne die Erbschaft in das ü

Otto Palandt zum Gedächtnis 1.5.1877 - 3.12.1951 - Kritische Justiz

http://www.kj.nomos.de/fileadmin/kj/doc/1982/19821Wrobel_S_1.pdf
Im Nachruf auf den 1951 verstorbenen. Palandt hob Bernhard Danckelmann hervor, Palandt sei ein Begriff geworden, weil es ihm vergönnt gewesen sei, erstmalig eine einheitliche Juristenausbildungsordnung für den juristischen Nachwuchs einzuführen. Und Verf

Anhang IV - Regierungsrat des Kantons Zürich - Kanton Zürich

https://rr.zh.ch/dam/regierungsrat/rat/pdf/rr_seit_1803/infos_download/Zusammen...
Parteipolitische Zusammensetzung des Regierungsrates seit 1869. 1869–1872. 1872–1877. 7 DP. 6 DP. 1 LP. 1943–1951. 2 BP. 2 FP. 2 SP. 1877–1879. 4 DP. 1 DP. 3 LP. 1951–1954. 2 BGB. 1879–1882. 4 LP. 2 FP. 3 DP. 2 SP. 1882–1885. 5 DP. 1 LdU. 2 LP. 1954–1959

Rechenschaftsbericht des Vorstand TTC 1951 Altenstadt

http://www.ttc-altenstadt.de/wp-content/uploads/2017/03/Bericht-Jahreshauptvers...
Rechenschaftsbericht des Vorstand TTC 1951 Altenstadt. 8 ist eine Eintragung in das Vereinsregister des zuständigen. 156. Amtsgerichts in Friedberg notwendig. Laut § 27 BGB ist es. 157 auch Aufgabe der Mitgliederversammlung den Vorstand in. 158 seiner St

Deutsche Rechtsprechung 1951-1957 (Teil A) - ZaöRV

http://www.zaoerv.de/20_1959_60/20_1959_1_2_b_186_242.pdf
hof; BGB. Bürgerliches Gesetzbuch; BGBl. I, II. Bundesgesetzblatt Teil I bzw. II; BGH. Bundesgerichtshof; BGHStr. Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Str. BGHZ. Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen; BVerfG. Bundesverfas- sungsgericht


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 1951 Mehrere ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
A. Allgemeines. Rz. 1. Ausgehend von der Unteilbarkeit der Ausschlagung (§ 1950 BGB) wird mit § 1951 BGB die Teilbarkeit mehrerer Erbteile statuiert und damit das Wahlrecht des § 1948 BGB erweitert.

Annahme und Ausschlagung | Wirksamkeit einer Teilausschlagung

http://www.iww.de/ee/archiv/annahme-und-ausschlagung-wirksamkeit-einer-teilauss...
01.04.2005 - Eine Gestattung des Erblassers zu getrennter Annahme oder Ausschlagung eines Erbteils gemäß § 1951 Abs. 3 BGB ist jedenfalls anzunehmen, wenn der Erblasser einen Erben teilweise zum Erben und teilweise zum Nacherben einsetzt und eine Ersatze

§ 1951 BGB Mehrere Erbteile - Erbrecht

http://www.erbrecht-einfach.de/bgb-erbrecht-gesetz/paragraph-1951-bgb-erbrecht....
Gesetzestext § 1951 BGB Mehrere Erbteile - BGB Erbrecht Gesetz - Erbrecht Ratgeber.

METALLSTREIK: Haftpflicht laut BGB - DER SPIEGEL 3/1951

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29191897.html
METALLSTREIKHaftpflicht laut BGB. Nach düsteren Prognosen über die wirtschaftlichen Folgen des angekündigten Metallarbeiterstreiks drohen Westdeutschlands Arbeitgeber jetzt mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Sie wollen die IG Metall für alle durch den Stre

Kann eine Erbschaft teilweise ausgeschlagen werden? | rechtsanwalt ...

https://www.rechtsanwalt.com/fachbeitrag/kann-eine-erbschaft-teilweise-ausgesch...
Gemäß § 1947 BGB kann die Erbschaft z.B. nicht unter der Bedingung angenommen werden, dass der Nachlass nicht überschuldet ist. ... oder ist der Erbe zugleich mit einem Vermächtnis bedacht, kann er die Ausschlagung auf einen der Erbteile beschränken, gem


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 2 Rechtliche Stellung des Erben › Titel 1 Annahme und Ausschlagung der Erbschaft, Fürsorge des Nachlassgerichts › § 1951

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1951 BGB
    § 1951 Abs. 1 BGB oder § 1951 Abs. I BGB
    § 1951 Abs. 2 BGB oder § 1951 Abs. II BGB
    § 1951 Abs. 3 BGB oder § 1951 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung