§ 1375 BGB, Endvermögen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Endvermögen ist das Vermögen, das einem Ehegatten nach Abzug der Verbindlichkeiten bei der Beendigung des Güterstands gehört. Verbindlichkeiten sind über die Höhe des Vermögens hinaus abzuziehen.


(2) Dem Endvermögen eines Ehegatten wird der Betrag hinzugerechnet, um den dieses Vermögen dadurch vermindert ist, dass ein Ehegatte nach Eintritt des Güterstands

1.
unentgeltliche Zuwendungen gemacht hat, durch die er nicht einer sittlichen Pflicht oder einer auf den Anstand zu nehmenden Rücksicht entsprochen hat,
2.
Vermögen verschwendet hat oder
3.
Handlungen in der Absicht vorgenommen hat, den anderen Ehegatten zu benachteiligen.
Ist das Endvermögen eines Ehegatten geringer als das Vermögen, das er in der Auskunft zum Trennungszeitpunkt angegeben hat, so hat dieser Ehegatte darzulegen und zu beweisen, dass die Vermögensminderung nicht auf Handlungen im Sinne des Satzes 1 Nummer 1 bis 3 zurückzuführen ist.


(3) Der Betrag der Vermögensminderung wird dem Endvermögen nicht hinzugerechnet, wenn sie mindestens zehn Jahre vor Beendigung des Güterstands eingetreten ist oder wenn der andere Ehegatte mit der unentgeltlichen Zuwendung oder der Verschwendung einverstanden gewesen ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

BGH - fachanwalt-oberkirch

http://www.fachanwalt-oberkirch.de/Unterseiten/Aktuelles/BGH_XII%20ZR%2093_02.d...
Küpferle, Justizamtsinspektorin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in der Familiensache; BGB §§ 242 D, 1375 Abs. 2, 1379 Abs. 1. Zum Recht eines Ehegatten auf Auskunft über illoyale Vermögensminderungen. des anderen Ehegatten i.S. des § 1375 Abs. 2 B


PDF Dokumente zum Paragraphen

Urteil - Brandenburgisches Oberlandesgericht

http://www.olg.brandenburg.de/sixcms/media.php/4250/10%20UF%20096-07.pdf
Er müsse 2005/2006 den zur Vermögensbildung be- stimmten Anteil des gemeinsamen Einkommens im Sinne von § 1375 Abs. 2 BGB in Höhe mindestens 5-stelliger Eurobeträge verschenkt, verschwendet oder verschoben haben (§ 1386. Abs. 2 Nr. 2 BGB). Im Übrigen erg

Zugewinnausgleich Ermittlung des ... - Strub & Dr. Krause

https://www.rechtsanwalt-strub-krause-wurmlingen.de/mandanteninfo?c=refreshItem...
mögen übersteigt, § 1373 BGB. Endvermögen ist das Vermögen bei Beendigung des Güterstandes, § 1375 Abs. 1. BGB. Bei Scheidung tritt für die Berechnung des Zugewinns und auch die Berechnung der Höhe der Ausgleichforderung an die Stelle der Beendigung des

Zugewinnausgleich bei Ehescheidung - Leseprobe - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Buete-Zugewinnausgleich-Ehescheidung...
27.04.2017 - einschränken oder ganz abbedingen können. 3. Endvermögen § 1375 BGB. Bei der Neuregelung des § 1375 Abs. 1 Satz 2 BGB, wonach Verbindlichkeiten über die Höhe des Vermögens hinaus abzuziehen sind, handelt es sich um eine Fol- geänderung zur E

Beschlussempfehlung und Bericht - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/130/1613027.pdf
13.05.2009 - vorsieht: – Berücksichtigung eines negativen Anfangsvermögens in § 1374 BGB,. – Einführung einer neuen Beweislastregel in § 1375 Abs. 2 BGB,. – Stärkung der Auskunftsrechte in § 1379 BGB,. – Vorverlegung des Berechnungszeitpunktes in § 1384

§ 12 Der Zugewinnausgleich I. Der Ausgleichsmechanismus

http://www.uni-giessen.de/~g11100/FamRTeil6.pdf
3. Zugewinn M (§ 1373 BGB) a. Anfangsvermögen (§§ 1374, 1377 III BGB): 0,- €. - Bereinigung AV (§ 1374 II BGB):. 70.000 € b. Endvermögen (§ 1375 BGB). 50.000 €. - Bereinigung EV (§ 1375 II Nr. 1 BGB):+70.000 € c. Zugewinn. 50.000,- €. 4. Kein Zugewinnübe


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 1375 BGB –Endvermögen– im frei verfügbaren ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-4/Abschnitt-1/Titel-6/Untertitel-1/Endvermoegen
15.12.2014 - (1) Endvermögen ist das Vermögen, das einem Ehegatten nach Abzug der Verbindlichkeiten bei der Beendigung des Güterstands gehört. Verbindlichkeiten sind über die Höhe des Vermögens hinaus abzuziehen. (2) Dem Endvermögen eines Ehegatten wird

Zugewinnausgleich – und der Vorwurf illoyaler… - Rechtslupe

https://www.rechtslupe.de/familienrecht/zugewinnausgleich-und-der-vorwurf-illoy...
22.01.2015 - Nach § 1375 Abs. 2 Satz 1 BGB wird dem Endvermögen eines Ehegatten der Betrag hinzugerechnet, um den dieses Vermögen unter anderem dadurch vermindert ist, dass ein Ehegatte nach Eintritt des Güterstands Vermögen verschwendet hat (Nr. 2) oder

BGH, Urteil vom 12. November 2014 - Az. XII ZB 469/13 - openJur

https://openjur.de/u/751182.html
12.11.2014 - In den Gründen hat es dazu ausgeführt, die Rechtsbeschwerde werde zugelassen, weil die Frage, ob § 1375 Abs. 2 Satz 2 BGB entsprechend anzuwenden sei, wenn zwar keine Auskunft über das Vermögen zum Trennungszeitpunkt erteilt worden sei, aber

§ 1375 BGB Endvermögen Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93107.htm
(1) Endvermögen ist das Vermögen, das einem Ehegatten nach Abzug der Verbindlichkeiten bei der Beendigung des Güterstands gehört. Verbindlichkeiten sind über die Höhe des Vermögens hinaus abzuziehen. (2) Dem.

Verschwendung von Vermögen nach der Trennung | Kanzlei Mohr

https://www.kanzlei-mohr.de/news/1455044810.html
09.02.2016 - Nach § 1375 II BGB ist eine Vermögensminderung nur dann illoyal, wenn es sich um eine. unentgeltliche Zuwendung, die nicht Anstandsschenkung ist (§ 1375 II Nr. 1 BGB),; eine Verschwendung (§ 1375 II Nr. 2 BGB) oder; eine Vermögensminderung m


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 6 Eheliches Güterrecht › Untertitel 1 Gesetzliches Güterrecht › § 1375

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1375 BGB
    § 1375 Abs. 1 BGB oder § 1375 Abs. I BGB
    § 1375 Abs. 2 BGB oder § 1375 Abs. II BGB
    § 1375 Abs. 3 BGB oder § 1375 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung