§ 1363 BGB, Zugewinngemeinschaft
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren.


(2) Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermögen der Ehegatten; dies gilt auch für Vermögen, das ein Ehegatte nach der Eheschließung erwirbt. Der Zugewinn, den die Ehegatten in der Ehe erzielen, wird jedoch ausgeglichen, wenn die Zugewinngemeinschaft endet.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Gesetzliches und vertragliches Güterrecht

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/gomille/lehre_studium/70_...
B. Der gesetzliche Güterstand. I. Begriff und Charakteristika der Zugewinngemeinschaft. • Gem. § 1363 Abs. 1 BGB leben die Ehegatten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren. Familienrecht WiSe 201

Staudinger BGB - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783805910521_Excerpt_001.pdf
J. von Staudingers Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: · Staudinger BGB - Buch 4: Familienrecht : §§ 1363 - 1563 (Eheliches · Güterrecht). Bearbeitet von. Prof. Dr. jur., Dr. jur. h.c. mult., Dr. phil. h.c. Christian Bar, Eckhard Rehme, Burkhard Thiel

Eheliches Güterrecht

http://www.rak-freiburg.de/fileadmin/dokumente/Referendare/Krause_Eheliches_Gue...
gemeinschaft, § 1363 I BGB (gesetzlicher Güterstand). Es handelt sich um eine Gütertrennung mit Ausgleichsanspruch im Falle der Schei- dung, § 1363 II BGB. Anders gesprochen: „Die Zugewinngemeinschaft ist entgegen ihrem Namen keine Gemeinschaft.“ 1. Jede

Jura Online - Fall: Spiel des Lebens - Lösung

https://jura-online.de/learn/fall-spiel-des-lebens/2333/sol-pdf
gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft gelebt haben, vgl. § 1363 I BGB. cc) Verpflichtungs- und/oder Verfügungsgeschäft über das Vermögen im Ganzen, § 1365 I BGB. Zudem müsste T ein Verpflichtungs- und/oder Verfügungsgeschäft über sein Vermögen

Examensklausurenkurs Winterseme ster 2006/2007 Prof. Dr. Diethelm ...

http://www.klippel.uni-bayreuth.de/fileadmin/user_upload/Klausurenkurs_WS06_07....
Auflassung (§§ 873 I, 925 I BGB) zwischen A und C erfolgt. 2. Eintragung in das Grundbuch wurde vorgenommen. 3. Berechtigung des A. A und B leben im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft (§ 1363 I BGB). Die Heirat von A und B beeinflusst demzu


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 1363 BGB –Zugewinngemeinschaft– im frei ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-4/Abschnitt-1/Titel-6/Untertitel-1/Zugewinngemeins...
08.01.2015 - 1363 Zugewinngemeinschaft. (1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren. (2) Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermö

BGB Familienrecht §§ 1363-1407 | esb Rechtsanwälte

http://www.kanzlei.de/archiv/bgbfam2-htm
BGB 4. Buch hier: gesetzliches Güterrecht, §§ 1363 – 1407. Sechster Titel. Eheliches Güterrecht. I. Gesetzliches Güterrecht. § 1363. (1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren

§ 1363 BGB Zugewinngemeinschaft Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93095.htm
(1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren. (2) Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermögen der Ehegatten;

BGB § 1363 Zugewinngemeinschaft - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1363/
1363 Zugewinngemeinschaft. (1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren. (2) 1Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermögen der Eheg

4 Güterstände / aa) Getrennte Vermögen, § 1363 Abs. 2 BGB - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/4-gueterstaende-aa-g...
Rz. 12. Konsequenterweise gilt der Grundsatz der Vermögenstrennung und des Individualerwerbs auch für Verbindlichkeiten eines Ehegatten. Die §§ 1363 ff. BGB kennen keine (Mit-)Haftung des Ehegatten für Verbindlichkeiten des anderen Ehegatten bei Eheschli


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 6 Eheliches Güterrecht › Untertitel 1 Gesetzliches Güterrecht › § 1363

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1363 BGB
    § 1363 Abs. 1 BGB oder § 1363 Abs. I BGB
    § 1363 Abs. 2 BGB oder § 1363 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung