§ 105a BGB, Geschäfte des täglichen Lebens
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Tätigt ein volljähriger Geschäftsunfähiger ein Geschäft des täglichen Lebens, das mit geringwertigen Mitteln bewirkt werden kann, so gilt der von ihm geschlossene Vertrag in Ansehung von Leistung und, soweit vereinbart, Gegenleistung als wirksam, sobald Leistung und Gegenleistung bewirkt sind. Satz 1 gilt nicht bei einer erheblichen Gefahr für die Person oder das Vermögen des Geschäftsunfähigen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

einbauen - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV002/WS_09_10/Uebung_Vieg/Stunde_...
Stunde 8 (12.01.2010) Wintersemester 2009/10. Zusatz zu § 105 a BGB. Ausgangsfall: Ein volljähriger Geschäftsunfähiger (G) hat gemäß § 105 a BGB einen wirksamen Kaufvertrag abgeschlossen u. als Käufer den Kaufgegenstand erworben. Wegen der Fiktion des §


PDF Dokumente zum Paragraphen

Fall 02 Arbeitstechniken

http://www.jura.uni-muenchen.de/fakultaet/lehrstuehle/lorenz/lehrveranstaltunge...
31.12.2014 - AG ZUM GRUNDKURS ZIVILRECHT I (PROF. DR. STEPHAN LORENZ) · WINTERSEMESTER 2014/15. SEITE 9 VON 17. FALL 2 – ARBEITSTECHNIKEN. § 105a S. 1 BGB11. Tätigt ein volljähriger Geschäftsunfähiger ein Geschäft des täglichen Lebens, das mit geringwert

Inhaltsübersicht

https://d-nb.info/996087567/04
105a BGB. 5. A. Entstehungsgeschichte. 5. B. Sinn und Zweck. 8. C. Tatbestandsmerkmale. 9. I. Volljähriger Geschäftsunfähiger. 9. 1. Geschäftsunfähigkeit des Minderjährigen gem. § 104. Nr. 1 BGB. 10 a) Unmittelbare Anwendung des § 105a BGB. 10 b) Analoge

Übung im Bürgerlichen Recht für Anfänger Hausarbeit Lösungshinweise

http://www.igw.uni-heidelberg.de/lehrstuehle/prof_eb/lehre/Uebung%20im%20Buerge...
Denn: Erstreckt man die Wirkung des § 105a BGB auf das Erfüllungsgeschäft, stellt sich die. Frage, auf welches Rechtsgeschäft die Voraussetzungen des § 105a BGB zu beziehen sind: Muss es sich bei der Übereignung um ein „Geschäft des täglichen Lebens“ han

105 aBGB - StudZR

http://studzr.de/medien/beitraege/2004/1/pdf/StudZR_2004-1_Scherer_105a_BGB.pdf
Über hundert Jahre lang war für den Geschäftsunfähigen jede Form der aktiven Teilnahme am Rechtsverkehr praktisch ausgeschlossen. Jeder Vertragsschluss - selbst der lediglich rechtlich vorteilhafte- wurde durch die Nichtigkeitsfolge des §. 105 I BGB verh

BGB P4 Folien T2 - Prof. Dr. Reinhard Singer

http://singer.rewi.hu-berlin.de/doc/rs/2009ws/bgb/Folien_04_2.pdf
Erweiterung der Geschäftsfähigkeit gemäß § 105a BGB (OLG-VertretungsänderungsG vom 31.8.2002). Geschäftsunfähige konnten bislang überhaupt nicht am Rechtsgeschäftsverkehr teilnehmen, § 105 I BGB (WE nichtig). Reform durch neuen § 105a BGB: Bei Alltagsges


Webseiten zum Paragraphen

§ 105a BGB - Geschäfte des täglichen Lebens | iurastudent.de

https://www.iurastudent.de/content/%C2%A7-105a-bgb-gesch%C3%A4fte-des-t%C3%A4gl...
A. Allgemeines Der im Jahr 2002 eingefügte § 105a BGB1 soll, angelehnt an das amerikanische Recht, volljährigen Geschäftsunfähigen (§ 104 Nr. 2 BGB) die Möglichkeit eröffnen, Geschäfte des (all-)täglichen Lebens, die mit geringwertigen Mitteln bewirkt we

Alltagsgeschäfte – Betreuungsrecht-Lexikon - Bundesanzeiger Verlag

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Alltagsgesch%C3%A4fte
23.03.2013 - Nach § 105a BGB sind auch bestimmte Rechtsgeschäfte, die durch Geschäftsunfähige getätigt wurden, als rechtswirksam anzusehen. Es handelt sich dabei um Alltagsgeschäfte mit geringwertigen Mitteln, soweit Leistung und Gegenleistung erfolgt si

Bagatellgeschäfte - Prof. Dr. Helmut Rüßmann

http://ruessmann.jura.uni-sb.de/bvr2003/Vorlesung/bagatell.htm
Bagatellgeschäfte des täglichen Lebens. Im Jahre 2002 hat der Gesetzgeber eine neue Vorschrift in das BGB eingefügt, die es volljährigen Geschäftsunfähigen ermöglichen soll, sog. Bagatellgeschäfte des täglichen Lebens wirksam abzuwickeln. § 105a BGB fing

juraschema.de · Geschäftsunfähigkeit, § 105a I BGB - Prüfungsaufbau ...

http://juraschema.de/index.php?thema=zr_geschunf
Strukturen und Schemata des Strafrechts und Zivilrechts. Prüfungsaufbau, Tatbestände, Anspruchsgrundlagen. Definitionen und Gesetzestexte - Geschäftsunfähigkeit, § 105a I BGB.

BGB § 105a Geschäfte des täglichen Lebens - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_105a/
Abschnitt 3: Rechtsgeschäfte. § 104 Geschäftsunfähigkeit · § 105 Nichtigkeit der Willenserklärung · § 105a Geschäfte des täglichen Lebens · § 106 Beschränkte Geschäftsfähigkeit Minderjähriger · § 107 Einwilligung des gesetzlichen Vertreters · § 108 Vertr


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 1 Allgemeiner Teil › Abschnitt 3 Rechtsgeschäfte › Titel 1 Geschäftsfähigkeit › § 105a

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 105a BGB
    § 105a Abs. 1 BGB oder § 105a Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung