§ 886 BGB, Beseitigungsanspruch
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Steht demjenigen, dessen Grundstück oder dessen Recht von der Vormerkung betroffen wird, eine Einrede zu, durch welche die Geltendmachung des durch die Vormerkung gesicherten Anspruchs dauernd ausgeschlossen wird, so kann er von dem Gläubiger die Beseitigung der Vormerkung verlangen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Examensklausurenkurs Sommersemester 2007 Prof. Dr. Diethelm ...

http://www.klippel.uni-bayreuth.de/fileadmin/user_upload/L_sung_Klausur.pdf
A. Anspruch aus § 886 BGB. I. Anwendungsbereich des § 886 BGB. - § 886 BGB gibt einen Beseitigungsanspruch nur für den Fall, dass eine Vormerkung wirksam entstanden ist und besteht, aber die Geltendmachung des der Vormerkung zu. Grunde liegenden Anspruch

Gutachten-Abruf-Dienst - beim Deutschen Notarinstitut!

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/ecd6ceb0-61c1-409e-9b01-2242c16fc7c6/112413-f...
13.01.2012 - GBO § 19; BGB §§ 886, 894, 897. Kostentragungspflicht hinsichtlich der Löschung einer Vormerkung. I. Sachverhalt. Im Rahmen einer Kaufvertragsabwicklung sind Vormerkungen zur Absicherung von Wieder- kaufsrechten zu löschen. Die Löschungsunte

Prüfungsreihenfolge der Anspruchsgrundlagen

https://www.wiwi.uni-siegen.de/rechtswissenschaften/krebs/dokumente/crash_kurs/...
C. Dingliche Ansprüche. I. Herausgabeansprüche. 1. § 985 BGB. 2. § 1007 I, II BGB. 3. § 2018 BGB. 4. § 861 BGB. II. Sekundäransprüche. 1. Schadensersatz. - §§ 989 ff. BGB // §§ 2024 f. BGB. 2. Nutzungsersatz. - §§ 987 ff. BGB // §§ 2020 f. BGB. III. Bese

Verjährun des Rechts auf Sachenrechtsbereinigung und

http://www.anwalt-potsdam.de/aufsaetze/19.pdf
S 886 BGB darstellt, fragt es sich in diesem Zusammenhang, ob der Grundstückseigentümer von dem Nutzer die Lö- schungsbewilligung nach S 886 BGB verlangen kann, wenn der Anspruch des Nutzers nach den SS 14, 16 SachRBerG verjährt ist. Diese Frage kann nur

Prof. Dr. Ingo Reichard Examensklausurenkurs SoSe 2015 ...

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/reichard/klausurenkurs/KK230515.pdf
In Betracht kommt weiterhin ein Beseitigungsanspruch des E gegen K aus § 886. BGB. Diese Norm setzt indes das Bestehen eines Anspruchs und das Bestehen einer Vormerkung voraus, was vorliegend nicht passt. Dieser Anspruch besteht somit nicht. Anmerkung: §


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 886 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext Steht demjenigen, dessen Grundstück oder dessen Recht von der Vormerkung betroffen wird, eine Einrede zu, durch welche die Geltendmachung des durch die Vormerkung gesicherten Anspruchs dauernd ausgeschlossen wird, so kann er von dem Gläubige

.§ 886 BGB Beseitigungsanspruch - Brennecke & Partner

https://www.brennecke-partner.de/886-BGB-Beseitigungsanspruch_61502
886 BGB Beseitigungsanspruch. Steht demjenigen, dessen Grundstück oder dessen Recht von der Vormerkung betroffen wird, eine Einrede zu, durch welche die Geltendmachung des durch die Vormerkung gesicherten Anspruchs dauernd ausgeschlossen wird, so kann er

§ 886 BGB - Beseitigungsanspruch - Rechtswörterbuch

https://www.rechtswoerterbuch.de/gesetze/bgb/886/
886 BGB - § 886 Beseitigungsanspruch Steht demjenigen, dessen Grundstück oder dessen Recht von der Vormerkung betroffen wird, eine Einrede zu, durch welche die Geltendmachung des durch die Vormerkung.

BGB-Anspruchsgrundlagen im Zivilrecht - Jura Individuell

http://www.juraindividuell.de/artikel/grosser-bgb-schein-anspruchsgrundlagen/
20.02.2016 - Aufzählung der BGB-Anspruchsgrundlagen im Zivilrecht, als Markierungshilfe für BGB-Klausuren. ... Vorliegend erfolgt eine Aufstellung der gängigsten Anspruchsgrundlagen im BGB. Es sind nicht alle ..... 886 BGB. – Beseitigungsanspruch gegenüb

Löschung Auflassungsvormerkung [Archiv] - rechtspflegerforum.de ...

http://www.rechtspflegerforum.de/archive/index.php/t-83858.html
886 BGB, da der Anspruch auf Übereignung verjährt ist. § 196 BGB i.V.m. Art. 229 § 6 EGBGB (außer die Verjährung war zwischendurch gehemmt oder ähnliches, was sich aus der Ferne nicht beurteilen lässt. Weil sich die mögliche Hemmung nicht beurteilen läss


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 3 Sachenrecht › Abschnitt 2 Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken › § 886

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 886 BGB
    § 886 Abs. 1 BGB oder § 886 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung