§ 876 BGB, Aufhebung eines belasteten Rechts
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Ist ein Recht an einem Grundstück mit dem Recht eines Dritten belastet, so ist zur Aufhebung des belasteten Rechts die Zustimmung des Dritten erforderlich. Steht das aufzuhebende Recht dem jeweiligen Eigentümer eines anderen Grundstücks zu, so ist, wenn dieses Grundstück mit dem Recht eines Dritten belastet ist, die Zustimmung des Dritten erforderlich, es sei denn, dass dessen Recht durch die Aufhebung nicht berührt wird. Die Zustimmung ist dem Grundbuchamt oder demjenigen gegenüber zu erklären, zu dessen Gunsten sie erfolgt; sie ist unwiderruflich.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Beschränkte dingliche Rechte

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02120100/Sachenrecht/Folie_63__Besch...
oder gegenüber Begünstigtem, § 875 I 1, 2 BGB. - und Löschung im Grundbuch. (u.U. mit Zustimmung eines Dritten, § 876 BGB). IV. Verjährung. 1. Beschränkte dingliche Rechte (ebenso wie das Eigentum) verjähren nicht. 2. Ansprüche aus beschränkten dingliche

BGB § 876; ErbbauVO § 26 Zustimmung dinglich Berechtigter zur ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/8120dd55-f62b-46ba-828d-cbf1396fbc22/zustimmu...
04.03.2000 - BGB § 876; ErbbauVO § 26. Zustimmung dinglich Berechtigter zur Aufhebung eines Erbbaurechts, wenn ihr Recht mit gleicher Rangstelle am Grundstück selbst weiterbesteht. In dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt ist an einem Erbbaurecht und a

Immobiliarsachenrecht Immobiliarsachenrecht ... - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/ProfHSchmidt/SS2013_ImmoSaR_Ke...
04.07.2013 - bedarf es deren Zustimmung nicht. - Was aber ist mit der Erweiterung? Eine Zustimmung bedarf es auch insoweit nicht, es handelt sich nicht um einen Fall des § 876 BGB. Das erweiterte Wegerecht steht aber im. Rang nach den bereits vermerkten

Grundbuchrecht Einführung in das Grundbuchrecht - Notariat Prof. Dr ...

http://www.notar-kesseler.de/wp-content/uploads/2016/11/Grundbuchrecht.pdf
10.11.2016 - Formerfordernisse. 6. Rangverhältnisse, Rangbestimmung, Wirksamkeitsreihenfolge. 7. Der Berechtigte und das Berechtigungsverhältnis, § 47 GBO. 8. Herrschvermerk und § 876 BGB. 9. Unrichtigkeitsnachweis – insbesondere wiederverwendete. Vormer

Grundsätzliches zum Grundstücksrecht - Examensrelevant.de

http://examensrelevant.de/wp-content/uploads/2016/11/L%C3%B6sung-Fall-2-Parzell...
877 BGB iVm § 873 I BGB, z.B. Änderung der Kündigungsvereinbarungen bei einer. Hypothek. -. Aufhebung eines Rechtes,. §§ 875, 876 BGB, z.B. Aufhebung einer bisher bestehenden Grundschuld; beachte: Einigung ist nicht erforderlich, einseitige Aufhebungserk


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 876 – Aufhebung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext 1Ist ein Recht an einem Grundstück mit dem Recht eines Dritten belastet, so ist zur Aufhebung des belasteten Rechts die Zustimmung des Dritten erforderlich. 2Steht das aufzuhebende Recht dem jeweiligen Eigentümer eines anderen Grundstücks zu

§ 876 BGB Aufhebung eines belasteten Rechts Bürgerliches ...

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a92642.htm
Ist ein Recht an einem Grundstück mit dem Recht eines Dritten belastet, so ist zur Aufhebung des belasteten Rechts die Zustimmung des Dritten erforderlich. Steht das aufzuhebende Recht dem jeweiligen Eigentümer eines anderen Grundstücks zu,

lexexakt.de § 876 BGB Aufhebung eines belasteten Rechts

http://www.lexexakt.de/glossar/bgb0876.html
Ist ein Recht an einem Grundstück mit dem Recht eines Dritten belastet, so ist zur Aufhebung des belasteten Rechts die Zustimmung des Dritten erforderlich. Steht das aufzuhebende Recht dem jeweiligen Eigentümer eines anderen Grundstücks zu, so ist, wenn

§ 876 BGB - Begünstiges Grundstück ist mit Erbbaurecht belastet ...

http://www.rechtspflegerforum.de/showthread.php?86926-%C2%A7-876-BGB-Beg%C3%BCn...
Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Es soll ein Grundstücksteil lastenfrei abgeschrieben werden. Das Grundstück Flst. Nr. 1 ist u.a. belastet mit einer Grunddienstbarkeit zugunsten des jeweiligen Grundstückseigentümers von Flst. Nr. 2. Das Recht wur

Form der Zustimmung nach § 876 BGB - Rechtspflegerforum

http://www.rechtspflegerforum.de/showthread.php?56025-Form-der-Zustimmung-nach-...
19.08.2011 - Es liegt eine Nutzungsrechtaufgabeerklärung eines eingetragenen Nutzungsrechts vor. Sowohl das Grundstück als auch das Gebäudeeigentum sind mit einer Grundschuld belastet. Die erforderliche Zustimmungserklärung gemäß Art. 233 § 4 (6) EGBGB i


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 3 Sachenrecht › Abschnitt 2 Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken › § 876

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 876 BGB
    § 876 Abs. 1 BGB oder § 876 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung