§ 830 BGB, Mittäter und Beteiligte
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Haben mehrere durch eine gemeinschaftlich begangene unerlaubte Handlung einen Schaden verursacht, so ist jeder für den Schaden verantwortlich. Das Gleiche gilt, wenn sich nicht ermitteln lässt, wer von mehreren Beteiligten den Schaden durch seine Handlung verursacht hat.


(2) Anstifter und Gehilfen stehen Mittätern gleich.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

AG 1 Einführende Hinweise - Juristische Fakultät - Universität Augsburg

http://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/moellers/downloads/ag_gese...
D aus § 823 II BGB i.V.m. einem Schutzgesetz haben. A) Anspruch entstanden. 1) Schutzgesetzverletzung. 1) § 266 I Alt. 1 StGB. Sonderdelikt: Tauglicher Täter muss Vermögensbetreuungspflicht haben (hier -). □ Aber D war Teilnehmer (Anstifter oder Gehilfe)


Word Dokumente zum Paragraphen

Mittäter und Beteiligte im Delikt, §830 BGB - Homepage.ruhr-uni ...

https://homepage.ruhr-uni-bochum.de/karsten.hake/SchuldR%20BT_Sachenrecht/Winte...
Mittäter und Beteiligte im Delikt, §830 BGB. I. Voraussetzungen. • §830 I, II BGB • §830 I 2 BGB. 1. Tatbestand 1. Tatbestand. = Verursachung eines Schadens. - als Mittäter, §830 I 1 BGB a) anspruchsbegründendes Verhalten. - als Anstifter/Gehilfe, §830 I

Merkblatt 7 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV002/SS09/Gesetzliche_Schuldverha...
823 I und II; § 824; § 825; § 826; 830, 839. 2. Haftung aus ... Zurechnung des Verhaltens Dritter - § 31 BGB bei jur. Personen etc. ... (1) Zusammenwirkung bei einer haftungsbegründeten Handlung, § 830 I. S. 1: Gemeinschaftlich begangene unerlaubte Handl


PDF Dokumente zum Paragraphen

BGB Folien GesSV P7 - Prof. Dr. Reinhard Singer

http://singer.rewi.hu-berlin.de/doc/rs/2010ss/bgb/BGB_Folien_GesSV_P7.pdf
23.06.2010 - Fall 23: Mehrere Beteiligte; Beweiserleichterung (§ 830 BGB). I. Mittäterschaft? - fraglich, ob bei fahrlässigen Delikten Mittäterschaft überhaupt möglich ist (h.M. verneint; Roxin, Strafrecht AT II, § 25 III Rn. 242 bejaht, weil § 25 II StG

Übersichten Deliktsrecht (mit Gefährdungshaftung) Deliktsrecht ...

http://www.rathenau.com/Deliktsrecht.pdf
830 I 1, II BGB (Mittäter und Teilnehmer). 1. Verletzungserfolg. 2. Unerlaubte Handlung a) als Mittäter § 830 I 1 BGB oder (i. S. d. Strafrechts) b) als Anstifter/Gehilfe § 830 II BGB (i.S.d. Strafrechts). 3. Kausalität. 4. Schaden. = Es wird nicht auf d

Prof. Dr. J. Oechsler Abschlussklausur zur ... - jura.uni-mainz.de

http://www.jura.uni-mainz.de/oechsler/Dateien/WS1516_GesetzlicheSchuldverhaeltn...
2. Hinweise für die Korrekturassistenten. Der Fall hat zwei Problemschwerpunkte. a) die Begründung der Kausalität nach § 830 Abs. 1 Satz 2 BGB. Hier sollte im Zweifel großzügig bewertet werden, weil den Studierenden noch kein ausformulierter Fall zu. Ver

Fall Z3 Lösung lang

https://www.staff.uni-marburg.de/~mand/Materialien/Z3_lsg.pdf
de die Haftung der übrigen beteiligten nicht berührt. Handele dagegen einer der. Beteiligten aus anderen Gründen nicht schuldhaft, so stehe dem Geschädigten ein. Ersatzanspruch nicht zweifelsfrei zu und § 830 I 2 BGB sei unanwendbar (Deutsch,. Haftungsre

Delikts- und Schadensrecht

http://www.jura.uni-muenchen.de/personen/f/fries_engel_martin/dateien/deliktsre...
15.12.2016 - Nach § 830 Abs. 1 S. 1 BGB haften Mittäter individuell, auch wenn sie den haftungsbegründenden Tatbestand arbeitsteilig verwirklicht haben. • Notwendig ist Vorsatz hinsichtlich der gemeinschaftlichen. Verwirklichung eines Deliktstatbestands.


Webseiten zum Paragraphen

§ 830 BGB - Mittäter und Beteiligte - openJur

https://openjur.de/g/bgb/830.html
830 Mittäter und Beteiligte →. (1) Haben mehrere durch eine gemeinschaftlich begangene unerlaubte Handlung einen Schaden verursacht, so ist jeder für den Schaden verantwortlich. Das Gleiche gilt, wenn sich nicht ermitteln lässt, wer von mehreren Beteilig

Mehrere Fremde - Prof. Dr. Helmut Rüßmann

http://ruessmann.jura.uni-sb.de/bvr2006/Vorlesung/mehrere_ohne.htm
Einer spezifischen Anordnung bedurfte es dagegen für Mittäter, Anstifter und Gehilfen. Sie brauchen ja nicht alle mit Hand angelegt zu haben. Ihre Haftung ist in § 830 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 BGB angeordnet. § 830 Abs. 1 Satz 2 enthält darüber hinaus no

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 830 – Mittäter und ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
830 regelt Aspekte der Beteiligung mehrerer an einer unerlaubten Handlung; bei I handelt es sich um eine eigenständige Anspruchsgrundlage (s. nur BGHZ 67, 14, 17 ff; 72, 355, 358; NJW 94, 932, 934; NK-BGB/Katzenmeier § 830 Rz 1; Palandt/Sprau § 830 Rz 1;

Haftung mehrerer Personen - VersWiki

http://www.deutsche-versicherungsboerse.de/verswiki/index_dvb.php?title=Haftung...
08.06.2010 - Verantwortlichkeit von Beteiligten nach § 830 BGB. § 830 BGB sieht eine gesamtschuldnerische Haftung für die Beteiligung mehrerer an der Begehung einer unerlaubten Handlung vor, ohne dass festgestellt sein müsste, dass gerade der in Anspruch

§ 830 BGB Mittäter und Beteiligte Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a92595.htm
(1) Haben mehrere durch eine gemeinschaftlich begangene unerlaubte Handlung einen Schaden verursacht, so ist jeder für den Schaden verantwortlich. Das Gleiche gilt, wenn sich nicht ermitteln lässt, wer von mehreren Beteiligten den Schaden durch.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 27 Unerlaubte Handlungen › § 830

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 830 BGB
    § 830 Abs. 1 BGB oder § 830 Abs. I BGB
    § 830 Abs. 2 BGB oder § 830 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung