§ 648a BGB, Kündigung aus wichtigem Grund
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Beide Vertragsparteien können den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur Fertigstellung des Werks nicht zugemutet werden kann.


(2) Eine Teilkündigung ist möglich; sie muss sich auf einen abgrenzbaren Teil des geschuldeten Werks beziehen.


(3) § 314 Absatz 2 und 3 gilt entsprechend.


(4) Nach der Kündigung kann jede Vertragspartei von der anderen verlangen, dass sie an einer gemeinsamen Feststellung des Leistungsstandes mitwirkt. Verweigert eine Vertragspartei die Mitwirkung oder bleibt sie einem vereinbarten oder einem von der anderen Vertragspartei innerhalb einer angemessenen Frist bestimmten Termin zur Leistungsstandfeststellung fern, trifft sie die Beweislast für den Leistungsstand zum Zeitpunkt der Kündigung. Dies gilt nicht, wenn die Vertragspartei infolge eines Umstands fernbleibt, den sie nicht zu vertreten hat und den sie der anderen Vertragspartei unverzüglich mitgeteilt hat.


(5) Kündigt eine Vertragspartei aus wichtigem Grund, ist der Unternehmer nur berechtigt, die Vergütung zu verlangen, die auf den bis zur Kündigung erbrachten Teil des Werks entfällt.


(6) Die Berechtigung, Schadensersatz zu verlangen, wird durch die Kündigung nicht ausgeschlossen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB - Kanzlei am Steinmarkt

http://www.kanzlei-am-steinmarkt.de/files/Newsletter/2006/01-2006%20Bauhandwerk...
Thema: Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB/Baurecht. 1. Einleitung. Die Sicherung von Bauforderungen ist für Auftragnehmer unentbehrlich. Die bei der Abwick- lung eines Bauvorhabens bestehenden Risiken hinsichtlich der Bonität und Liquidität des Auf-

Rechtsprechungsauswertung Bauhandwerkersicherung § 648a BGB ...

https://www.kanzlei-stritter.de/media/files_bauherrenberatung/Rechtsprechungsau...
Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB n.F.. Stand 26.04.2013. Rechtsprechungsauswertung. A. VORWORT. Zum 01.01.2009 ist die neue Fassung des § 648a BGB in Kraft getreten, eingeführt durch das Forderungssicherungsgesetz. Durch einen Anspruch auf Bestellu

Konsequenzen der BGH-Entscheidung vom 06.03.2014 zu § 648 a ...

http://bauleiterschulung.de/files/konsequenzen_der_bgh-entscheidung.pdf?d=14678...
648 a BGB in der seit dem 01.01.2009 geltenden Fassung. Bereits seit dem Jahr 1993 besteht für Auftragnehmer einer Bauleistung die Möglichkeit, eine. Sicherheit für ihren Vergütungsanspruch zu erlangen. Durch das am 01.01.2009 in Kraft ge- tretene Forder

Kündigung • Außerordentliche Kündigung (ab 1.1.2018 § 648a BGB ...

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/jacoby/material/avkss17/AVK_F_84-9...
U und B schlossen VOB-Werkvertrag über Sanierung der. Badezimmer eines Hotels (Werklohn: 500.000 EUR). • Badewannen haben falsche Farbe, Austausch kostet 75.000. EUR. • B nimmt unter Vorbehalt von Mängelrechten ab, zahlt 350.000. EUR. • U fordert von B,

BGB § 648a 1. Der Werkunternehmer kann auch ... - Justiz in Sachsen

https://www.justiz.sachsen.de/esamosweb/documents/2U801.99.PDF
Der Werkunternehmer kann auch nach Abnahme Sicherheit gemäß § 648a Abs. 1. Satz 1 BGB verlangen. 2. Er ist berechtigt, die auf Herstellung eines vertragsgerechten Werkes gerichtete. Nachbesserung zurückzuhalten, bis die begehrte Sicherheit gestellt ist.


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 648a BGB –Kündigung aus wichtigem Grund ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-9/Untertitel-1/Kapitel-1/Kuend...
07.01.2018 - 648a BGB verbessert deshalb den Schutz des Unternehmers. Diese in der Praxis bewährte Regelung bietet dem Unternehmer eine Sicherheit bzw. Sicherungsmöglichkeit auch dann, wenn der Besteller nicht Eigentümer des Baugrundstücks ist. Der Unter

Wann und in welcher Höhe kann Sicherheit gemäß § 648 a BGB ...

https://www.baunetz.de/recht/Wann_und_in_welcher_Hoehe_kann_Sicherheit_gemaess_...
Der Unternehmer iSd § 648 a ist auch dann berechtigt, Sicherung in Höhe des gesamten Werklohnes zu fordern, wenn er mit dem Besteller Raten- oder Abschlagszahlungen vereinbart hat. Der Unternehmer ist... - Urteile und aktuelle Rechtsprechung für Architek

Mustertext Anforderung Bürgschaft nach § 648 a BGB

http://www.baurechtstipps.de/_subseite.php?content=5
Die Sicherheitsleistung nach § 648 a BGB. Unmittelbar nach Abschluss eines Bauwerksvertrages können die Auftragnehmer von seinem Auftraggeber gem. § 648 a BGB eine Sicherheit in Höhe der voraussichtlichen Werklohnforderung (z.B. in Form einer Bankbürgsch

Erläuterung der Sicherheitsleistung nach § 648 a BGB

http://www.heinicke.com/index.php?option=com_content&task=view&id=644&Itemid=162
Ein Instrumentarium zur Sicherung der Bauunternehmen hat der Gesetzgeber mit der vor einigen Jahren erfolgten Einführung des § 648a BGB geschaffen. Der Unternehmer kann hiernach von dem Auftraggeber eine Bürgschaft für seine voraussichtlichen Werklohnans

Sicherheit nach § 648 a BGB – auf die Formulierung kommt es (nicht) an

http://www.baurechtzweinull.de/2015/06/16/buergschaft-nach-%C2%A7-648-a-bgb-auf...
16.06.2015 - Bauunternehmen steht nach § 648a BGB ein Anspruch auf Sicherheit zu. In der Praxis stellen Auftraggeber in aller Regel eine Bürgschaft. Bauunternehmen fordern von Auftraggeber auch häufig „eine Bürgschaft nach § 648a BGB“. Seit Jahren ist um


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 9 Werkvertrag und ähnliche Verträge › Untertitel 1 Werkvertrag › Kapitel 1 Allgemeine Vorschriften › § 648a

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 648a BGB
    § 648a Abs. 1 BGB oder § 648a Abs. I BGB
    § 648a Abs. 2 BGB oder § 648a Abs. II BGB
    § 648a Abs. 3 BGB oder § 648a Abs. III BGB
    § 648a Abs. 4 BGB oder § 648a Abs. IV BGB
    § 648a Abs. 5 BGB oder § 648a Abs. V BGB
    § 648a Abs. 6 BGB oder § 648a Abs. VI BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung