§ 648 BGB, Kündigungsrecht des Bestellers
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Der Besteller kann bis zur Vollendung des Werkes jederzeit den Vertrag kündigen. Kündigt der Besteller, so ist der Unternehmer berechtigt, die vereinbarte Vergütung zu verlangen; er muss sich jedoch dasjenige anrechnen lassen, was er infolge der Aufhebung des Vertrags an Aufwendungen erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Arbeitskraft erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt. Es wird vermutet, dass danach dem Unternehmer 5 vom Hundert der auf den noch nicht erbrachten Teil der Werkleistung entfallenden vereinbarten Vergütung zustehen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB - Kanzlei am Steinmarkt

http://www.kanzlei-am-steinmarkt.de/files/Newsletter/2006/01-2006%20Bauhandwerk...
Thema: Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB/Baurecht. 1. Einleitung. Die Sicherung von Bauforderungen ist für Auftragnehmer unentbehrlich. Die bei der Abwick- lung eines Bauvorhabens bestehenden Risiken hinsichtlich der Bonität und Liquidität des Auf-

Die Sicherungshypothek am Bau, § 648 BGB - Kanzlei am Steinmarkt

http://www.kanzlei-am-steinmarkt.de/files/Newsletter/2012/04-2012%20Die%20Siche...
Einleitung. Die Bauhandwerkersicherungshypothek nach § 648 BGB ist ein gesetzliches Sicherungsmittel zu Gunsten des Auftragnehmers. Durch den Einbau und die feste Verbindung der Leistung des Auftragnehmers mit dem Bau- werk wird diese wesentlicher Bestan

Die Vorleistung nach § 648 a BGB

http://www.kanzlei-ehb.de/media/648a.pdf
Die Vorleistungssicherheit nach § 648 a BGB - wirksames Mittel zur Sicherung von Vergütungsansprüchen von Rechtsanwalt Dr. jur. Christoph Halfmann. Der Bundesgerichtshof hat sich in einem Urteil vom 09.11.2000, das jüngst veröffentlicht worden ist, erstm

Kündigung • Außerordentliche Kündigung, § 648a BGB • Freie ...

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/jacoby/material/unirepzivrws1718/S...
Kündigung. • Außerordentliche Kündigung, § 648a BGB. - Institut seit jeher anerkannt. - § 314 BGB passt nicht mangels Dauerschuldverhältnis. - Bislang einschlägig § 323 IV, II Nr. 3 BGB (BGHZ 193, 315). • Freie Kündigung des Bestellers (§ 648). - Bezeich

Rechtsprechungsauswertung Bauhandwerkersicherung § 648a BGB ...

https://www.kanzlei-stritter.de/media/files_bauherrenberatung/Rechtsprechungsau...
Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB n.F.. Stand 26.04.2013. Rechtsprechungsauswertung. A. VORWORT. Zum 01.01.2009 ist die neue Fassung des § 648a BGB in Kraft getreten, eingeführt durch das Forderungssicherungsgesetz. Durch einen Anspruch auf Bestellu


Webseiten zum Paragraphen

Baurecht: Sicherungshypothek gem. § 648 BGB - für Auftragnehmer ...

https://www.anwalt.de/rechtstipps/baurecht-sicherungshypothek-gem-bgb-fuer-auft...
16.03.2015 - Zahlungsunwillige Bauherren/ Bauträger sind dann häufig entsetzt, dass der Werkunternehmer mit geringem Aufwand und in kurzer Zeit eine Sicherheit bzw. eine dahingehende Vormerkung ins Grundbuch eintragen kann – eine Sicherheit nach § 648 BG

Wann und in welcher Höhe kann Sicherheit gemäß § 648 a BGB ...

https://www.baunetz.de/recht/Wann_und_in_welcher_Hoehe_kann_Sicherheit_gemaess_...
Der Unternehmer iSd § 648 a ist auch dann berechtigt, Sicherung in Höhe des gesamten Werklohnes zu fordern, wenn er mit dem Besteller Raten- oder Abschlagszahlungen vereinbart hat. Der Unternehmer ist... - Urteile und aktuelle Rechtsprechung für Architek

Kommentierung zu § 648a BGB –Kündigung aus wichtigem Grund ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-9/Untertitel-1/Kapitel-1/Kuend...
07.01.2018 - Durch den Sicherungsanspruch nach § 648 BGB (Bauhandwerkersicherungshypothek) ist der (Werk-) Unternehmer nur unzureichend gegen sein Vorleistungsrisiko abgesichert. § 648 BGB setzt nämlich voraus, dass der Besteller (Auftraggeber) Eigentüme

Erläuterung der Sicherheitsleistung nach § 648 a BGB

http://www.heinicke.com/index.php?option=com_content&task=view&id=644&Itemid=162
Ein Instrumentarium zur Sicherung der Bauunternehmen hat der Gesetzgeber mit der vor einigen Jahren erfolgten Einführung des § 648a BGB geschaffen. Der Unternehmer kann hiernach von dem Auftraggeber eine Bürgschaft für seine voraussichtlichen Werklohnans

§ 4 Sicherheiten am Bau / III. Ausschluss von § 648 BGB | Deutsches ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/4-sicherheiten-am-ba...
Rz. 16 § 648 BGB ist dispositiv und kann daher durch die Bauvertragsparteien abbedungen werden. Dies geschieht oft schon bei Erteilung des Bauauftrages, da der Besteller zu diesem Zeitpunkt eine stärkere Verhandlungsmacht besitzt: Rz. 17 Ein individualve


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 9 Werkvertrag und ähnliche Verträge › Untertitel 1 Werkvertrag › Kapitel 1 Allgemeine Vorschriften › § 648

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 648 BGB
    § 648 Abs. 1 BGB oder § 648 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung