§ 2306 BGB, Beschränkungen und Beschwerungen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist ein als Erbe berufener Pflichtteilsberechtigter durch die Einsetzung eines Nacherben, die Ernennung eines Testamentsvollstreckers oder eine Teilungsanordnung beschränkt oder ist er mit einem Vermächtnis oder einer Auflage beschwert, so kann er den Pflichtteil verlangen, wenn er den Erbteil ausschlägt; die Ausschlagungsfrist beginnt erst, wenn der Pflichtteilsberechtigte von der Beschränkung oder der Beschwerung Kenntnis erlangt.


(2) Einer Beschränkung der Erbeinsetzung steht es gleich, wenn der Pflichtteilsberechtigte als Nacherbe eingesetzt ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Irrtumsanfechtung nach § 2306 Abs.1 BGB und Beginn der ...

http://www.onanwalt.de/rechtsthemen/Irrtumsanfechtung_nach_2306.pdf
Der Erbe muss nach § 2306 Abs. 1 BGB, falls er den Pflichtteil verlangen will, in jedem Fall den Erbteil ausschlagen. Der BGH hat nunmehr entschieden, dass auch nach der Neufassung des § 2306 Abs. 1. BGB mit Wirkung zum 1. Januar 2010 ein zur Anfechtung

Fax - Abfrage - beim Deutschen Notarinstitut!

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/f21eabce-2b81-4bc2-8ad7-4d194bcc6661/1286.pdf
29.04.2003 - Zumeist werden dann die leiblichen Kinder des Eigentümers und Verstorbenen zu Erben eingesetzt. Dem überlebenden Partner wird testamentarisch ein Nießbrauchsrecht an dem. Grundbesitz eingeräumt. In solchen Fällen findet § 2306 Abs. 1 BGB Anw

Die lex Falcidia und das Erbrecht des BGB

http://d-nb.info/956756301/04
cc) Das Kürzungsrecht nach § 2322 BGB. 122 b) Die formale Rechtsstellung des mit Vermächtnissen überschwerten. Erben. 123. 2. Der pflichtteilsberechtigte Erbe. 126 a) Die Regelung des Gesetzes. 127 aa) Der mit Vermächtnissen beschwerte Erbteil ist größer

Erbrechtsreform 2009 Pflichtteil unter Beschwerungen (§ 2306 BGB)

http://mackenzie.de/attachments/article/12/erbr_reform_pflichtteil_beschwerunge...
16.03.2010 - Pflichtteil unter Beschwerungen (§ 2306 BGB). 1. Grundsatz. 2. Rechtslage bis 31.12.2009. 3. Rechtslage ab 01.01.2010. 1. Grundsatz. Der Erblasser kann einer Person, die pflichtteilsberechtigt ist, im Testament einen Erbteil aussetzen, der m

Lösungsskizzen zum Thema Erbrecht - Dr. Gabriela Bacher

http://www.dr-bacher.de/AG/Erbrecht_Loesungen.pdf
27.05.2017 - Fall 1. I. Anspruch der Vermächtnisnehmerinnen auf je 250.000 Euro aus § 2174 BGB. 1. In dem Testament ist ein Vermächtnis ausgesetzt worden. 2. Mit dem Vermächtnis beschwert ist mangels anderer Bestimmung im Testament der. Erbe, § 2147 Satz


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 2306 BGB –Beschränkungen und ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-5/Beschraenkungen-und-Beschwerungen
2306 Beschränkungen und Beschwerungen. (1) Ist ein als Erbe berufener Pflichtteilsberechtigter durch die Einsetzung eines Nacherben, die Ernennung eines Testamentsvollstreckers oder eine Teilungsanordnung beschränkt oder ist er mit einem Vermächtnis oder

Pflichtteilsrecht | Dauerbrenner § 2306 BGB - IWW

http://www.iww.de/erbbstg/archiv/pflichtteilsrecht-dauerbrenner-2306-bgb-f25781
15.05.2008 - Die Vorschrift des § 2306 BGB gehört zu den schwierigsten Bestimmungen des Erbrechts. Nicht zuletzt deshalb soll die Vorschrift im Rahmen des Gesetzes zur Änderung des Erb- und ...

Pflichtteil | Das sind die Änderungen im Pflichtteilsrecht - IWW

http://www.iww.de/ee/archiv/pflichtteil-das-sind-die-aenderungen-im-pflichtteil...
31.07.2009 - In § 2306 Abs. 1 BGB a.F. musste bisher zwischen dem Fall, dass der dem Pflichtteilsberechtigten hinterlassene Erbteil kleiner oder gleich groß war wie der Pflichtteil (bisher Satz 1) und dem Fall, dass der Erbteil größer war als der Pflicht

2306 BGB - Erbrecht-Ratgeber

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/pflichtteil/2306-bgb.html
2306 BGB - Beschränkungen und Beschwerungen des Erbteils - Der Erbe hat ein Wahlrecht und kann den Pflichtteil geltend machen.

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2306 ... - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Schon sehr früh nach Inkrafttreten des BGB wurde § 2306 BGB als inkonsequent kritisiert und als "sehr verwickelte Lösung" bezeichnet. Boehmer nannte § 2306 daher nicht ganz zu Unrecht die schwierigste Vorschrift des BGB. Der Gesetzgeber regelt hier den F


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 5 Pflichtteil › § 2306

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2306 BGB
    § 2306 Abs. 1 BGB oder § 2306 Abs. I BGB
    § 2306 Abs. 2 BGB oder § 2306 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung