§ 2287 BGB, Den Vertragserben beeinträchtigende Schenkungen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat der Erblasser in der Absicht, den Vertragserben zu beeinträchtigen, eine Schenkung gemacht, so kann der Vertragserbe, nachdem ihm die Erbschaft angefallen ist, von dem Beschenkten die Herausgabe des Geschenks nach den Vorschriften über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung fordern.


(2) Die Verjährungsfrist des Anspruchs beginnt mit dem Erbfall.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Grundzüge des Erb- und Erbschaftsteuerrechts - Ruhr-Universität ...

http://www.ruhr-uni-bochum.de/universalis/bigev/gzerbrecht.doc
Da dem Ehegatten aber als Erbe gemäß § 1932 Abs. 1 BGB ein zusätzliches Recht auf die (notwendigen) Haushaltsgegenstände zusteht, ist diese Variante meist ungünstiger für den .... Schenkungen, mit denen der durch den Erbvertrag begünstigte beeinträchtigt


PDF Dokumente zum Paragraphen

RÜ Umschlag.indd - Alpmann Schmidt

http://www.alpmann-schmidt.de/downloads/entscheidung_monat_jan2010.pdf
2286, 2287 BGB. Bindungswirkung beim gemeinschaftlichen Testament. OLG Frankfurt, Urt. v. 29.04.2009 – 21 U 57/08. Fall (Sachverhalt vereinfacht). A, B und C sind die Söhne der verstorbenen Eheleute X und Y, die am. 23.07.1987 handschriftlich ein Testame

Entscheidung des BGH zu beeinträchtigenden ... - Kanzlei SHM

http://kanzlei-shm.de/fileadmin/user_upload/rechtsinformation/Maerz-April_2012/...
Entscheidung des BGH zu beeinträchtigenden. Schenkungen im Sinne des § 2287 BGB. Nach der Entscheidung des BGH besteht ein lebzeitiges Eigeninteresse des. Erblassers an einer Schenkung auch dann, wenn der Beschenkte ohne rechtliche. Bindung Leistungen et

Klausurenkurs ZR - Uni Trier

http://www.uni-trier.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/Lsg_ZR_Klausur_22.0...
22.05.2013 - C. Anspruch auf Herausgabe der Münzen gem. § 2287. BGB analog. I. Anwendbarkeit. ▫ Unmittelbar (-), da S kein Vertragserbe ist. ▫ § 2287 BGB analog beim gemeinschaftlichen Testament? ▫ Nach allg. M. (+) da Interessenlage des Vertragserben un

Die Absicherung der Unternehmensnachfolge als lebzeitiges ...

http://www.tanck.de/downloads/13_ZErb_07_2015_220_ff.pdf
Eigeninteresse im Sinne von § 2287 BGB. Von Dr. Manuel Tanck, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Mannheim. Hat sich der Erblasser in einem gemeinsamen Testament oder einem Erbvertrag gebunden, kann er grundsätzlich seine letztwilli- gen Verfügungen n

Lösungshinweise Fälle 29 bis 32.pdf

https://www.jura.uni-tuebingen.de/professoren_und_dozenten/schiemann/veranstalt...
Zu Fall 29: Da im Fall ein Erbvertrag vorliegt und die Erblasserin unter Lebenden verfügt hat, kommt als. Anspruchsgrundlage für N die besondere Vorschrift des § 2287 BGB in Betracht. N ist nach dem. Erbvertrag Vertragserbin. Dass sie nicht selbst Vertra


Webseiten zum Paragraphen

Lebzeitiges Eigeninteresse iS von § 2287 BGB - IWW

http://www.iww.de/ee/archiv/beeintraechtigende-schenkungen-lebzeitiges-eigenint...
01.01.2006 - Lebzeitige Verfügungen des Erblassers zu Lasten des Vertragserben sind nach § 2287 BGB zulässig, wenn er daran ein lebzeitiges Eigeninteresse hat. Der Beitrag gibt einen ...

Das gemeinsame Testament und die beeinträchtigende Schenkung ...

https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/erbrecht/das-gemeinsame-testament-und-die-...
11.12.2013 - Bei einer den Vertragserben beeinträchtigenden Schenkung kann die Herausgabe des Geschenks gemäß § 2287 BGB auch von einem Dritten, der den ...

BGH: Zur Prüfungsreihenfolge des § 2287 I BGB; den Vertragserben ...

http://www.erbrecht-bremen.eu/Erbrecht_aktuell/BGH_Zur_Pruefungsreihenfolge_des...
07.03.2017 - Der BGH hat in seiner Entscheidung ausgeführt, dass bei einer Prüfung nach § 2287 I BGB zunächst das Vorliegen einer Schenkung von § 516 BGB zu prüfen ist. Hierbei handelt es sich um einen selbstständigen Tatbestand, der strikt von der ebenf

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2287 Den ... - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Sie haben dann die Möglichkeit, das Geschenk nach den Vorschriften über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung herauszuverlangen. § 2287 BGB enthält nur eine Rechtsfolgenverweisung. Die Vorschrift gilt auch für gemeinschaftliche Testamente.

Schutz des Schlusserben vor aushöhlenden Schenkungen des ...

http://www.kanzlei-poppe.eu/publikationen_details_405_13_999_118.html
Grundsätzlich gewährt § 2287 BGB dem durch bindend gewordenes Ehegattentestament oder Erbvertrag eingesetztem Erben, der durch nachlassaushöhlende Verfügungen des Erblassers ( hier Schenkung ) um seinen Erbteil gebracht wird, einen Herausgabeanspruch bez


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 4 Erbvertrag › § 2287

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2287 BGB
    § 2287 Abs. 1 BGB oder § 2287 Abs. I BGB
    § 2287 Abs. 2 BGB oder § 2287 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung