§ 214 BGB, Wirkung der Verjährung
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Nach Eintritt der Verjährung ist der Schuldner berechtigt, die Leistung zu verweigern.


(2) Das zur Befriedigung eines verjährten Anspruchs Geleistete kann nicht zurückgefordert werden, auch wenn in Unkenntnis der Verjährung geleistet worden ist. Das Gleiche gilt von einem vertragsmäßigen Anerkenntnis sowie einer Sicherheitsleistung des Schuldners.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Aufbau eines Anspruches - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV002/SS09/UEbung_Vieg/Folie_-_Auf...
und nicht wieder untergegangen ist (2.), so ist letztlich noch daran zu denken, ob der bestehende Anspruch evtl. nicht durchsetzbar ist, weil eine rechtshemmende Einwendung/ Einrede existiert, insbesondere: - Verjährung des Anspruchs, § 214 I BGB. - Zurü


PDF Dokumente zum Paragraphen

§ 17 Die Verjährung 1. Ziel und Wirkungsweise der ...

http://www.meub.de/Inhalte/zivilrecht/bgb_at/17_Die_Verjahrung/194ff.pdf
(2) Ablauf der Verjährungsfrist (§§ 195 – 202 BGB oder Sondervorschriften) ohne, dass sie durch. •. Hemmung (§§ 203 – 211 BGB) oder. •. Neubeginn (§ 212 BGB) noch nicht abgelaufen ist;. (3) Die Verjährungseinrede muss erhoben worden sein (§ 214 BGB). Geg

Verjährungseinrede - Örag

https://www.oerag.de/export/sites/oerag/_resources/downloads/service/mustervorl...
bestehender Anspruch nicht mehr durchgesetzt werden kann. Der Gläubiger kann dann nur auf eine freiwillige Zahlung hoffen. Sollte der Schuldner versehentlich schon verjährte Forderungen gezahlt haben, kann er diese nicht wieder zurückfordern. § 214 BGB r

Einreden und Einwendungen

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/moellers/studium/Winterse...
Störung der Geschäftsgrundlage (§ 313 BGB) c.) rechtshemmende Einwendung = Einrede = der entstandene Anspruch bleibt bestehen, kann aber nicht durchgesetzt werden, sofern sich der Schuldner darauf berufen hat, wozu er nicht verpflichtet ist.3. Bsp.: Verj

Fall 02 Lösung

http://www.jura.uni-muenchen.de/fakultaet/lehrstuehle/lorenz/lehrveranstaltunge...
31.12.2014 - K könnte gegen V einen Anspruch auf Übereignung und Übergabe des. Lehrbuchs zum Allgemeinen Teil des BGB Zug-um-Zug gegen Bezahlung von € 15,– haben. Ein solcher könnte sich aus Kaufvertrag gem. § 433. Abs. 1 S. 1 BGB ergeben. Voraussetzung

Lösungsskizze zu Fall 2 - Stephan Lorenz

http://lorenz.userweb.mwn.de/lehre/gk1/rep/wisefall02.pdf
Erforderlich ist zunächst also ein hinreichend bestimmtes Angebot (§ 145. BGB). Ein auf den Abschluß eines Kaufvertrags gerichteter Antrag könnte zu sehen .... 1 BGB. Möglicherweise kann V sich auf Verjährung des von K geltend gemachten. Anspruchs berufe


Webseiten zum Paragraphen

jura-basic (Lexikon: Verjährung Wirkung-der-Verjährung) - Grundwissen

http://lexikon.jura-basic.de/aufruf.php?file=7&art=6&find=Verj%E4hrung__Wirkung...
Wirkung der Verjährung. Die Verjährung ist ein sog. Leistungsverweigerungsrecht. Nach Eintritt der Verjährung ist der Schuldner berechtigt, die Leistung zu verweigern (§ 214 Abs. 1 BGB). Mit der Verjährung erlischt der Anspruch nicht. Der Anspruch bleibt

§ 214 BGB Wirkung der Verjährung Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a91866.htm
(1) Nach Eintritt der Verjährung ist der Schuldner berechtigt, die Leistung zu verweigern. (2) Das zur Befriedigung eines verjährten Anspruchs Geleistete kann nicht zurückgefordert werden, auch wenn in Unkenntnis der Verjährung.

BGB § 214 Wirkung der Verjährung - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_214/
20.07.2017 - ... 212 Neubeginn der Verjährung · § 213 Hemmung, Ablaufhemmung und erneuter Beginn der Verjährung bei anderen Ansprüchen · § 214 Wirkung der Verjährung · § 215 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht nach Eintritt der Verjährung · § 216 Wirku

Einrede der Verjährung - Infos und Rechtsberatung

https://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/zivilrecht/einrede_der_verj...
20.01.2014 - Mit der Einrede der Verjährung kann der Schuldner das Recht für sich in Anspruch nehmen, die Leistung zu verweigern. Der Anspruch als solcher erlischt nicht. Mit der Einrede wird lediglich ein dauerndes Leistungsverweigerungsrecht begründet

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 214 – Wirkung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) Nach Eintritt der Verjährung ist der Schuldner berechtigt, die Leistung zu verweigern. (2) Das zur Befriedigung eines verjährten Anspruchs Geleistete kann nicht zurückgefordert werden, auch wenn in Unkenntnis der Verjährung geleistet worden ist. Das


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 1 Allgemeiner Teil › Abschnitt 5 Verjährung › Titel 3 Rechtsfolgen der Verjährung › § 214

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 214 BGB
    § 214 Abs. 1 BGB oder § 214 Abs. I BGB
    § 214 Abs. 2 BGB oder § 214 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung