§ 2049 BGB, Übernahme eines Landguts
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat der Erblasser angeordnet, dass einer der Miterben das Recht haben soll, ein zum Nachlass gehörendes Landgut zu übernehmen, so ist im Zweifel anzunehmen, dass das Landgut zu dem Ertragswert angesetzt werden soll.


(2) Der Ertragswert bestimmt sich nach dem Reinertrag, den das Landgut nach seiner bisherigen wirtschaftlichen Bestimmung bei ordnungsmäßiger Bewirtschaftung nachhaltig gewähren kann.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Anwendung des § 2049 BGB auf reine ... - GUTACHTERRING

http://www.gutachterring.de/Krebs-Schirmer%20Landguteigenschaft%20von%20Forstbe...
Die Anwendung des § 2049 BGB auf reine Forstbetriebe aus juristischer und sachverständiger Sicht von Sebastian Krebs und Jakob Schirmer. Im Erbfall wird ein Landgut bekanntlich privilegiert behandelt. Hat nämlich ein Erblasser angeordnet, dass einer der

Die Anwendung des erbrechtlichen Bewertungsprivilegs des § 2049 ...

http://www.nl-bzar.de/fileadmin/Heft-Inhalt/2014/11_Nov2014/BzAR_2014_11_Kuehne...
Hektar landwirtschaftlicher Nutz- fläche gibt, wird auch die volkswirtschaftli- che Dimension des § 2049 BGB deutlich. Insofern ist es beruhigend, dass mehr als drei Viertel der Betriebe nach dem Landgut- erbrecht des BGB auf die nächste Generation überg

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12456 letzte Aktualisierung: 27.7 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/61215ef7-e664-408d-8e2b-2e86836aa5b1/12456.pdf
27.07.2007 - BGB §§ 2049, 2312. Übernahme eines Landgutes zum Ertragswert trotz Herausnahme des Wohnhauses? I. Sachverhalt. Der Grundstückseigentümer eines Landwirtschaftsbetriebes beabsichtigt seiner Tochter dieses. Landgut zum Ertragswert und nicht zum

Schadenersatz bei der Löschung des Hofvermerks - Kanzlei Dr. Jobst ...

http://www.dr-lange.de/Media/pdf/agrarecht.pdf
dem nach dem allgemeinen Erbrecht üblichen gemeinen Wert (vgl. § 2311 Abs. 2 S. 1 BGB) oder evtl. nach dem niedrigeren Ertrags- wert nach § 2049 BGB anzusetzen? Weil sich der Verwirklichung des ursprünglich im Erbvertrag geäu- ßerten Erblasserwillens nac

bei Scheidung

https://www.gutachtenreinfrank.de/app/download/5784578989/Beno%CC%88tigte_Unter...
(nach §§ 1376 + 2049 BGB) bei Scheidung: Die nachfolgend genannten Unterlagen vorläufig nur zusammenstellen, sofern sie bereits vorliegen. Beim Ortstermin wird geklärt, welche Unterlagen benötigt werden. Fehlende. Unterlagen können danach noch besorgt we


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 2049 BGB –Übernahme eines Landguts– im frei ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-2/Titel-4/Untertitel-1/Uebernahme-ein...
2049 Übernahme eines Landguts. (1) Hat der Erblasser angeordnet, dass einer der Miterben das Recht haben soll, ein zum Nachlass gehörendes Landgut zu übernehmen, so ist im Zweifel anzunehmen, dass das Landgut zu dem Ertragswert angesetzt werden soll. (2)

§ 2049 BGB Übernahme eines Landguts Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93720.htm
(1) Hat der Erblasser angeordnet, dass einer der Miterben das Recht haben soll, ein zum Nachlass gehörendes Landgut zu übernehmen, so ist im Zweifel anzunehmen, dass das Landgut zu dem Ertragswert angesetzt werden soll. (2) Der Ertragswert.

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2049 Überna ... / II ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Nach der Definition des BGH kann aber auch ein im Nebenerwerb bewirtschafteter Betrieb ein Landgut im Sinne von § 2049 BGB sein. Unproblematisch ist es auch, wenn der Inhaber noch einen anderen Beruf ausübt und aus dessen Erträgen den Unterhalt der Famil

BGB § 2049 Übernahme eines Landguts - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2049/
2049 Übernahme eines Landguts. (1) Hat der Erblasser angeordnet, dass einer der Miterben das Recht haben soll, ein zum Nachlass gehörendes Landgut zu übernehmen, so ist im Zweifel anzunehmen, dass das Landgut zu dem Ertragswert angesetzt werden soll. (2)

Wann ist ein landwirtschaftlicher Betrieb ein Landgut? | Agrarrecht ...

https://agrarrecht.wordpress.com/2012/11/09/wann-ist-ein-landwirtschaftlicher-b...
09.11.2012 - Gerade bei kleinen Betrieben, die der Erblasser nur im Nebenerwerb geführt oder verpachtet hatte, kommt es im Erbfall oft entscheidet darauf an, ob die landwirtschaftliche Besitzung als Landgut im Sinne der §§ 2049, 2312 BGB angesehen werden


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 2 Rechtliche Stellung des Erben › Titel 4 Mehrheit von Erben › Untertitel 1 Rechtsverhältnis der Erben untereinander › § 2049

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2049 BGB
    § 2049 Abs. 1 BGB oder § 2049 Abs. I BGB
    § 2049 Abs. 2 BGB oder § 2049 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung