§ 2046 BGB, Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Aus dem Nachlass sind zunächst die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. Ist eine Nachlassverbindlichkeit noch nicht fällig oder ist sie streitig, so ist das zur Berichtigung Erforderliche zurückzubehalten.


(2) Fällt eine Nachlassverbindlichkeit nur einigen Miterben zur Last, so können diese die Berichtigung nur aus dem verlangen, was ihnen bei der Auseinandersetzung zukommt.


(3) Zur Berichtigung ist der Nachlass, soweit erforderlich, in Geld umzusetzen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Urteil des LG Bonn vom 25.10.2011 - 15 O 167/11 - Rechtsanwalt ...

http://www.raspoelgen.de/lg%20bonn%2015%200%20167_11.doc
25.10.2011 - Dabei sind die gesetzlichen Aufteilungsregeln der §§ 2046 ff., 752 ff. BGB zu berücksichtigen. Gemäß § 2046 I sind zunächst die Nachlassverbindlichkeiten zu tilgen. Bestehende Nachlassforderungen sind einzuziehen. Erst der so ermittelte Rein


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Erbteilungsklage

http://www.erbrecht-ka.de/images/stories/pdfs/die%20erbteilungsklage.pdf
21.06.2010 - 2043 BGB, § 2045 BGB, § 2046. BGB, § 148 ZPO, § 2042 BGB,. § 758 BGB, § 1235 BGB. Fundstelle: AnwZert ErbR 10/2009, Anm. 2. Die Erbteilungsklage – Vorbereitung und Durchsetzung des. Auseinandersetzungsanspruchs aus § 2042 BGB. Einleitung. Wa

16: Mehrheit von Erben – Erbengemeinschaft - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/Gliederung16.pdf
Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten, § 2046 BGB. -. Verteilung des Überschusses, § 2047 Abs. 1 BGB. -. Verweisung auf das Recht der Bruchteilsgemeinschaft (§§ 749 ff. BGB) in § 2042 Abs. 2 BGB a) Auseinandersetzungsvertrag, Form b) Dinglicher Voll

Gesetzentwurf - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/089/1608954.pdf
24.04.2008 - buches (BGB) zu integrieren. B. Lösung. Der Entwurf sieht vor,. – das Selbstbestimmungsrecht und damit die Testierfreiheit des Erblassers zu erweitern,. – die Rechte der Erben gegenüber den Pflichtteilsberechtigten zu stärken,. – Leistungen

Die Erbengemeinschaft - Simon & Partner GbR (Spezialisierung)

http://spezialisierung.simon-und-partner.de/static/content/e83/e23560/e38929/e3...
Die Erbengemeinschaft: Zivilrecht. Nachlassauseinandersetzung und Nachlassteilung. Tilgung von Nachlassverbindlichkeiten § 2046 BGB. ▫. Klassische Nachlassverbindlichkeiten, § 2046 BGB. -. Pflichtteilsansprüche; Pflichtteilsergänzungsansprüche. -. Vermäc

GUTACHTEN Dokumentnummer: 11454 letzte Aktualisierung: 05.04 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/ae9a1435-da84-469e-bd74-ad08c09d8eab/11454.pdf
05.04.2006 - 1997, 725 = NJW 1997, 2046; Gaberdiel, Rn. 812; Palandt/Bassenge, BGB, 65. Aufl. 2006, § 1191 Rn. 47). In der Ablösungszahlung durch den Käufer ist somit regelmäßig eine Zahlung des Verkäufers an die Bank zu sehen und für die Tilgungsbestimm


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2046 Berichtigung ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Es ist nicht erkennbar, dass der Gesetzgeber einerseits bei § 1967 BGB die Ausgleichungspflicht "versehentlich" nicht als Nachlassverbindlichkeit geregelt und dann auch noch bei § 2046 BGB übersehen hat, dass mit der Verwendung dieses Begriffes die Ausgl

§ 2046 BGB Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten Bürgerliches ...

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93717.htm
(1) Aus dem Nachlass sind zunächst die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. Ist eine Nachlassverbindlichkeit noch nicht fällig oder ist sie streitig, so ist das zur Berichtigung Erforderliche zurückzubehalten. (2) Fällt eine.

.§ 2046 BGB Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten

https://www.brennecke-partner.de/2046-BGB-Berichtigung-der-Nachlassverbindlichk...
(1) Aus dem Nachlass sind zunächst die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. Ist eine Nachlassverbindlichkeit noch nicht fällig oder ist sie strei.

BGB § 2046 Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2046/
20.07.2017 - 2046 Berichtigung der Nachlassverbindlichkeiten. (1) 1Aus dem Nachlasse sind zunächst die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. 2Ist eine Nachlassverbindlichkeit noch nicht fällig oder ist sie streitig, so ist das zur Berichtigung Erford

§ 2046 BGB › DIRKS.LEGAL | RA STEPHAN DIRKS

https://www.dirks.legal/tag/2046-bgb/
10.01.2016 - Wir schreiben das Jahr 2016, mithin das siebte Kalenderjahr unseres Kieler Partnerpodcasts „Jurafunk“. in der bereits 130. Ausgabe haben sich Krasemann & Dirks statt der drei bis vier Themen nur zweien angenommen, denen aber dafür ausführlic


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 2 Rechtliche Stellung des Erben › Titel 4 Mehrheit von Erben › Untertitel 1 Rechtsverhältnis der Erben untereinander › § 2046

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2046 BGB
    § 2046 Abs. 1 BGB oder § 2046 Abs. I BGB
    § 2046 Abs. 2 BGB oder § 2046 Abs. II BGB
    § 2046 Abs. 3 BGB oder § 2046 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung