§ 1765 BGB, Name des Kindes nach der Aufhebung
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Mit der Aufhebung der Annahme als Kind verliert das Kind das Recht, den Familiennamen des Annehmenden als Geburtsnamen zu führen. Satz 1 ist in den Fällen des § 1754 Abs. 1 nicht anzuwenden, wenn das Kind einen Geburtsnamen nach § 1757 Abs. 1 führt und das Annahmeverhältnis zu einem Ehegatten allein aufgehoben wird. Ist der Geburtsname zum Ehenamen oder Lebenspartnerschaftsnamen des Kindes geworden, so bleibt dieser unberührt.


(2) Auf Antrag des Kindes kann das Familiengericht mit der Aufhebung anordnen, dass das Kind den Familiennamen behält, den es durch die Annahme erworben hat, wenn das Kind ein berechtigtes Interesse an der Führung dieses Namens hat. § 1746 Abs. 1 Satz 2, 3 ist entsprechend anzuwenden.


(3) Ist der durch die Annahme erworbene Name zum Ehenamen oder Lebenspartnerschaftsnamen geworden, so hat das Familiengericht auf gemeinsamen Antrag der Ehegatten oder Lebenspartner mit der Aufhebung anzuordnen, dass die Ehegatten oder Lebenspartner als Ehenamen oder Lebenspartnerschaftsnamen den Geburtsnamen führen, den das Kind vor der Annahme geführt hat.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

BGH, Urt. v. 10. November 2005 - III ZR 72/05, NJW 2006 ... - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/BRZIPR/urt/bgbat/bgbat46.pdf
Der Kondiktionssperre nach § 817 Satz 2 BGB können ausnahmsweise der Grund und der Schutzzweck der Nichtigkeitssanktion (§ 138 Abs. 1 BGB) - hier: sittenwidriger, nach dem Schneeballsystem organi- .... Juli 1993 - XII ZR 262/91 - WM 1993, 1765, 1767 ande

Deutsches Namensrecht Kommentar - Verlag für Standesamtswesen

https://www.vfst.de/sites/vfst.site/files/produkte/downloads/leseprobe_namr_907...
11.08.1980 - Name.bei.Namensänderung.der.Eltern. §.1618.BGB. Einbenennung. §.1757.BGB. Name.des.Kindes. §.1765.BGB. Name.des.Kindes.nach.der.Aufhebung. II. Die Namensführung in der Ehe. Literaturverzeichnis. Vor.§.1355.BGB. Normengeschichte ..Beurkundung

Kindesnamensrecht nach §§ 1616 ff. BGB - Advocat24

http://www.advocat24.de/user_files/rechtstipps/rechtstippnamensrecht01.pdf
zivilrechtlich nach den §§ 1617 b, 1617 c, 1618, 1757 oder 1765 BGB erfolgen kann und andererseits öffentlich-rechtlich nach dem Namensänderungsgesetz [vgl. hierzu weiterführend den Rechtstipp "Die öffentlich-rechtliche Namensänderung"]. • Namensänderung

2014.11 - 1765 CLIENT ALERT - Zum ... - Latham & Watkins

https://de.lw.com/thoughtLeadership/lw-referentenentwurf-neues-aug-werkvertrags...
16.11.2015 - Die Änderungen sollen zum. 1.1.2017 in Kraft treten. Neben weitreichenden Modifikationen des AÜG sieht der RE die gesetzliche Fixierung der. Abgrenzungskriterien von Werk- und Dienstverträgen zu Arbeitsverträgen (neuer § 611a BGB) sowie eine

Störungen des Antriebs und der Psychomotorik

http://www.medizin.uni-greifswald.de/psych/fileadmin/user_upload/lehre/Forensis...
828 ff BGB. 12 Jahre. Beschränkte Religionsmündigkeit 5 (vgl. 2III) RelKErzG. 14 Jahre. Volle Religionsmündigkeit. 5 RelKErzG (71 III JWG). Bedingte Strafmündigkeit. 1,3 JGG. Ende des strafr. Kinderschutzes 176 StGB. Bes. Mitbestimmungs-u. Anhörungsrecht


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1765 – Name des ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1765 – Name des Kindes nach der Aufhebung. Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1765 – Name des Kindes. (1) [1]Mit der Aufhebung der Annahme als Kind verliert das Kind das Recht, den Familiennamen

BGB § 1765 Name des Kindes nach Aufhebung - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1765/
17.12.2008 - 1765 Name des Kindes nach Aufhebung [1]. (1) 1Mit der Aufhebung der Annahme als Kind verliert das Kind das Recht, den Familiennamen des Annehmenden als Geburtsnamen zu führen. 2Satz 1 ist in den Fällen des § 1754 Abs. 1 nicht anzuwenden, wen

Sammlung Sächsisches BGB - Juris

https://www.juris.de/jportal/portal/bs/22/page/sammlung.psml?pid=Dokumentanzeig...
J. Entwurf von 1860 und Motiven. I. Entwurf eines bürgerlichen Gesetzbuchs für das Königreich Sachsen. 1. § 1564. Hat Jemand etwas geleistet unter der ausdrücklich erklärten oder aus den Verhältnissen sich ergebenden Voraussetzung eines künftigen Ereigni

Emax.Bid | 5th blue auction - Lot 1765 - Lot

http://emax.bid/en/lot/58408
Emax is a Marketplace where Collectors and Dealers meet to buy and sell selected items at reasonable prices, through a user-friendly multi-device platform.

VG Bayreuth, Gerichtsbescheid v. 30.05.2016 – B 1 K 16.219 ...

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2016-N-50371?hl=...
BGB §§ 1616 bis 1618, § 1632, § 1757, § 1765. Leitsätze: Ein wichtiger Grund für eine Namensänderung (§ 3 Abs. 1 NÄG) liegt vor, wenn eine Änderung des Familiennamens erforderlich ist, um einem nach der Ermordung seiner Mutter durch seinen Vater schwer t


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 7 Annahme als Kind › Untertitel 1 Annahme Minderjähriger › § 1765

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1765 BGB
    § 1765 Abs. 1 BGB oder § 1765 Abs. I BGB
    § 1765 Abs. 2 BGB oder § 1765 Abs. II BGB
    § 1765 Abs. 3 BGB oder § 1765 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung