§ 174 BGB, Einseitiges Rechtsgeschäft eines Bevollmächtigten
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Ein einseitiges Rechtsgeschäft, das ein Bevollmächtigter einem anderen gegenüber vornimmt, ist unwirksam, wenn der Bevollmächtigte eine Vollmachtsurkunde nicht vorlegt und der andere das Rechtsgeschäft aus diesem Grunde unverzüglich zurückweist. Die Zurückweisung ist ausgeschlossen, wenn der Vollmachtgeber den anderen von der Bevollmächtigung in Kenntnis gesetzt hatte.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Die Krux mit § 174 BGB - Ulrich Weber & Partner mbB

http://www.ra-weber-partner.de/fileadmin/web_data/downloads/newsletter-archiv/N...
Ein unscheinbarer Pa- ragraph sorgt immer wieder für Unruhe, wenn es um die Frage der Wirk- samkeit einer Kündigung geht. Durch § 174 Abs. 1. BGB wird zunächst fest- gelegt, dass zu einer wirksamen Kündigung eines vom Arbeitgeber Bevollmächtigten, die Vo

Kündigung wegen privater Internetnutzung - Bartsch Rechtsanwälte

http://www.bartsch-rechtsanwaelte.de/media/docs/rm/kndigunginternetnutzung.pdf
174, 314 Abs. 2 BGB; § 1 KSchG; § 77 BayPersVG. 1. Ist eine dem Arbeitnehmer bereits zugegangene Kündigung aus formalen Grün- den unwirksam, muss die Personalvertretung vor Ausspruch einer weiteren. Kündigung erneut angehört werden, auch wenn die weitere

Berechtigte Angst vor Zurückweisung - Blanke Meier Evers

http://bme-law.de/cms_sources/dateien/publikationen/2009/versicherungsmagazin/V...
von der letzten ausgesprochenen Kündi- gung errechnenden nächsten ordentlichen. Kündigungstermin fortbesteht. Es vertrat die Auffassung, dass die zuvor ausgespro- chenen Kündigungen gemäß § 174 BGB unwirksam seien, weil der Vertreter sie aufgrund der feh

Keine Zurückweisung der BR-Anhörung wegen fehlender Vollmacht

http://www.vangard.de/files/redaktion/vv_pdfs/1407_vangard_meese_aua-0714-440.p...
fehlender Vollmacht. § 102 BetrVG; § 174 BGB. Der Betriebsrat kann die Anhörung zu einer beabsichtigten Kündigung nicht entsprechend § 174 BGB zurückweisen, wenn der Anhörung keine Vollmacht des. Arbeitgebervertreters beigefügt ist. (Leitsatz des Bearbei

© 2018 aok-business.de - PRO Online, 28.02.2018

http://www.aok-business.de/nc/hessen/fachthemen/pro-personalrecht-online/datenb...
das die Zurückweisung nach § 174 Satz 1 BGB aus ( § 174 Satz 2 BGB ). Die Grundzüge der rechtsgeschäftlichen Vollmacht sind in den §§ 164 ff. BGB hinterlegt. Nur dort, wo ein höchstpersönliches Tätigwerden erforderlich ist, kommt keine Stellvertretung in


Webseiten zum Paragraphen

Originalvollmacht: Zur Zurückweisung nach §174 BGB | Rechtsanwalt ...

https://www.ferner-alsdorf.de/arbeitsrecht__zum-inkenntnissetzen-von-der-bevoll...
31.01.2016 - Beim Bundesarbeitsgericht (6 AZR 492/14) ging es um das Inkenntnissetzen von der Bevollmächtigung und die Zurückweisung eines einseitigen Rechtsgeschäfts eines Bevollmächtigten. Hintergrund ist §174 BGB, der normiert: Ein einseitiges Rechtsg

Immer wieder Ärger mit dem Zurückweisungsrecht? § 174 BGB im ...

https://www.arbeitsrecht-weltweit.de/2016/08/29/immer-wieder-aerger-mit-dem-zur...
29.08.2016 - Nach § 174 S. 1 BGB ist ein einseitiges, von einem Bevollmächtigten gegenüber einem anderen vorgenommenes Rechtsgeschäft unwirksam, wenn der Bevollmächtigte keine Vollmachtsurkunde vorlegt und der andere das Rechtsgeschäft aus diesem Grunde

Tipp §§ 174, 410 BGB Inkasso Forum 123recht.net

https://www.123recht.net/Tipp-174,-410-BGB-__f14731.html
Tipp §§ 174, 410 BGB - Meiner Meinung nach muss ein Inkassobüro immer eine Bevollmächtigung / Abtretungsurkunde im Original zusammen...

jura-basic (Vollmacht Vollmachtsurkunde) - Grundwissen

http://www.jura-basic.de/aufruf.php?file=4&art=6&find=Vollmacht__Vollmachtsurku...
Eine Kopie genügt nicht, z.B. die Telefaxkopie einer Originalurkunde ist keine Vollmachtsurkunde iSd § 174 BGB (BGH, 10. Oktober 2017 – XI ZR 457/16, Leitsatz und Tz. 26). Bei einer Untervertretung ist nicht nur die Vertretungsmacht des Untervertreters,

Kündigungsrecht | Die 11 wichtigsten Fragen zur Zurückweisung einer ...

http://www.iww.de/aa/archiv/kuendigungsrecht-die-11-wichtigsten-fragen-zur-zuru...
01.11.2006 - Nach § 174 S. 1 BGB ist ein einseitiges Rechtsgeschäft, das ein Bevollmächtigter einem anderen gegenüber vornimmt, unwirksam, wenn er keine Vollmachtsurkunde vorlegt und der andere das Rechtsgeschäft aus diesem Grund unverzüglich zurückweist


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 1 Allgemeiner Teil › Abschnitt 3 Rechtsgeschäfte › Titel 5 Vertretung und Vollmacht › § 174

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 174 BGB
    § 174 Abs. 1 BGB oder § 174 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung