§ 1698 BGB, Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf, so haben sie dem Kind das Vermögen herauszugeben und auf Verlangen über die Verwaltung Rechenschaft abzulegen.


(2) Über die Nutzungen des Kindesvermögens brauchen die Eltern nur insoweit Rechenschaft abzulegen, als Grund zu der Annahme besteht, dass sie die Nutzungen entgegen den Vorschriften des § 1649 verwendet haben.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Elterliche Sorge bezeichnet die Rechtsbeziehungen zwischen Eltern ...

http://www.nomos.de/fileadmin/nomos/Elterliche_Sorge.docx
Elterliche Sorge bezeichnet die Rechtsbeziehungen zwischen Eltern und minderjährigen Kindern. Sie beginnt mit der Geburt und endet i. d. R. mit der → Volljährigkeit des Kindes. Rechtsgrundlage sind die §§ 1626–1698 b → Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). E. S


PDF Dokumente zum Paragraphen

Leitsatz: § 1698 BGB, § 266 Abs. 1 Nr. 4 FamFG ... - Justiz in Sachsen

https://www.justiz.sachsen.de/esamosweb/documents/17W400.11.pdf
Für eine nach dem 31.08.2009 eingereichte Klage, mit der das mittlerweile volljährige. Kind gegen den vormals sorgeberechtigten Elternteil Ansprüche aus § 1698 BGB geltend macht, ist gemäß § 266 Abs. 1 Nr. 4 FamFG i.V.m. § 23a Abs. 1. S. 1 Nr. 1, S. 2 GV

Teil I Kommentierung der auf die Betreuung anwendbaren ... - Soldan

https://www.soldan.de/media/pdf/40/17/b5/9783170213920_LP.pdf
Kommentierung der auf die Betreuung anwendbaren Vorschriften der §§ 1632–1908 k. BGB. Bürgerliches Gesetzbuch: §§ 1632, 1698a, 1698b BGB. Vorbemerkungen. 1. Übersicht. Das BGB kennt verschiedene Formen der Wahrnehmung fremder. Interessen durch gerichtlic

Pflichten beim Tod des Betreuten

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/53/betreuungunddemenz/Pflichten_...
Der Betreuer hat beim Tod des Betreuten die Geschäfte, die nicht ohne Gefahr aufgescho- ben werden können, zu besorgen, bis die Erben anderweitig Fürsorge treffen können. (§§ 1908i I, 1893 I, 1698b BGB). Wenn also dringende Geschäfte zu erledigen und die

Notarakademie Baden

http://www.xn--amtsgericht-gppingen-gbc.de/pb/site/jum2/get/documents/jum1/JuM/...
BGB definierten bedingten Vorrangs dieses Personenkreises bestellt wurden. 2 ... 1 BfJ: Sondererhebungen „Verfahren nach dem BtG“ 1992 – 2009; Auswertungen z.B. im HK-‐BUR/Bauer-‐Deinert, § 1897 BGB Rn 113 sowie ...... Ebenfalls sind Tätigkeiten, die der

Familienrecht Vorlesung 12 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/Familienrecht_Vorlesung_12.ppt...
12.02.2015 - 1618a BGB, vgl. auch §§ 1619 f. BGB). • Elterliche Sorge (§§ 1626-1698b BGB). – Personensorge. – Vermögenssorge und gesetzliche Vertretung (§ 1629 BGB). → Der Rest des BGB-Familienrechts (§§ 1712-1921 BGB) regelt. Verhältnisse, de auf versch


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 1698 BGB –Herausgabe des Kindesvermögens ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-4/Abschnitt-2/Titel-5/Herausgabe-des-Kindesvermoe...
1698 Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung. (1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf, so haben sie dem Kind das Vermögen herauszugeben und auf Verlangen über die Verwaltung R

BGB § 1698 Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1698/
... 5: Elterliche Sorge. § 1698 Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung. (1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf, so haben sie dem Kinde das Vermögen herauszugeben und auf Ver

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1698 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf, so haben sie dem Kind das Vermögen herauszugeben und auf Verlangen über die Verwaltung Rechenschaft abzulegen. (2) Über die Nutzungen des Kind

.§ 1698 BGB Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung

https://www.brennecke-partner.de/1698-BGB-Herausgabe-des-Kindesvermoegens-Rechn...
(1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf so haben sie dem Kind das Vermögen her.

BGB § 1698 Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung ...

https://www.betriebsrat.com/gesetze/bgb/1698
1698:Herausgabe des Kindesvermögens; Rechnungslegung. (1) Endet oder ruht die elterliche Sorge der Eltern oder hört aus einem anderen Grunde ihre Vermögenssorge auf, so haben sie dem Kind das Vermögen herauszugeben und auf Verlangen über die Verwaltung R


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 5 Elterliche Sorge › § 1698

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1698 BGB
    § 1698 Abs. 1 BGB oder § 1698 Abs. I BGB
    § 1698 Abs. 2 BGB oder § 1698 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung