§ 1640 BGB, Vermögensverzeichnis
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Eltern haben das ihrer Verwaltung unterliegende Vermögen, welches das Kind von Todes wegen erwirbt, zu verzeichnen, das Verzeichnis mit der Versicherung der Richtigkeit und Vollständigkeit zu versehen und dem Familiengericht einzureichen. Gleiches gilt für Vermögen, welches das Kind sonst anlässlich eines Sterbefalls erwirbt, sowie für Abfindungen, die anstelle von Unterhalt gewährt werden, und unentgeltliche Zuwendungen. Bei Haushaltsgegenständen genügt die Angabe des Gesamtwerts.


(2) Absatz 1 gilt nicht,

1.
wenn der Wert eines Vermögenserwerbs 15.000 Euro nicht übersteigt oder
2.
soweit der Erblasser durch letztwillige Verfügung oder der Zuwendende bei der Zuwendung eine abweichende Anordnung getroffen hat.


(3) Reichen die Eltern entgegen Absatz 1, 2 ein Verzeichnis nicht ein oder ist das eingereichte Verzeichnis ungenügend, so kann das Familiengericht anordnen, dass das Verzeichnis durch eine zuständige Behörde oder einen zuständigen Beamten oder Notar aufgenommen wird.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Prof

http://www.verfahrensrecht.jura.uni-koeln.de/fileadmin/sites/instverf/materiali...
1640 § 1640 BGB: Vermögensverzeichnis bei Erbschaften des Kindes. § 1643 § 1643 BGB Genehmigung von Rechtsgeschäften für das Kind. §§ 1666, 1666a, 1667 BGB: Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls und des Kindesvermögens. Das Kindeswohl ist bei seinen E


PDF Dokumente zum Paragraphen

Gutachten-Abruf-Dienst - beim Deutschen Notarinstitut!

https://www.dnoti.de/gutachten/pdf/ba1af16b-4844-45fd-8699-aa9d1ca32473/Fax_Rep...
06.02.2014 - a) Zunächst ist allgemein darauf hinzuweisen, dass die Erstellung eines. Vermögensverzeichnisses gemäß § 1640 BGB eine Maßnahme zur Beschränkung der elterlichen Vermögensverwaltung darstellt. Gemäß den §§ 1638 ff. BGB werden die. Eltern zum

Gesetzentwurf - Bundestag DIP - Deutscher Bundestag

http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/08/001/0800111.pdf
10.02.1977 - das Vermögen 10 000 DM übersteigt, anderer- seits wird die Inventarisierungspflicht auf Erb- fälle aller Art erstreckt (§ 1640 BGB-E). Den. Eltern wird eine freiere Stellung bei der An- legung von Geld des Kindes eingeräumt (§ 1642. BGB-E).

Minderjährige im Erbrecht - Zacher & Partner Rechtsanwälte Köln

http://www.zpanwaelte.de/fileadmin/user_upload/Minderjaehrige_im_Erbrecht_Estat...
15.06.2010 - RAin Monika Fink-Plücker. Minderjährige im Erbrecht. • jedenfalls besteht grundsätzlich die Verpflichtung der Eltern zur. Errichtung eines. Vermögensverzeichnisses ab einem. Vermögenserwerb von über 15.000,00 €, welches dem. Familiengericht

die Auswahl eines Vormunds/Pflegers durch das Familiengericht - DIJuF

https://www.dijuf.de/tl_files/downloads/2013/Bundesforum/2014-FamRZ%20Hoffmann%...
mögensverwaltenden Vater aus S 1640 BGB geltend inachen. um dessen Nachlass es geht, nach dem entscheidenden Datum verstorben ist. Ein beim Tode seiner Mutter minderjähriges Kind, für das der. Vater den Nachlass verwaltet hat, kann, so das OLG Koblenz, 1

Familienrecht Vorlesung 12 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/Familienrecht_Vorlesung_12_ppt...
06.02.2014 - Dokumentationspflichten nach §§ 1640, 1667 BGB. • Anlagevorschrift des § 1642 BGB. – Verwendung im Interesse des Kindes, § 1649 Abs. 1 BGB. – Unter engen Voraussetzungen Verwendung für den Unterhalt der übrigen Familie, § 1649 Abs. 2 BGB. •


Webseiten zum Paragraphen

Kind erbt - Eltern errichten Vermögensverzeichnis - Erbrecht-Ratgeber

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/vermoegensverzeichnis.html
Nach § 1640 BGB haben die Eltern nämlich über das Vermögen, das von ihrem Kind geerbt wurde und das der Verwaltung der Eltern unterliegt, ein Verzeichnis zu erstellen und dieses Vermögensverzeichnis bei dem örtlichen Familiengericht einzureichen. Der Beg

Minderjährige im Erbrecht | So kann das Kindesvermögen gesichert ...

http://www.iww.de/ee/archiv/minderjaehrige-im-erbrecht-so-kann-das-kindesvermoe...
01.01.2007 - 1640 BGB dient nur indirekt der Sicherung des Kindesvermögens und sorgt für einen Beweis dafür, was dem Kind zusteht (Staudinger/Engler, BGB, 13. Aufl., 04, § 1640 Rn. 1). Diesem Zweck entsprechend müssen die Eltern, auch wenn das Kind nur M

Kosten bei § 1640 BGB - Rechtspflegerforum

http://www.rechtspflegerforum.de/showthread.php?42727-Kosten-bei-%C2%A7-1640-BGB
01.02.2010 - Kosten bei § 1640 BGB. Hallo! In einer Akte habe ich drei Minderjährige Kinder, welche von Ihrer Oma jeweils 30.000,00 € als Vermächtnis erhalten haben. Muss ich da jetzt Kosten berechnen? Ich hätte jetzt an die KV 1310 gedacht. Aber nach we

Formulare | Amtsgericht Zeven

https://www.amtsgericht-zeven.niedersachsen.de/service/formulare/formulare-5949...
Erbrecht - Wertvordruck (rtf). Familienrecht - Vermögensverzeichnis gemäß § 1640 BGB (Erwerb durch Erbschaft oder Schenkung) (rtf). Familienrecht - Fragebogen zum Versorgungsausgleich (rtf). Grundbuch - Antrag auf Erteilung eines Grundbuchauszugs (rtf).

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1640 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) 1Die Eltern haben das ihrer Verwaltung unterliegende Vermögen, welches das Kind von Todes wegen erwirbt, zu verzeichnen, das Verzeichnis mit der Versicherung der Richtigkeit und Vollständigkeit zu versehen und dem Familiengericht einzureichen. 2Gleic


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 5 Elterliche Sorge › § 1640

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1640 BGB
    § 1640 Abs. 1 BGB oder § 1640 Abs. I BGB
    § 1640 Abs. 2 BGB oder § 1640 Abs. II BGB
    § 1640 Abs. 3 BGB oder § 1640 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung