§ 1630 BGB, Elterliche Sorge bei Pflegerbestellung oder Familienpflege
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die elterliche Sorge erstreckt sich nicht auf Angelegenheiten des Kindes, für die ein Pfleger bestellt ist.


(2) Steht die Personensorge oder die Vermögenssorge einem Pfleger zu, so entscheidet das Familiengericht, falls sich die Eltern und der Pfleger in einer Angelegenheit nicht einigen können, die sowohl die Person als auch das Vermögen des Kindes betrifft.


(3) Geben die Eltern das Kind für längere Zeit in Familienpflege, so kann das Familiengericht auf Antrag der Eltern oder der Pflegeperson Angelegenheiten der elterlichen Sorge auf die Pflegeperson übertragen. Für die Übertragung auf Antrag der Pflegeperson ist die Zustimmung der Eltern erforderlich. Im Umfang der Übertragung hat die Pflegeperson die Rechte und Pflichten eines Pflegers.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Inhaber der elterlichen Sorge

http://www.sgbviii.de/files/SGB%20VIII/PDF/S152.pdf
07.04.2015 - Lebens zu entscheiden, wenn das. Kind für längere Zeit in Familien- pflege bei ihr lebt und die leib- lichen Eltern nichts anderes bestimmt haben (§ 1688 BGB). Außerdem kann die Pflegeperson beim Familiengericht die Über- tragung von Angeleg

Merkblatt Personensorge / Übertragung auf Pflegeeltern - AGSP

http://www.agsp.de/christoph-malter/015_Merkblatt_Personensorge.pdf
den Pflegeeltern die Wahrnehmung ihrer Aufgaben und dient damit zugleich dem. Kindeswohl. Das... Umgangsrecht gehört nicht zum Aufgabenkreis des Pflegers (§. 1630, 1632 Abs. 2 BGB und ist nach wie vor mit Unterstützung des Jugendamts auszugestalten, §§ 1

Bericht Forum 4 (Bundesforum Vormundschaft/Pflegschaft Dresden ...

https://www.verfahrensbeistand-bag.de/sites/default/files/bag_files/infos_fuer_...
es sich handelt. Die heute im Gesetz vorhandene Pflegschaft entsteht nur noch durch richterliche Anordnung, nicht mehr – wie vor 1998 – kraft Gesetzes und schon gar nicht aufgrund Willenserklärung, selbst dann nicht, wenn Eltern Teile der. e.S. freiwilli

Rechtliche Grundlagen und Formen der Vollzeitpflege

https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/pkh/HB2011/DJI_DIJUF_Pflegekinderhilfe...
Teile der Personensorge im Laufe des Pflegeverhältnisses auf die Pflegeeltern übertragen wollen. Oft- mals wird das Familiengericht die Pflegeperson dann unmittelbar zum Pfleger für diesen Wirkungskreis bestellen, vgl. MünchKomm/Huber (2002), § 1630 BGB

Handbuch Elterliche Sorge und Umgang - SkF Paderborn

http://www.skf-paderborn.de/wp-content/uploads/wordpress/2015/03/SALGO_LACK-Son...
1688 Abs. 1 BGB) in Angelegenheiten des täglichen Lebens.723 Daneben besteht nach wie vor die Möglichkeit der Übertragung von Angelegenheiten der elterlichen Sorge auf Antrag der Eltern oder der Pflegeperson auf die Letzteren durch das Familiengericht. (


Webseiten zum Paragraphen

Pflegepersonen, denen nach § 1630 Abs. 3 BGB Angelegenheiten der ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pflegepersonen-denen...
1630 Abs. 3 BGB die elterliche Sorge betreffend Aufenthaltsbestimmungsrecht, Recht der Gesundheitsfürsorge und das Recht zur Bestimmung von schulischen Angelegenheiten übertragen. Dieser Beschluss wurde kurz später ergänzt um das Recht auf Antragstellung

Freiwillige Sorgerechtsübertragung auf Pflegeeltern nach § 1630 III BGB

https://www.moses-online.de/fachartikel-freiwillige-sorgerechts%C3%BCbertragung...
01.12.2015 - Freiwillige Sorgerechtsübertragung auf Pflegeeltern nach § 1630 III BGB. Die Pflegeeltern haben die Möglichkeit gemäß § 1630 Abs. 3 BGB einen Teil des Sorgerechtes freiwillig von den leiblichen Eltern - soweit sie noch das Sorgerecht selbst

BGB § 1630 Elterliche Sorge bei Pflegerbestellung oder ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1630/
20.07.2017 - 1630 Elterliche Sorge bei Pflegerbestellung oder Familienpflege. (1) Die elterliche Sorge erstreckt sich nicht auf Angelegenheiten des Kindes, für die ein Pfleger bestellt ist. (2) Steht die Personensorge oder die Vermögenssorge einem Pflege

OLG Celle 19 Uf 95/16 Freiwillige Sorgerechtsübertragung ...

http://pflegeelternnetz.de/forum/index.php/Thread/12292-OLG-Celle-19-Uf-95-16-F...
03.05.2017 - Rechtsgrundlage dafür ist § 1630 Abs. 3 BGB. Der Vorteil: Es findet keine Sorgerechtsentziehung statt. Die ist nur möglich, wenn ansonsten das Kindeswohl gefährdet wäre. Das lehnen sorgeberechtigte Eltern in der Regel ab. Ohne Gutachten, vie

Freiwillige Sorgerechtsübertragung | Westerholt + Partner ...

http://www.die-rechtsanwaelte.eu/spezialisierungen/pflegekinderrecht/2014-2015/...
Darum ist die freiwillige Übertragung der elterlichen Sorge nach § 1630 Abs. 3 BGB eine sinnvolle, streitschlichtende und vertrauensbildende Vorgehensweise. Beantragt werden kann das von den sorgeberechtigten Eltern selbst oder von den Pflegeeltern. Alle


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 5 Elterliche Sorge › § 1630

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1630 BGB
    § 1630 Abs. 1 BGB oder § 1630 Abs. I BGB
    § 1630 Abs. 2 BGB oder § 1630 Abs. II BGB
    § 1630 Abs. 3 BGB oder § 1630 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung