§ 1456 BGB, Selbständiges Erwerbsgeschäft
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat ein Ehegatte darin eingewilligt, dass der andere Ehegatte selbständig ein Erwerbsgeschäft betreibt, so ist seine Zustimmung zu solchen Rechtsgeschäften und Rechtsstreitigkeiten nicht erforderlich, die der Geschäftsbetrieb mit sich bringt. Einseitige Rechtsgeschäfte, die sich auf das Erwerbsgeschäft beziehen, sind dem Ehegatten gegenüber vorzunehmen, der das Erwerbsgeschäft betreibt.


(2) Weiß ein Ehegatte, dass der andere ein Erwerbsgeschäft betreibt, und hat er hiergegen keinen Einspruch eingelegt, so steht dies einer Einwilligung gleich.


(3) Dritten gegenüber ist ein Einspruch und der Widerruf der Einwilligung nur nach Maßgabe des § 1412 wirksam.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12109 letzte Aktualisierung: 22.06 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/e95cbeac-baa0-44c1-b333-6e25c6aca305/12109.pdf
22.06.2004 - gatte dem Rechtsgeschäft zugestimmt hat (§ 1460 BGB) oder wenn es auch ohne. Zustimmung des anderen Ehegatten dem Gesamtgut gegenüber wirksam ist, d. h. wenn einer der Ausnahmefälle der §§ 1452, 1454 – 1456, 1357 BGB vorliegt. (§ 1460 Abs. 1

Informationen zum Güterrechtsregister - Justiz in Sachsen

https://www.justiz.sachsen.de/agl/download/Informationen_zum_Gueterrechtsregist...
Nr. 1 und 4 BGB). Zugewinnausgleich durch Ehevertrag (§ 1408 BGB) bei Gütergemeinschaft der Einspruch eines Ehegatten gegen den selbständigen. Betrieb eines Erwerbsgeschäfts durch den anderen Ehegatten, Widerruf der. Einwilligung, Rücknahme des Widerrufs

Alt Osterholz 3,5 Zimmer Wohnung in gepflegter Mehrparteien ...

http://bremobilien.de/objekt-pdf.php?objekt=1456
01.10.2017 - Objekt-Nr: 1456. 18.01.2018. Seite: 1/7. Bremobilien - Hanselager GmbH. Geschäftsführerin: Dipl.-Bw. Cordula Matthias. Osterholzer Landstraße 4 .... 162 BGB). Wird der Kaufvertrag unter einer auflösenden Bedingung geschlossen, so ist der Pro

Sachenrecht - Vieweg / Werner, Leseprobe - Verlag Franz Vahlen GmbH

http://www.vahlen.de/fachbuch/leseprobe/Vieweg-Sachenrecht-9783800646111_230820...
BGB), schadet bereits die Bösgläubigkeit nur eines Gesamthänders. Das Gleiche gilt bei Bösgläubig- keit von Organen (»Ein faules Ei verdirbt den Brei.«).156 Anders erwirbt beim Erwerb. 147 Palandt/Ellenberger § 142 Rn. 4. 148 BGH NJW-RR 1987, 1456 (1457)

recht wirtschaft personal - Fakultät - Ernst-Moritz-Arndt-Universität ...

https://rsf.uni-greifswald.de/fileadmin/uni-greifswald/fakultaet/rsf/studium/03...
Wissen lockt. Seit 1456. Diese Module werden studiert. Wirtschaftswissenschaften. Rechtswissenschaften. Schlüsselqualifikationen. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. Technik des Rechnungswesens. Grundkurs BGB I. Öffentliches Recht für BWL I. Komm


Webseiten zum Paragraphen

§ 1456 BGB Selbständiges Erwerbsgeschäft Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93172.htm
(1) Hat ein Ehegatte darin eingewilligt, dass der andere Ehegatte selbständig ein Erwerbsgeschäft betreibt, so ist seine Zustimmung zu solchen Rechtsgeschäften und Rechtsstreitigkeiten nicht erforderlich, die der Geschäftsbetrieb mit.

BGB § 1456 Selbständiges Erwerbsgeschäft - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1456/
20.07.2017 - 1456 Selbständiges Erwerbsgeschäft. (1) 1Hat ein Ehegatte darin eingewilligt, dass der andere Ehegatte selbständig ein Erwerbsgeschäft betreibt, so ist seine Zustimmung zu solchen Rechtsgeschäften und Rechtsstreitigkeiten nicht erforderlich,

.§ 1456 BGB Selbständiges Erwerbsgeschäft - Brennecke & Partner

https://www.brennecke-partner.de/1456-BGB-Selbstaendiges-Erwerbsgeschaeft_62088
(1) Hat ein Ehegatte darin eingewilligt dass der andere Ehegatte selbständig ein Erwerbsgeschäft betreibt so ist seine Zustimmung zu solchen Rechtsges.

VGH München, Urteil v. 23.09.2014 – 13 A 13.1958 - Bürgerservice

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2014-N-58998?hl=...
Ehegatten in Gütergemeinschaft sind bei gemeinschaftlicher Verwaltung des Gesamtguts grundsätzlich nur gemeinschaftlich berechtigt, die Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung nach Art. 9 AGFlurbG anzufechten. Hierfür begründet die Ausnahmevorschr

1456 Civil Code - German translation – Linguee

https://www.linguee.com/english-german/translation/1456+civil+code.html
13 BGB ist, oder als Abnehmer gemäß § 478 BGB wegen eines berechtigten Mangelbeseitigungsanspruches von einem Verbraucher in Anspruch genommen, wird VAKUFORM - vorbehaltlich der Erfüllung der dem Kunden obliegendem handelsrechtlichen Rügepflicht - dem Ku


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 6 Eheliches Güterrecht › Untertitel 2 Vertragliches Güterrecht › Kapitel 3 Gütergemeinschaft › Unterkapitel 3 Gemeinschaftliche Verwaltung des Gesamtguts durch die Ehegatten › § 1456

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1456 BGB
    § 1456 Abs. 1 BGB oder § 1456 Abs. I BGB
    § 1456 Abs. 2 BGB oder § 1456 Abs. II BGB
    § 1456 Abs. 3 BGB oder § 1456 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung