§ 1357 BGB, Geschäfte zur Deckung des Lebensbedarfs
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Jeder Ehegatte ist berechtigt, Geschäfte zur angemessenen Deckung des Lebensbedarfs der Familie mit Wirkung auch für den anderen Ehegatten zu besorgen. Durch solche Geschäfte werden beide Ehegatten berechtigt und verpflichtet, es sei denn, dass sich aus den Umständen etwas anderes ergibt.


(2) Ein Ehegatte kann die Berechtigung des anderen Ehegatten, Geschäfte mit Wirkung für ihn zu besorgen, beschränken oder ausschließen; besteht für die Beschränkung oder Ausschließung kein ausreichender Grund, so hat das Familiengericht sie auf Antrag aufzuheben. Dritten gegenüber wirkt die Beschränkung oder Ausschließung nur nach Maßgabe des § 1412.


(3) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Ehegatten getrennt leben.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

1368 BGB

http://www.jura.uni-heidelberg.de/md/jura/stoffels/klausurbesprechung_nr._3_ziv...
H hat einen Anspruch gegen F auf Kaufpreiszahlung in Höhe von 350 € aus §§ 433 II, 1357 I BGB. Klausurenkurs – WS 2014/15 - Prof. Dr. Markus Stoffels - 18. Fortführung 3. Im September 2013 erfährt F schließlich, dass M das Grundstück der „Goldenen Tanne“


Word Dokumente zum Paragraphen

Prüfung der Stellvertretung - WWW-Docs for TU-Cottbus.De

http://www-docs.tu-cottbus.de/recht/public/%C3%9Cbung/SS13_Privatrecht-I-%C3%9C...
Zurechnungsnorm ist § 164 Abs. 1 Satz 1 BGB, weil diese als Rechtsfolge die Wirkung der Vertretererklärung für und gegen den Vertretenen enthält. Zu prüfen ist die Stellvertretung ... 1357 BGB handelt ein Ehegatte nicht erkennbar im fremden Namen hilft §


PDF Dokumente zum Paragraphen

1357 BGB - Examensrelevant.de

http://examensrelevant.de/wp-content/uploads/2017/10/L%C3%B6sung-Fall-2-TV-Prob...
A. Regelung. § 1357 a.F. BGB war geprägt von dem Leitbild der „Hausfrauenehe“ (§ 1356 a.F.). Die sog. „Schlüsselgewalt“ berechtigte die - haushaltsführende - Ehefrau, die über kein eige- nes Einkommen verfügte, zum Abschluss der zur Haushaltsführung notw

A. Allgemeines Familienrecht WiSe 2015/2016 § 5 Die Schlüsselgewalt

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/gomille/lehre_studium/70_...
14.11.2015 - A. Allgemeines. I. Aussage und Effekt der Schlüsselgewalt. • Gem. § 1357 Abs. 1 BGB ist jeder Ehegatte berechtigt, Geschäfte zur Deckung des täglichen Le- bensbedarfs der Familie mit Wirkung auch für den anderen Ehegatten zu besorgen. Durch

Die 26 wichtigsten Fälle zum Familienrecht - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783896349637_excerpt_001.pdf
1357 BGB hat jeder Ehegatte unab- hängig vom Güterrecht das Recht, Geschäf- te zur angemessenen Deckung des Le- bensbedarfs der Familie mit Wirkung auch für und gegen den anderen Ehegatten zu tä- tigen. Im Bereich der mit dieser Vorschrift in. Zusammenha

1357 BGB - Juristisches Repetitorium Hemmer

https://www.repetitorium-hemmer.de/rep_pdf/11__10276_FamR-Zusatz_(2).pdf
1357 BGB. I. Ratio. Von Hausfrauenschutz zu Gläubigerschutz! II. Voraussetzungen ⇒ Geschäft zur angemessenen. Deckung des Lebensbedarfs. 1. Keine Voraussetzung: a) besonderer Güterstand: Stellung im Gesetz ⇒ bei allen Güterständen anwendbar !!!, b) Offen

A. Anspruch des G gegen F aus § 433 II BGB auf Zahlung von

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02140400/GroUEb_BGB_Fall_3_Loesung.p...
Anspruch aus § 433 II BGB wirksam entstanden? I. Kein Vertragsschluss zwischen G und M. II. Verpflichtung des M aus dem Kaufvertrag zwischen G und F? o Stellvertretung? (-), F hat den Kaufvertrag nicht (auch) im Namen des M abgeschlossen o Anspruch aus §


Webseiten zum Paragraphen

Geschäfte zur Deckung des Lebensbedarfs (§ 1357 BGB) - Lecturio

https://www.lecturio.de/magazin/geschaefte-deckung-lebensbedarf/
Sofern ein Ehepartner Geschäfte für den gemeinsamen Haushalt tätigt, können diese unter bestimmten Umständen für und gegen den anderen Ehepartner Wirkung entfalten. Die zentrale Vorschrift für diese „Schlüsselgewalt“ ist § 1357 BGB. Da die Vorschrift rel

1357 BGB

http://ruessmann.jura.uni-sb.de/Lehre/SS96/Uebung/Hausarb2/1357bgb.htm
Exkurs: Geschäfte zur angemessenen Deckung des Lebensbedarfs (§ 1357 BGB). § 1357 Abs. 1 BGB ermöglicht es jedem Ehegatten, bestimmte Geschäfte mit Wirkung für und gegen den anderen Ehegatten zu tätigen. Voraussetzung hierfür ist, daß im Zeitpunkt des Ab

Geschäft zur Deckung des Lebensbedarfs, § 1357 BGB - Exkurs - Jura ...

https://jura-online.de/learn/geschaeft-zur-deckung-des-lebensbedarfs-1357-bgb/1...
Jura online lernen auf Jura Online mit dem Exkurs zu 'Geschäft zur Deckung des Lebensbedarfs, § 1357 BGB' im Bereich 'Familienrecht'

Mithaftung des Ehegatten nach § 1357 BGB auch nach Trennung?

https://www.juracademy.de/rechtsprechung/article/mithaftung-des-ehegatten-nach-...
25.10.2013 - 1357 BGB stellt eine der Schlüsselnormen des ehelichen Güterrechts dar und sollte allen Examenskandidaten bekannt sein. Durch § 1357 BGB wird jeder Ehegatte berechtigt, Geschäfte zur angemessenen Deckung des Lebensbedarfs der Familie mit Wir

Schema zur Schlüsselgewalt gem. § 1357 BGB | iurastudent.de

https://www.iurastudent.de/schemata/schema-zur-schl-sselgewalt-gem-1357-bgb
Voraussetzungen I. Wirksame Ehe / kein Getrenntleben, §§ 1357 III, 1567 I BGB Beachte: Getrenntleben ist auch innerhalb der ehelichen Wohnung möglich, wenn abgetrennt Bereiche II. Geschäft zur angemessen Deckung des Lebensbedarfs.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 5 Wirkungen der Ehe im Allgemeinen › § 1357

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1357 BGB
    § 1357 Abs. 1 BGB oder § 1357 Abs. I BGB
    § 1357 Abs. 2 BGB oder § 1357 Abs. II BGB
    § 1357 Abs. 3 BGB oder § 1357 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung