§ 1308 BGB, Annahme als Kind
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Eine Ehe soll nicht geschlossen werden zwischen Personen, deren Verwandtschaft im Sinne des § 1307 durch Annahme als Kind begründet worden ist. Dies gilt nicht, wenn das Annahmeverhältnis aufgelöst worden ist.


(2) Das Familiengericht kann auf Antrag von dieser Vorschrift Befreiung erteilen, wenn zwischen dem Antragsteller und seinem künftigen Ehegatten durch die Annahme als Kind eine Verwandtschaft in der Seitenlinie begründet worden ist. Die Befreiung soll versagt werden, wenn wichtige Gründe der Eingehung der Ehe entgegenstehen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Eheschließung - Advocat24

http://www.advocat24.de/user_files/rechtstipps/rechtstippeheschliessung.pdf
Die Eheverbote sind in den §§ 1306 - 1308 BGB abschließend aufgezählt, wobei man wiederum in sog. absolute und relative Eheverbote unterscheidet. Ein absolutes Eheverbot besteht zunächst im Verbot der Doppelehe nach § 1306. BGB – sog. Bigamieverbot. Zude

Familienrecht Vorlesung 2 Familienrecht Familienrecht ... - Uni Trier

http://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/WS_2012-13_FamR_Kesseler_f2.pdf
25.10.2012 - •Höchstpersönlichkeit, §. 1311 BGB. Aufhebbare Ehe. Form und Frist § 1316 f. • Verstoß gegen das. Eheverbot des § 1308 BGB. • Verstoß gegen die. Formvorschrift des § 1312. BGB. Vollgültige Ehe. Folgen der Aufhebung §. 1318 BGB - faktisch kei

Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: BGB Band 7 ...

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Familienrecht-1297-1588-LPartG-GewSc...
Das BGB regelt in den §§ 1306 bis 1308 die Eheverbote. Ihr Bestand ist nach dem Fortfall der. Eheverbote der Schwägerschaft (§ 4 EheG),1 der Wartezeit nach vorangegangener Auflösung einer. Vorehe (§ 8 EheG), des fehlenden Auseinandersetzungszeugnisses (§

Familien- und Erbrecht - Leseprobe - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Lange-Familien--Erbrecht-97834067155...
BGB) sind leges speciales. Sie schließen folglich einen Rückgriff auf die allgemeinen Vorschriften über Rechtsgeschäfte aus. Prüfungsschema: Wirksamkeit der Eheschließung. 1. Ehefähigkeit, §§ 1303, 1304 BGB. 2. Fehlen von Eheverboten, §§ 1306–1308 BGB. 3

A. Überblick Familienrecht WiSe 2015/2016 § 2 Die Eheschließung

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/gomille/lehre_studium/70_...
6 gehung der Ehe spezielle Bestimmungen, die die rechtshindernden Einwendungen des All- gemeinen Teils insoweit vollständig verdrängen. Die Wirksamkeit einer tatbestandlich gege- benen Eheschließung beurteilt sich somit ausschließlich anhand der §§ 1303


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1308 – Annahme ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Während § 1307 den Umfang des Ehehindernisses wegen leiblicher Verwandtschaft iSv § 1589 regelt, betrifft § 1308 die Frage, inwieweit durch Adoption entstandene Verwandtschaft der Eheschließung entgegensteht (Ehehindernis). Ein solches Verwandtschaftsver

OLG Naumburg: §§ 1307 und 1308 BGB stehen der Adoption eines ...

http://www.abstammungsrecht.de/olg-naumburg-%C2%A7%C2%A7-1307-und-1308-bgb-steh...
26.02.2016 - Das OLG Naumburg hatte in einem Verfahren um die Folgebeurkundung des Ehenamens im Eheregister inzident über die Frage zu entscheiden, ob die Adoption des Schwiegersohnes durch den Schwiegervater mit den Eheverboten wegen naher Verwandtschaf

BGB § 1308 Annahme als Kind - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1308/
Buch 4: Familienrecht. Abschnitt 1: Bürgerliche Ehe. Titel 2: Eingehung der Ehe. Untertitel 2: Eheverbote. § 1308 Annahme als Kind. (1) 1Eine Ehe soll nicht geschlossen werden zwischen Personen, deren Verwandtschaft im Sinne des § 1307 durch Annahme als

Eheverbot - Rechtslexikon

http://www.rechtslexikon.net/d/eheverbot/eheverbot.htm
BGB) ist die Vorschrift, die bei Vorliegen bestimmter Umstände die Eheschließung verbietet. Soweit es trennendes E. ist, begründet es Eheaufhebbarkeit (z.B. Verwandtschaft, Doppelehe). Vom E. der Annahme als Kind kann das Familiengericht auf Antrag Befre

Eheverbotsbefreiung (§ 1308 BGB) - Rolf Behrentin

http://www.behrentin.de/befreiungen-vom-eheverbot-%C2%A7-1308-bgb/
HomeEheverbotsbefreiung (§ 1308 BGB). Eine Eheverbotsbefreiung ist grundsätzlich möglich. Das Eheverbot soll verhindern, dass Adoptivgeschwister heiraten. Eine Ehe darf nicht geschlossen werden zwischen Verwandten in gerader Linie sowie zwischen vollbürt


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 2 Eingehung der Ehe › Untertitel 2 Eheverbote › § 1308

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1308 BGB
    § 1308 Abs. 1 BGB oder § 1308 Abs. I BGB
    § 1308 Abs. 2 BGB oder § 1308 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung