§ 2375 BGB, Ersatzpflicht
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat der Verkäufer vor dem Verkauf einen Erbschaftsgegenstand verbraucht, unentgeltlich veräußert oder unentgeltlich belastet, so ist er verpflichtet, dem Käufer den Wert des verbrauchten oder veräußerten Gegenstands, im Falle der Belastung die Wertminderung zu ersetzen. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Käufer den Verbrauch oder die unentgeltliche Verfügung bei dem Abschluss des Kaufs kennt.


(2) Im Übrigen kann der Käufer wegen Verschlechterung, Untergangs oder einer aus einem anderen Grunde eingetretenen Unmöglichkeit der Herausgabe eines Erbschaftsgegenstands nicht Ersatz verlangen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Inhaltsverzeichnis - WM Wirtschafts- und Bankrecht

https://www.wmrecht.de/pdf/wub_inhalt/wub_2009_04.pdf
AG Ratzeburg 17.7.2008 - 7 C 37/08; WuB IV A. § 812 BGB 1.09 (WM 2008, 2375). Keller, Ch. 259. Gesellschaftsbeitritt als Haustürgeschäft. BGH 22.9.2008 - II ZR 257/07; WuB IV D. § 312 BGB 1.09 (WM 2009, 76). Gesmann-Nuissl, D. 263. Haustürwiderrufsbelehr

Prostituierten-Schutzgesetz

https://www.prostituiertenschutzgesetz.info/wp-content/uploads/prostituiertensc...
elle Selbstbestimmung oder Gesundheit,. 2. zum Schutz der Jugend oder. 3. zur Abwehr anderer erheblicher Beeinträchtigungen oder Gefahren für sonstige Belange des öffentlichen. Interesses, insbesondere zum Schutz von Anwohne-. 2375. Bundesgesetzblatt Jah

Jura Online - Fall: Teure Kosmetik - Lösung

https://jura-online.de/lernen/fall-teure-kosmetik/2375/sol-pdf
I. Fremdes Geschäft. Hierfür müsste J zunächst ein fremdes Geschäft i.S.d. § 677 BGB besorgt haben. Geschäft ist jedes tatsächliche und rechtsgeschäftliche Handeln mit wirtschaftlichen Folgen, das sich nicht nur auf ein bloßes Geben beschränkt. Fremd ist

Umfang der zahn-/ärztlichen Dokumentationspflicht 1 ...

https://rv-gmbh.de/cms/wp-content/uploads/2015/11/fachbeitrag_umfang_der_zahn-a...
Anspruchsgrundlage würde (BGH NJW 1988, 2949; NJW 1993, 2375, 2376; BGHZ 129, 6,. 10; OLG Oldenburg NJW-RR 2009, 32, 34; zitiert aus BeckOK BGB § 823 Rn. 737, Autor. Spindler, Beck'scher Online-Kommentar BGB, Hrsg: Bamberger/Roth, Stand: 01.03.2011. Edit

BGH, Urt. v. 19.7.2017 – VIII ZR 278/16 Chatard/Kleine ... - ZJS

http://www.zjs-online.com/dat/artikel/2017_6_1174.pdf
Ein taugliches Nacherfüllungsverlangen des Käufers setzt die Zurverfügungstellung der Kaufsache am rechten. Ort, nämlich dem Erfüllungsort der Nacherfüllung, vo- raus. Für dessen Bestimmung ist im Kaufrecht die allge- meine Vorschrift des § 269 Abs. 1, 2


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2375 Ersatzpflicht ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Nur soweit der Erbschaftsverkäufer beim Verbrauch von Erbschaftsgegenständen keinen Gegenwert erhält, ist § 2375 BGB einschlägig. Verbraucht werden können nicht nur Sachen (§ 92 BGB), sondern auch Rechte, indem sie für Zwecke und zum Vorteil des Erbschaf

BGB § 2375 Ersatzpflicht - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2375/
2371 Form · § 2372 Dem Käufer zustehende Vorteile · § 2373 Dem Verkäufer verbleibende Teile · § 2374 Herausgabepflicht · § 2375 Ersatzpflicht · § 2376 Haftung des Verkäufers · § 2377 Wiederaufleben erloschener Rechtsverhältnisse · § 2378 Nachlassverbindl

Bestätigung (§ 141) - BGB Allgemeiner Teil 2 - Juracademy

https://www.juracademy.de/bgb-allgemeiner-teil2/bestaetigung.html
Bestätigung (§ 141) lernen ➤ Mit JURACADEMY ➔ BGB Allgemeiner Teil 2 JETZT ONLINE LERNEN! - Perfekt lernen im Online-Kurs BGB Allgemeiner Teil 2.

Der Anspruch aus § 823 Abs. 2 BGB - juracademy.de

https://www.juracademy.de/schuldrecht-bt3/823-abs2-anspruch.html
823 Abs. 2 ist ein selbstständiger Anspruch, der neben § 823 Abs. 1 (und anderen Ansprüchen) steht und deshalb immer (auch) zu prüfen ist. Es handelt sich hier um die zivilrechtliche Konsequenz (Schadenersatzanspruch) bei der Verletzung eines möglicherwe

Telefon- und Haustürgeschäfte (17/2375) — Bayern, 17. Wahlperiode ...

https://kleineanfragen.de/bayern/17/2375-telefon-und-haustuergeschaefte
14.08.2014 - Schriftliche Anfrage 17/2375 aus Bayern. Eingereicht von Harry Scheuenstuhl, SPD. 2 Seiten.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 9 Erbschaftskauf › § 2375

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2375 BGB
    § 2375 Abs. 1 BGB oder § 2375 Abs. I BGB
    § 2375 Abs. 2 BGB oder § 2375 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung