§ 2156 BGB, Zweckvermächtnis
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Der Erblasser kann bei der Anordnung eines Vermächtnisses, dessen Zweck er bestimmt hat, die Bestimmung der Leistung dem billigen Ermessen des Beschwerten oder eines Dritten überlassen. Auf ein solches Vermächtnis finden die Vorschriften der §§ 315 bis 319 entsprechende Anwendung.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

9: Grundfragen des Bereicherungsrechts - jura.uni-frankfurt.de

https://www.jura.uni-frankfurt.de/69011727/zrV_2017_skript3.pdf
c) Ausnahmen aa) Vermächtnis mit mehreren Bedachten, § 2151 BGB bb) Zweckvermächtnis, § 2156 BGB cc) Auflagenbegünstigter, § 2193 BGB dd) Auswahl des Testamentsvollstreckers, §§ 2198, 2200 BGB ee) Auseinandersetzung zwischen Miterben, § 2048 S. 2 BGB. Fa

Erbrecht Vorlesung 7 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/Erbrecht_Vorlesung_7_ppt.pdf
18.06.2015 - Zur Wahl des Begünstigten, des Beschwerten oder eines dritten stehen mehrere. Vermächtnisgegenstände alternativ,. - Gattungsvermächtnis, § 2155 BGB. Der Gegenstand ist nur seiner Gattung nach bestimmt. - Zweckvermächtnis, § 2156 BGB. Das Ver

6: Gewillkürte Erbfolge III – Inhalt des Testaments - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/Gliederung6.pdf
Typenzwang, §§ 1937 ff. BGB. -. Gesetzliche Zulässigkeit der letztwilligen Verfügung. (z.B. im Hinblick auf den Grundsatz der Gesamtrechtsnachfolge). -. Testamentarische und gesetzliche Erbfolge auch nebeneinander möglich. 2. Erbeinsetzung, §§ 1937, 2087

Testamentsauslegung - Horn / Kroiß, Leseprobe - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Horn-Testamentsauslegung-97834066296...
06.03.2012 - 2065 Abs. 2 BGB muss der Erblasser seinen Erben höchstpersönlich bestimmen.136 Eine. Abmilderung besteht bei einem Zweckvermächtnis mit einem Bestimmungsrecht (§§ 2151,. 2156 BGB). Ein Dritter hat seine Entscheidung nach billigem Ermessen zu

Übersicht: Willenserklärung - Juristisches Repetitorium Hemmer

https://www.repetitorium-hemmer.de/rep_pdf/23__14106_Uebersicht_Nr._1_Buergscha...
Arg.: Beitretender erlangt trotz voller Mitverpflichtung KEINE eigenen Rechte (BGH NJW. 1996, 2156). Der Schuldbeitritt ist in diesen Fällen ausnahmsweise formbedürftig nach § 492. BGB. Heilung der Formnichtigkeit gem. § 494 II BGB setzt voraus, dass dem


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2156 ... - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Die Vorschrift des § 2156 BGB stellt eine weitere Möglichkeit dar, von § 2065 Abs. 2 BGB abzuweichen. Der Erblasser ordnet lediglich ein Vermächtnis an und legt den Vermächtniszweck fest. Die Bestimmung des Vermächtnisgegenstandes (der Leistung) kann nac

§ 2156 BGB Zweckvermächtnis - Erbrecht

http://www.erbrecht-einfach.de/bgb-erbrecht-gesetz/paragraph-2156-bgb-erbrecht....
Gesetzestext § 2156 BGB Zweckvermächtnis - BGB Erbrecht Gesetz - Erbrecht Ratgeber.

§ 2156 BGB Zweckvermächtnis Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93828.htm
Der Erblasser kann bei der Anordnung eines Vermächtnisses, dessen Zweck er bestimmt hat, die Bestimmung der Leistung dem billigen Ermessen des Beschwerten oder eines Dritten überlassen. Auf ein solches Vermächtnis finden die Vorschriften.

§§ 2154 bis 2156 BGB Bürgerliches Gesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/s1.htm?a=2154-2156&ag=6597
(1) 1Der Erblasser kann ein Vermächtnis in der Art anordnen, dass der Bedachte von mehreren Gegenständen nur den einen oder den anderen erhalten soll. 2Ist in einem solchen Falle die Wahl einem Dritten übertragen, so erfolgt sie durch Erklärung gegenüber

Vermächtnis | Die Abweichungsklausel als Steuersparmodell - IWW

http://www.iww.de/ee/archiv/vermaechtnis-die-abweichungsklausel-als-steuersparm...
01.01.2006 - Der Erblasser kann bei einem Zweckvermächtnis die Bestimmung der Leistung dem billigen Ermessen des Beschwerten oder eines Dritten überlassen, § 2156 BGB. Vermächtniszweck, Grund der Anordnung, Erblasserwille und Bestimmung des Vermächtnisge


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 4 Vermächtnis › § 2156

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2156 BGB
    § 2156 Abs. 1 BGB oder § 2156 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung