§ 1969 BGB, Dreißigster
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Erbe ist verpflichtet, Familienangehörigen des Erblassers, die zur Zeit des Todes des Erblassers zu dessen Hausstand gehören und von ihm Unterhalt bezogen haben, in den ersten 30 Tagen nach dem Eintritt des Erbfalls in demselben Umfang, wie der Erblasser es getan hat, Unterhalt zu gewähren und die Benutzung der Wohnung und der Haushaltsgegenstände zu gestatten. Der Erblasser kann durch letztwillige Verfügung eine abweichende Anordnung treffen.


(2) Die Vorschriften über Vermächtnisse finden entsprechende Anwendung.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Untitled - Deutscher Bundestag

http://dipbt.bundestag.de/doc/brd/1969/D428+69.pdf
Vermittlungsausschuß beschlossen, daß im Deutschen Bundestag über die Ände'rungen gemeinsam abzustimmen ist. ' Bonn, den 25. Juni 1969 ... 25 (ää 1706 ff. BGB) usw. a) Artikel 1 Nr. 25 (gg 1706 ff. BGB) ' .“' ' Die 55 1706 bis 1710 BGB werden wie folgt g

Erbenhaftung - Examensrelevant

http://examensrelevant.de/wp-content/uploads/2017/07/L%C3%B6sung-Fall-4-Ein-H%C...
1. Erblasserschulden § 1967 II 1. Alt. BGB vom Erblasser vor dem Todesfall begründete Schulden (aus Vertrag oder Gesetz). 2. Erbfallschulden a) Pflichtteilsansprüche Vermächtnisse und Auflagen, § 1967 II BGB b) Bestattungskosten, § 1968 BGB; c) Unterhalt

Analogie und nichteheliche Lebensgemeinschaft ... - MADOC Mannheim

https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2268/1/Dissertation_Steeg_neLG.pdf
09.03.2009 - Analogie und nichteheliche Lebensgemeinschaft am. Beispiel des § 1362 Abs. 1 BGB – zugleich ein. Beitrag zu vertraglichen und gesetzlichen. Regelungen von nichtehelichen. Lebensgemeinschaften. Inauguraldissertation zur Erlangung des akademis

GUTACHTEN Dokumentnummer: 12145 letzte Aktualisierung: 9.1 ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/17fc5a65-3fbc-44a4-8fe1-ec333c616a86/12145.pdf
09.01.2007 - BGB §§ 2034, 2371 ff. Vorkaufsrecht der ... 2034 BGB. I. Sachverhalt. Der ursprünglich im Grundbuch als Eigentümer eingetragene Erblasser A ist verstorben und wurde von mehreren Miterben, u. a. von B, beerbt. ... 2207; Palandt/Edenhofer, § 2

Helge Pross: Über die Bildungschancen der Mädchen ... - Uni-Hamburg

http://www.epb.uni-hamburg.de/erzwiss/lohmann/Lehre/Som3/BuG/pross1969.pdf
Frankfurt a.M. 1969, S. 33f, 36-40, 42f. Hier nach: Elke Kleinau, Christine ... 2 Dem entspricht § 13561 n.F. BGB, in dem das Recht der Frau zur Er- werbstätigkeit ihrer häuslichen Arbeit ... vereinbar mit dieser Regelung ist der § 1360 n.F. BGB, wonach


Webseiten zum Paragraphen

§ 1969 BGB Dreißigster - Erbrecht

http://www.erbrecht-einfach.de/bgb-erbrecht-gesetz/paragraph-1969-bgb-erbrecht....
Gesetzestext § 1969 BGB Dreißigster - BGB Erbrecht Gesetz - Erbrecht Ratgeber.

Dreißigster BGB § 1969 - Erbrecht-heute.de

http://www.erbrecht-heute.de/Dreissigster.html
Dreißigster BGB § 1969 - Wissenswertes über den Dreißigsten und Informationen rund um das Erbrecht bieten wir Ihnen auf Erbrecht-heute.de.

Bürgerliches Gesetzbuch

http://www.koeblergerhard.de/Fontes/BGBalleFassungen.htm
Bürgerliches Gesetzbuch 1965 (BGBl I S. 753). Bürgerliches Gesetzbuch 1966 (BGBl I S. 65). Bürgerliches Gesetzbuch 1966 (BGBl I S. 181). Bürgerliches Gesetzbuch 1967 (BGBl I S. 1248). Bürgerliches Gesetzbuch 1969 (BGBl I S. 645). Bürgerliches Gesetzbuch

Damrau/Tank, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 1969 Dreißigster ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautank-praxiskom...
Dazu gehören kraft gesetzlicher Regelung auch gleichgeschlechtliche Lebenspartner (§ 11 Abs. 1 LPartG). Da zwischen gleich- und verschiedengeschlechtlichen Lebensgemeinschaften kein nennenswerter juristischer Unterschied gemacht werden kann und wird, sol

Unterhaltsanspruch für Familie gegen Erben - Erbrecht-Ratgeber

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/unterhaltsanspruch-gegen-erb...
Weiter ist zentrale Voraussetzung für den Unterhaltsanspruch aus § 1969 BGB, dass der Familienangehörige am Todestag zum Hausstand des Erblassers gehört hat. Zum Hausstand des Erblassers gehörte ein Familienmitglied dann, wenn es seinen Lebensmittelpunkt


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 2 Rechtliche Stellung des Erben › Titel 2 Haftung des Erben für die Nachlassverbindlichkeiten › Untertitel 1 Nachlassverbindlichkeiten › § 1969

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1969 BGB
    § 1969 Abs. 1 BGB oder § 1969 Abs. I BGB
    § 1969 Abs. 2 BGB oder § 1969 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung