§ 1904 BGB, Genehmigung des Betreuungsgerichts bei ärztlichen Maßnahmen
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Einwilligung des Betreuers in eine Untersuchung des Gesundheitszustands, eine Heilbehandlung oder einen ärztlichen Eingriff bedarf der Genehmigung des Betreuungsgerichts, wenn die begründete Gefahr besteht, dass der Betreute auf Grund der Maßnahme stirbt oder einen schweren und länger dauernden gesundheitlichen Schaden erleidet. Ohne die Genehmigung darf die Maßnahme nur durchgeführt werden, wenn mit dem Aufschub Gefahr verbunden ist.


(2) Die Nichteinwilligung oder der Widerruf der Einwilligung des Betreuers in eine Untersuchung des Gesundheitszustands, eine Heilbehandlung oder einen ärztlichen Eingriff bedarf der Genehmigung des Betreuungsgerichts, wenn die Maßnahme medizinisch angezeigt ist und die begründete Gefahr besteht, dass der Betreute auf Grund des Unterbleibens oder des Abbruchs der Maßnahme stirbt oder einen schweren und länger dauernden gesundheitlichen Schaden erleidet.


(3) Die Genehmigung nach den Absätzen 1 und 2 ist zu erteilen, wenn die Einwilligung, die Nichteinwilligung oder der Widerruf der Einwilligung dem Willen des Betreuten entspricht.


(4) Eine Genehmigung nach den Absätzen 1 und 2 ist nicht erforderlich, wenn zwischen Betreuer und behandelndem Arzt Einvernehmen darüber besteht, dass die Erteilung, die Nichterteilung oder der Widerruf der Einwilligung dem nach § 1901a festgestellten Willen des Betreuten entspricht.


(5) Die Absätze 1 bis 4 gelten auch für einen Bevollmächtigten. Er kann in eine der in Absatz 1 Satz 1 oder Absatz 2 genannten Maßnahmen nur einwilligen, nicht einwilligen oder die Einwilligung widerrufen, wenn die Vollmacht diese Maßnahmen ausdrücklich umfasst und schriftlich erteilt ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Vorsorgevollmacht - Rechtsanwälte Dr. Schulte, Prof. Schönrath ...

https://lawplus.de/wp-content/uploads/2016/09/Vorsorgevollmacht-Patientenverf%C...
Vorsorgevollmacht auch in persönlichen Angelegenheiten und Gesundheitsangelegenheit, §§ 1904, 1906 BGB, Betreuungsrechtliche Genehmigungsvorbehalte z.B. bei freiheitsentziehenden Maßnahmen in Heimen. 01.01.2005: 2. Betreuungsrechtsänderungsgesetz. Anstie


Word Dokumente zum Paragraphen

Vorsorgevollmacht deutsch/spanisch - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/4357710/78dba03a6f80b541c7f8dad1b53a0973/data...
(§1904 BGB). Autorizo al mandatario a autorizar o a denegar en mi nombre exploraciones médicas, tratamientos e intervenciones médicas. Incluso en caso de intervenciones de elevado riesgo, las cuales puedan ocasionarme la muerte o lesiones graves o de dif


PDF Dokumente zum Paragraphen

10 Tipps für jede Vorsorgevollmacht und die Verbindung zur ...

http://www.freiberufler-bdp.de/downloads/Vortrag%20Herr%20Kors.pdf
Vorsorgevollmacht. 10 Tipps für jede Vorsorgevollmacht: 1. Inhalt: Umfang der Vollmacht klarstellen. 2. Ärztliche Maßnahmen und Unter- bringung ausdrücklich regeln. (§§ 1904 und 1906 BGB) ...

Erforderlichkeit der Einwilligung in einen ärztlichen ... - Kreis Unna

http://www.kreis-unna.de/fileadmin/user_upload/Kreishaus/51/pdf/aerztlicher_Ein...
29.04.2010 - einer betreuungsgerichtlichen Genehmigung,§ 1904 BGB. 1. Jeder ärztliche Eingriff bedarf der Einwilligung durch den betroffenen Patienten (Betroffener = Be- treuter bzw. Vollmachtgeber). In akuten Notfällen (Lebensrettung) muss der Arzt auch

Pflichten des Betreuers der Betreuerin

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/53/betreuungunddemenz/Pflichten_...
Abs. 1 BGB). • Beendigung von lebensverlängernden Maßnahmen (analog zu § 1904 BGB – so das OLG. Frankfurt am Main, Beschluß vom 15.7.98, BtPrax 1998, 186). • Einwilligung in eine Sterilisation (§ 1905 Abs. 2 BGB). • Eine Unterbringung des Betreuten, die

Musterexemplar (*.pdf, 341 KiB) - Sächsische Landesärztekammer

https://www.slaek.de/media/dokumente/02medien/Patienten/patientenberatung/Patie...
Rechtsverkehr. Leitet sich aus § 1901a, § 1901b und. § 1904 BGB ab. Muss von Betreuer und behandelnden Ärzten beachtet werden. Leitet sich aus § 1901c BGB ab. Be- treuungsgericht muss Bestellung der genannten Person aussprechen; bei schwerwiegenden mediz

Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen: Voraussetzungen der ...

http://www.gesundheitskongresse.de/berlin/2016/dokumente/Praesentationen_JUR/Wi...
22.01.2016 - Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen: Voraussetzungen der Entbehrlichkeit bzw. Erteilung einer betreuungsgerichtlichen Genehmigung. 1. Grundsätze der Genehmigungen des Betreuungsgerichts bei ärztlichen Maßnahmen, § 1904 BGB. 2. Was ist bei Pa


Webseiten zum Paragraphen

§ 1904 BGB Genehmigung des Betreuungsgerichts bei ärztlichen ...

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a93565.htm
(1) Die Einwilligung des Betreuers in eine Untersuchung des Gesundheitszustands, eine Heilbehandlung oder einen ärztlichen Eingriff bedarf der Genehmigung des Betreuungsgerichts, wenn die begründete Gefahr besteht, dass der Betreute auf Grund.

Patientenverfügung | Abbruch einer lebenserhaltenden Maßnahme ...

http://www.iww.de/ee/rechtsgeschaeftliche-vorsorge/patientenverfuegung-abbruch-...
27.11.2014 - 1. Der Abbruch einer lebenserhaltenden Maßnahme bedarf dann nicht der betreuungsgerichtlichen Genehmigung nach § 1904 Abs. 2 BGB, wenn der Betroffene einen entsprechenden ...

Genehmigung der Heilbehandlung – Betreuungsrecht-Lexikon

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Genehmigung_der_Heilbehandlu...
12.04.2017 - Allgemeines. Bei besonders gefährlichen Heilbehandlungen benötigt ein Betreuer oder Bevollmächtigter die Genehmigung des Betreuungsgerichtes. Der Betreuer kann nicht alleine einwilligen, wenn die ärztliche Maßnahme i. S. des § 1904 Abs. 1 BG

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1904 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) 1Die Einwilligung des Betreuers in eine Untersuchung des Gesundheitszustands, eine Heilbehandlung oder einen ärztlichen Eingriff bedarf der Genehmigung des Betreuungsgerichts, wenn die begründete Gefahr besteht, dass der Betreute auf Gru

Paragraf 1904 | ZEIT ONLINE - Die Zeit

http://www.zeit.de/2009/07/N-Neuroleptika-Kasten
05.02.2009 - Die Verordnung von nebenwirkungsreichen Medikamenten für Menschen mit Demenz ist rechtlich geregelt. Laut Paragraf 1904 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) wird eine vormundschaftsgerichtliche Genehmigung notwendig, »wenn die begründete Gefahr bes


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 3 Vormundschaft, Rechtliche Betreuung, Pflegschaft › Titel 2 Rechtliche Betreuung › § 1904

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1904 BGB
    § 1904 Abs. 1 BGB oder § 1904 Abs. I BGB
    § 1904 Abs. 2 BGB oder § 1904 Abs. II BGB
    § 1904 Abs. 3 BGB oder § 1904 Abs. III BGB
    § 1904 Abs. 4 BGB oder § 1904 Abs. IV BGB
    § 1904 Abs. 5 BGB oder § 1904 Abs. V BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung