§ 1276 BGB, Aufhebung oder Änderung des verpfändeten Rechts
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ein verpfändetes Recht kann durch Rechtsgeschäft nur mit Zustimmung des Pfandgläubigers aufgehoben werden. Die Zustimmung ist demjenigen gegenüber zu erklären, zu dessen Gunsten sie erfolgt; sie ist unwiderruflich. Die Vorschrift des § 876 Satz 3 bleibt unberührt.


(2) Das Gleiche gilt im Falle einer Änderung des Rechts, sofern sie das Pfandrecht beeinträchtigt.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Fall 7: Gründerzeit - Examinatorium Zivilrecht

http://www.examinatorium.jura.uni-muenchen.de/kursuebersicht/immobiliarsachenr/...
14.02.2018 - 3. Enthaftung durch Aufhebung der Anwartschaft? • Denkbar: Aufhebung der grundpfandbelasteten Anwartschaft beseitigt Grundpfandhaftung des Lieferwagens. • (P) Aufhebung ohne Zustimmung des Grundschuldgläubigers analog § 1276 I 1 BGB unwirksa

Gutachten-Abruf-Dienst - beim Deutschen Notarinstitut!

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/b0cf128e-b6a6-4d13-95b8-cfc1c14f8e74/111112-f...
04.10.2011 - ZPO § 859; BGB §§ 2042, 1276, 2382. Pfändung eines Miterbenanteils; Auswirkungen auf einen bereits abgeschlossenen Aus- einandersetzungsvertrag bei unterbliebenem Vormerkungsschutz. I. Sachverhalt. Am 13.4.2011 wurde (damals ohne jeden Verda

Eigentumsvorbehalt - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
11.05.2015 - Anwartschaftsrechte. Eigentumsvorbehalt verlängerter erweiterter. Wodurch erlischt das Anwartschaftsrecht? Eintritt der Bedingung. Bedingungseintritt unmöglich. Vereinbarung (str. Zustimmung von. Pfandgläubigern nach. 1276 Abs. 1 S. 1 BGB an

Lesen NJW 2013, 1270 - WAECHTER Rechtsanwälte

http://waechterlaw.de/wp-content/uploads/2017/04/neu-2013-NJW-2013-S.-1270-1276...
BGB nicht entfaltet, sondern in der Regel topisch bzw. kasuistisch argu- mentiert“. Da es auch nur wenige veröffentlichte Entschei- dungen und kaum ...... 1276 NJW 18/2013. Doering-Striening/Horn, Pflichtteil und Sozialhilfe des Bestehens eines Risikos,

Die Auswirkung einer Pfändung von Kapitalgesellschaftsanteilen auf ...

https://www.kanzlei-schoenefelder.de/wp-content/uploads/2015/12/SKZ_Ver_Zie_03....
42) Die Vorschrift entspricht weit gehend der für Vertragspfandrechte gelten- den Bestimmung des § 1276 BGB, für dessen Anwendung daher nach richtiger. Ansicht im Rahmen des Pfändungspfandrechtes kein Raum ist. Soergel/Haber- sack, BGB, 13. Aufl., 2001,


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1276 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) Ein verpfändetes Recht kann durch Rechtsgeschäft nur mit Zustimmung des Pfandgläubigers aufgehoben werden. Die Zustimmung ist demjenigen gegenüber zu erklären, zu dessen Gunsten sie erfolgt; sie ist unwiderruflich. Die Vorschrift des § 876 Satz 3 ble

BGB § 1276 Aufhebung oder Änderung des verpfändeten Rechts ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1276/
20.07.2017 - 1276 Aufhebung oder Änderung des verpfändeten Rechts. (1) 1Ein verpfändetes Recht kann durch Rechtsgeschäft nur mit Zustimmung des Pfandgläubigers aufgehoben werden. 2Die Zustimmung ist demjenigen gegenüber zu erklären, zu dessen Gunsten sie

Grundpfandhaftung am Anwartschaftsrecht: Aufhebung des ...

http://ruessmann.jura.uni-sb.de/Kredit/Entscheidungen/Realsicherheiten/VIII_ZR_...
aus juris entnommen Gericht: BGH 8. Zivilsenat. Datum: 10.10.1984; Az: VIII ZR 244/83; NK: BGB § 455, BGB § 1120, BGB § 362, BGB § 185, BGB § 1276 Abs 1 S 1, BGB § 823 Abs 1, BGB § 823 Abs 2, BGB § 1133, BGB § 1134, BGB § 1135, BGB § 830, BGB § 929 Abs 1

§ 1276 BGB: Aufhebung oder Änderung des verpfändeten Rechts

https://gesetze-in-app.de/BGB/1276
Für das weitere Verfahren weist der Senat - wenn auch ohne Bindungswirkung (Demharter, a. a. O., § 77 Rn. 13) - auf Folgendes hin: Die Pfand- und Pfändungsgläubiger der Vormerkung wären von der Löschung in ihrer Rechtsstellung betroffen (§ 1276 BGB; Pala

§ 1120 ff. BGB Umfang d. Hypothekenhaftung - juraLIB - Mindmaps ...

https://www.juralib.de/schema/7298/-1120-ff-bgb-umfang-d-hypothekenhaftung
12.05.2017 - 1120 BGB : getrennte Erzeugnisse, Bestandteile, Zubehör ... Enthaftung nur, wenn bei Entfernung auch noch guter Glaube (+), § 1121 II BGB ... (P) Vernichtung des AnwR durch Aufhebung zw. K und V ohne Zustimmung des D (§ 1276 BGB analog) ...


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 3 Sachenrecht › Abschnitt 8 Pfandrecht an beweglichen Sachen und an Rechten › Titel 2 Pfandrecht an Rechten › § 1276

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1276 BGB
    § 1276 Abs. 1 BGB oder § 1276 Abs. I BGB
    § 1276 Abs. 2 BGB oder § 1276 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung