§ 276 BGB, Verantwortlichkeit des Schuldners
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Schuldner hat Vorsatz und Fahrlässigkeit zu vertreten, wenn eine strengere oder mildere Haftung weder bestimmt noch aus dem sonstigen Inhalt des Schuldverhältnisses, insbesondere aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos zu entnehmen ist. Die Vorschriften der §§ 827 und 828 finden entsprechende Anwendung.


(2) Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt.


(3) Die Haftung wegen Vorsatzes kann dem Schuldner nicht im Voraus erlassen werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Haftungsmaßstab

https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/br/intrecht/ehem_LS-Inhaber/lehre/L...
... 1187 - 1188; Koziol, Objektivierung des Fahrlässigkeitsmaßstabes im Schadensersatzrecht?, AcP 196 (1996), 593 - 610; Lorenz, Vertretenmüssen ( § 276 BGB), JuS 2007, 611; ders. , Haftung für den Erfüllungsgehilfen (§ 278 BGB), JuS 2007, 983; Medicus,

BGB / Grundlagen / Gliederung / Abstraktionsprinzip

http://www.riemenschneider-gymnasium.de/wp-content/uploads/2015/09/BGB-Grundlag...
Somit liegt eine Leistungsstörung bzw. eine Pflichtverletzung der Händlers gegenüber K vor, die der Verkäufer (Schuldner) zu vertreten hat. (§§ 276, 278 BGB). Als generelle Ansprüche bei Pflichtverletzungen hat der Gesetzgeber. Rücktritt vom Vertrag und

280 I BGB - Homepage.ruhr-uni-bochum

https://homepage.ruhr-uni-bochum.de/karsten.hake/SchuldR-AT/4_Schadensersatz%20...
grds. muss der Erfüllungsgehilfe selbst schuldfähig sein und nach der Maßgabe des §276 BGB selbst mit Verschulden gehandelt haben. • das Verschulden wird an dem Grundverhältnis zwischen Gl. und Schuldner bemessen, d.h. eine evtl. vereinbarte Haftungsmild


PDF Dokumente zum Paragraphen

§ 6 Verantwortlichkeit nach § 276 - 278 BGB 1. Verantwortlichkeit des ...

http://www.meub.de/Inhalte/zivilrecht/schr_at/06_Verantwortlichkeit/276-278.pdf
immer dann beachtlich, wenn im BGB der Begriff des Vertretenmüssens ver- wendet wird. Gemäß § 276 Abs. 1 S. 1 BGB hat der Schuldner zunächst eigenes Verschulden und zwar in den Schuldformen von Vorsatz und Fahrlässigkeit zu vertreten. Ein Verschuldensvor

§ 276 BGB Vertretenmüssen und Verschulden Vertretenmüssen ...

https://www.uni-potsdam.de/fileadmin01/projects/ls-bezzenberger/276-Schema.pdf
Page 1. 276-Schema T. Bezenberger. § 276 BGB. Vertretenmüssen und Verschulden. Vertretenmüssen. Verschulden sonstige Umstände. z.B. Übernahme eines Risikos. Vorsatz. Fahrlässigkeit.

Haftung des Schuldners

https://www.staff.uni-marburg.de/~mand/Materialien/SATSS2006/Folien_060706.pdf
Kraft Vereinbarung. (etwa bei Übernahme einer. Garantie oder des. Beschaffungsrisikos). - Kraft Gesetzes z. B. § 833 S. 1 BGB. (Tierhalter), § 7 I StVG (Kfz-. Halter) oder andere gesetzliche. Fälle der Gefährdungshaftung. Page 2. Verschuldensfähigkeit. S

1 LEISTUNGSSTÖRUNGSRECHT Die Verletzung von ... - TU Dresden

https://tu-dresden.de/gsw/jura/jfzivil3/ressourcen/dateien/lv_pdf_dateien/Leist...
„Der Schuldner hat nach § 276 Abs. 1 S. 1 BGB Vorsatz und Fahrlässigkeit zu vertreten, wenn eine strengere oder mildere Haftung weder bestimmt noch aus dem sonstigen. Inhalt des Schuldverhältnisses zu entnehmen ist“. Vorsatz und Fahrlässigkeit sind die b

us_§ 326 I BGB

http://www.jura.uni-muenchen.de/personen/b/bartholomae_andreas/us_zivilrecht/us...
Ausnahme: Kauf- und Werkvertragsrecht (§ 434 III, 633 II 3) → § 326 I 2 BGB. 2. Rückforderung bereits erbrachter Leistungen gem. § 326 IV BGB. II. Korrekturen: Anspruch auf die Gegenleistung bleibt erhalten. 1. § 326 II 1 Alt. 1: Alleinige oder weit über


Webseiten zum Paragraphen

§ 276 BGB - Verantwortlichkeit des Schuldners - openJur

https://openjur.de/g/bgb/276.html
276 Verantwortlichkeit des Schuldners →. (1) Der Schuldner hat Vorsatz und Fahrlässigkeit zu vertreten, wenn eine strengere oder mildere Haftung weder bestimmt noch aus dem sonstigen Inhalt des Schuldverhältnisses, insbesondere aus der Übernahme einer Ga

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 276 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) 1Der Schuldner hat Vorsatz und Fahrlässigkeit zu vertreten, wenn eine strengere oder mildere Haftung weder bestimmt noch aus dem sonstigen Inhalt des Schuldverhältnisses, insbesondere aus der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffu

BGB § 276 Verantwortlichkeit des Schuldners - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_276/
20.07.2017 - ... 272 Zwischenzinsen · § 273 Zurückbehaltungsrecht · § 274 Wirkungen des Zurückbehaltungsrechts · § 275 Ausschluss der Leistungspflicht · § 276 Verantwortlichkeit des Schuldners · § 277 Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten · § 278 Verantwor

§ 276 I und II bei § 823 BGB - Uni-Protokolle.de

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/304407,0.html
Hallo, darf man den § 276 I und II BGB beim Prüfungspunkt Verschulden mitzitieren? § 276 steht im Allgemeinen Teil und gilt auch für den besonderen Teil. Nun habe ich gelesen:Man darf nicht auf § 276 I 1 BGb verweisen, weil § 823 I den Maßstab selbst fes

Das Vertretenmüssen des Schuldners - Lecturio

https://www.lecturio.de/magazin/vertretenmuessen/
22.04.2015 - 280 Abs. 1 S. 2 BGB und die deliktische Haftung nach § 823 BGB. Dem Grunde nach ist die Pflichtverletzung des Schuldners jede objektive Abweichung vom geschuldeten Pflichtenprogramm. Über das Vertretenmüssen wird diese Pflichtverletzung dem


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 1 Inhalt der Schuldverhältnisse › Titel 1 Verpflichtung zur Leistung › § 276

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 276 BGB
    § 276 Abs. 1 BGB oder § 276 Abs. I BGB
    § 276 Abs. 2 BGB oder § 276 Abs. II BGB
    § 276 Abs. 3 BGB oder § 276 Abs. III BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung