§ 1649 BGB, Verwendung der Einkünfte des Kindesvermögens
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Einkünfte des Kindesvermögens, die zur ordnungsmäßigen Verwaltung des Vermögens nicht benötigt werden, sind für den Unterhalt des Kindes zu verwenden. Soweit die Vermögenseinkünfte nicht ausreichen, können die Einkünfte verwendet werden, die das Kind durch seine Arbeit oder durch den ihm nach § 112 gestatteten selbständigen Betrieb eines Erwerbsgeschäfts erwirbt.


(2) Die Eltern können die Einkünfte des Vermögens, die zur ordnungsmäßigen Verwaltung des Vermögens und für den Unterhalt des Kindes nicht benötigt werden, für ihren eigenen Unterhalt und für den Unterhalt der minderjährigen Geschwister des Kindes verwenden, soweit dies unter Berücksichtigung der Vermögens- und Erwerbsverhältnisse der Beteiligten der Billigkeit entspricht.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

https://www.zahnaerztekammernordrhein.de/fileadmin//user_upload/Downloads/Recht...
10.06.2017 - 1649. (weggefallen). 1650 -. 1663. Beschränkte Haftung der Eltern. 1664. (weggefallen). 1665. Gerichtliche Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls. 1666. Grundsatz der Verhältnismäßigkeit; Vorrang öffentlicher Hilfen. 1666a. Gerichtliche Ma

Minderjährige im Erbrecht - Zacher & Partner Rechtsanwälte Köln

http://www.zpanwaelte.de/fileadmin/user_upload/Minderjaehrige_im_Erbrecht_Estat...
15.06.2010 - Ausschluss ist auch unter den Elternteilen selbst möglich. • teilweiser, zweckgerichteter Ausschluss (z.B. für die Verwendung von. Unterhalt des Minderjährigen oder der Familie) ist möglich; ansonsten ist das Kindesvermögen grundsätzlich für

Familienrecht Vorlesung 12 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/Familienrecht_Vorlesung_12_ppt...
06.02.2014 - Verwendung im Interesse des Kindes, § 1649 Abs. 1 BGB. – Unter engen Voraussetzungen Verwendung für den Unterhalt der übrigen Familie, § 1649 Abs. 2 BGB. • Ausschluss bei ausdrücklicher abweichender Anordnung, §. 1638 BGB: In diesem Fall sog

BGB § 899 Abs. 2 Vertragsvollzug nach Erwerbsverbot I. Sachverhalt ...

http://www.dnoti.de/gutachten/pdf/e4264d86-09f4-4eee-9f09-9f9f5ecdef8d/vertrags...
21.07.1999 - 1999, Rn. 13 zu § 938 BGB;. MünchKomm/Heinze, ZPO, Rn. 32, 33 zu § 938 BGB; Haegele/Schöner/Stöber,. Grundbuchrecht, 11. Aufl. 1997, Rn. 1649; Demharter, GBO, 22. Aufl. 1997, Rn. 97 zu § 19 GBO; Baur/Stürner, Sachenrecht, 17. Aufl. 1999, § 1

Erbrecht – Wichtige Informationen für den Fall der Trennung oder ...

https://lindenundmosel.de/wp-content/uploads/2015/04/erbrecht_anwaltskanzlei_li...
Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ist die. Verwandtschaft die Grundlage des gesetzlichen Erbrechts. Neben der Verwandtschaft ist außerdem der Ehepartner oder der eingetragene Lebenspartner2 Erbe – der nicht- eheliche Lebenspartner erbt von Gesetzes


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1649 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Gesetzestext (1) 1Die Einkünfte des Kindesvermögens, die zur ordnungsmäßigen Verwaltung des Vermögens nicht benötigt werden, sind für den Unterhalt des Kindes zu verwenden. 2Soweit die Vermögenseinkünfte nicht ausreichen, können die Einkünfte verwendet w

BGB § 1649 Verwendung der Einkünfte des Kindesvermögens ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1649/
1649 Verwendung der Einkünfte des Kindesvermögens [1]. (1) 1Die Einkünfte des Kindesvermögens, die zur ordnungsmäßigen Verwaltung des Vermögens nicht benötigt werden, sind für den Unterhalt des Kindes zu verwenden. 2Soweit die Vermögenseinkünfte nicht au

Verwendung der Einkünfte des Kindes (§ 1649 BGB) - Rechtsportal

https://www.rechtsportal.de/Familienrecht/Bibliothek/Pruefschemata/Familienrech...
Verwendung der Einkünfte des Kindes (§ 1649 BGB). Vermögenssorge. Stand: 17.10.2017. Autor: Brückel. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiter

Bundesfinanzhof: Urteil vom 14.10.2002 – VIII R 42/01 - IWW

http://www.iww.de/suche?term=021671
21.01.2003 - Die Eltern durften zwar gemäß § 1649 BGB die Einkünfte der Kinder, soweit sie nicht für die Verwaltung des Vermögens benötigt wurden, für deren Unterhalt und dafür nicht benötigte Mittel sogar für den Familienunterhalt verwenden; eine ordnun

Tacheles Forum: Re: ''§ 1649 BGB, lesen, verstehen, begreifen''

http://forum.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1823897
21.08.2012 - 1601 BGB. Genau darum gibt es den § 1649 BGB ja auch. >>> lebenden Vater verdeutlicht doch wohl,<<< Nein, gerade nicht. Der Vater kann dem Kind umfangreichen Unterhalt zur Verfügung stellen, den die Mutter eben nicht für sich, sondern nur fü


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 2 Verwandtschaft › Titel 5 Elterliche Sorge › § 1649

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1649 BGB
    § 1649 Abs. 1 BGB oder § 1649 Abs. I BGB
    § 1649 Abs. 2 BGB oder § 1649 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung