§ 1208 BGB, Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Ist die Sache mit dem Recht eines Dritten belastet, so geht das Pfandrecht dem Recht vor, es sei denn, dass der Pfandgläubiger zur Zeit des Erwerbs des Pfandrechts in Ansehung des Rechts nicht in gutem Glauben ist. Die Vorschriften des § 932 Abs. 1 Satz 2, des § 935 und des § 936 Abs. 3 finden entsprechende Anwendung.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

989, 990 BGB

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02110100/Materialien/SS2013/SachenRe...
Gutgläubiger Erwerb des Pfandrechts. die Verpfändung durch einen Nichtberechtigten kann nach den Regeln über den gutgläubigen Erwerb des Eigentums wirksam sein (§§ 1207, 932, 934 f. BGB). es gibt auch einen gutgläubigen Erwerb des Vorrangs (§ 1208 BGB),


Word Dokumente zum Paragraphen

Haftungsmaßstab

https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/br/intrecht/ehem_LS-Inhaber/lehre/L...
... Jura 1987, 647-655; Schünemann/Fischer, Die Haftung für Gehilfen, JuS 1989 L 33-36; Sieg, Differenzierung des Schadensersatzanspruchs nach Maßgabe des Verschuldens, JA 1993 Ü 85-90; Waas, Zum Anwendungsbereich des § 278 BGB im Verhältnis vom Werkunte


PDF Dokumente zum Paragraphen

1 Prof. Dr. Georg Bitter Vorlesung Kreditsicherungsrecht Skript zum ...

http://www.bankrecht.uni-mannheim.de/veranstaltungen/kreditsicherungsrecht/mate...
Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs (§ 1208 BGB). Neben dem gutgläubigen Erwerb eines Pfandrechts ist auch der gutgläubige Erwerb eines. Vorrangs möglich. Der Erwerber erhält dann, z.B. bei Bestehen mehrerer Pfandrechte, das vorrangige Befriedigungsrecht. I

Lösungsskizze 1. Frage - Zivilrecht IV

http://www.zivilrecht4.uni-bayreuth.de/de/news/L__sung_Examensklausurenkurs_11_...
Erwerb des höheren Ranges durch W; §§ 135 Abs. 2, 1208, 932 BGB a. guter Glaube (+) b. kein Abhandenkommen (+) c. ranghöheres Pfandrecht schlägt rangniedrigeres Pfandrecht. (+); § 1227 BGB wirkt auch gegen rangniederen Pfandgläubi- ger. 3 – siehe § 1208

Pfandrecht an Sachen, Sicherungseigentum ... - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
06.05.2015 - Rechte/Pflichten. Erlöschen. Sicherungsübereignung. Was ist ein Pfandrecht? Pfandrecht an beweglichen Sachen (§§ 1206 – 1256 BGB). Kraft Gesetzes. (§ 1257 BGB). Durch Vertrag. (§§ 1204-1208). Durch Pfändung. (§§ 803 ff. ZPO). Übertragung. (§

Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene ... - Uni Heidelberg

https://jura.urz.uni-heidelberg.de/mat/file_viewer.php?fid=2461
R könnte seinerseits ein Unternehmerpfandrecht an den Vasarély-Gemälden und gutgläubig den Vorrang dieses Pfandrechts vor dem Vermieterpfandrecht erworben haben. Eine An- wendung von § 1208 S. 1 BGB wird aber für das Unternehmerpfandrecht wie für jedes g

Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene 1 ... - Uni Heidelberg

https://jura.urz.uni-heidelberg.de/mat/file_viewer.php?fid=2479
10.12.2009 - Jedoch könnte P entsprechend § 1208 BGB gutgläubig den Vorrang des Pfandrechts vor dem Anwartschaftsrecht des E erworben haben. Diese Vorschrift kann ähnlich wie § 936. BGB auf Anwartschaftsrechte analog angewendet werden. Dass P positiv von


Webseiten zum Paragraphen

Kommentierung zu § 1208 BGB –Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs ...

http://bgb.kommentar.de/Buch-3/Abschnitt-8/Titel-1/Gutglaeubiger-Erwerb-des-Vor...
1208 Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs. Ist die Sache mit dem Recht eines Dritten belastet, so geht das Pfandrecht dem Recht vor, es sei denn, dass der Pfandgläubiger zur Zeit des Erwerbs des Pfandrechts in Ansehung des Rechts nicht in gutem Glauben ist.

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1208 ... - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1208 – Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs. Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 1208 – Gutgläubiger Erwerb des. [1]Ist die Sache mit dem Recht eines Dritten belastet, so geht das Pfandrecht dem Recht

§ 1208 BGB - Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs - openJur

https://openjur.de/g/bgb/1208.html
1208 Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs →. Ist die Sache mit dem Recht eines Dritten belastet, so geht das Pfandrecht dem Recht vor, es sei denn, dass der Pfandgläubiger zur Zeit des Erwerbs des Pfandrechts in Ansehung des Rechts nicht in gutem Glauben ist

BGB § 1208 Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1208/
1208 Gutgläubiger Erwerb des Vorrangs. 1Ist die Sache mit dem Rechte eines Dritten belastet, so geht das Pfandrecht dem Recht vor, es sei denn, dass der Pfandgläubiger zur Zeit des Erwerbs des Pfandrechts in Ansehung des Rechtes nicht in gutem Glauben is

bewegliche Sachen §§ 1204 - 1208 BGB - öffentlich bestellter ...

http://www.auktionsprofis-wiesbaden.de/forderungsrealsierung/vertragliche-pfand...
Die Voraussetzung zur wirksamen Bestellung des vertraglichen Pfandrechtes sind in den §§ 1204 bis 1208 BGB geregelt. Bedeutsam ist dies bei Lombardgeschäften der Kreditinsitute und sonstiger Kreditgeber und für den gewerblichen Pfandverleiher.


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 3 Sachenrecht › Abschnitt 8 Pfandrecht an beweglichen Sachen und an Rechten › Titel 1 Pfandrecht an beweglichen Sachen › § 1208

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1208 BGB
    § 1208 Abs. 1 BGB oder § 1208 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung