§ 2253 BGB, Widerruf eines Testaments
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

Der Erblasser kann ein Testament sowie eine einzelne in einem Testament enthaltene Verfügung jederzeit widerrufen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Grundzüge des Erb- und Erbschaftsteuerrechts - Ruhr-Universität ...

http://www.ruhr-uni-bochum.de/universalis/bigev/gzerbrecht.doc
Das sind solche, bei denen anzunehmen ist, dass die Verfügung des einen, nicht ohne die Verfügung des anderen getroffen worden wäre (§ 2270 Abs. 1 BGB). Testamente, in denen sich die Ehegatten wechselseitig zu Erben einsetzen nennt man „Berliner Testamen

Professor Dr. Rudolf Meyer-Pritzl Examensübungsklausur am 3 ...

https://www.examensvorbereitung.jura.uni-kiel.de/de/exue-kurs/ls171103-meyer-pr...
B ist selbst nicht mehr Eigentümerin des Gemäldes, eventuell kann sie aber den Revokationsanspruch aus §§ 1369 III, 1368, 985 BGB geltend machen. Dann müsste M ein Herausgabeanspruch aus § 985 BGB zustehen. 1. Voraussetzungen ... Der Widerruf von Testame


PDF Dokumente zum Paragraphen

Rechtssicher pflegen & führen aktuell Widerruf eines Testaments ...

http://www.ra-siefarth.de/wp-content/uploads/2017/06/RPFA-1701-Januar-Seite-5.p...
Voraussetzung ist. Testierfähigkeit. Die Regelungen zum Widerruf finden sich in im Bürgerlichen Ge- setzbuch – und zwar in den §§ 2253 ff. BGB, direkt hinter den Regelun- gen zum Nottestament (§§ 2249 ff. BGB). Das Testament kann als Ganzes widerrufen we

Erbrecht Vorlesung 5 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/Erbrecht_Vorlesung_5_ppt.pdf
21.05.2015 - Eine testamentarische Verfügung ist im Grundsatz jederzeit frei widerruflich, § 2253. BGB. Gründe bedarf es nicht. Da der Widerruf selbst Verfügung von Todes wegen ist, muss die Testierfähigkeit beim. Widerruf gegeben sein. Erfolgen kann der

15/2253 - DIP21 - Deutscher Bundestag

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/15/022/1502253.pdf
17.12.2003 - Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Beschluss vom 9. April 2003. (Gz: 1 BvR 1493/96, 1 BvR 1724/91) das in § 1685 BGB geregelte Umgangs- recht bestimmter Bezugspersonen des Kindes mit Artikel 6 Abs. 1 GG insoweit für unvereinbar erklä

8: Gewillkürte Erbfolge V – Unwirksamkeit und ... - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/Gliederung8.pdf
Gliederung zur Vorlesung Erbrecht. § 8: Gewillkürte Erbfolge V – Unwirksamkeit und Anfechtbarkeit von Testamenten. Wintersemester 2006/2007. Priv.-Doz. Dr. Guido Pfeifer. 26 b) Unwirksamkeitsgründe aa) Gegenstandslosigkeit (z.B. § 1923 Abs. 1 BGB) bb) Wi

9: Grundfragen des Bereicherungsrechts - jura.uni-frankfurt.de

https://www.jura.uni-frankfurt.de/69359535/zrV_2017_skript6.pdf
Unwirksamkeit im engeren Sinne a) Begriff b) Unwirksamkeitsgründe aa) Gegenstandslosigkeit (z.B. § 1923 Abs. 1 BGB) bb) Widerruf, §§ 2253 ff. BGB cc) Zuwendungen an Ehegatten, Verlobten oder Lebenspartner,. §§ 2077 BGB, 10 Abs. 5 LPartG. 3. Teilunwirksam


Webseiten zum Paragraphen

Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2253 Widerruf ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/damrautanck-praxisko...
Die Möglichkeit des jederzeitigen Widerrufs eines Testaments ist Ausdruck der verfassungsrechtlich garantierten Testierfreiheit, Art. 14 Abs. 1 GG. Mit Ausnahme von wechselbezüglichen Verfügungen in gemeinschaftlichen Testamenten (§ 2271 BGB) und vertrag

Kommentierung zu § 2253 BGB –Widerruf eines Testaments– im frei ...

https://bgb.kommentar.de/Buch-5/Abschnitt-3/Titel-7/Widerruf-eines-Testaments
Kostenloser online BGB-Kommentar mit Kommentierungen zu wichtigen Paragrafen im Zivilrecht.

§ 2253 BGB, Widerruf eines Testaments - Steuernetz

https://www.steuernetz.de/gesetze/bgb/2253
Abschnitt 3 – Testament → Titel 7 – Errichtung und Aufhebung eines Testaments. Der Erblasser kann ein Testament sowie eine einzelne in einem Testament enthaltene Verfügung jederzeit widerrufen. § 2252 BGB, Gültigkeitsdauer der Nottestamente · § 2254 BGB,

§ 2253 BGB Widerruf eines Testaments Bürgerliches Gesetzbuch

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a93914.htm
Der Erblasser kann ein Testament sowie eine einzelne in einem Testament enthaltene Verfügung jederzeit widerrufen.

BGB § 2253 Widerruf eines Testaments - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_2253/
... 2251 Nottestament auf See · § 2252 Gültigkeitsdauer der Nottestamente · § 2253 Widerruf eines Testaments · § 2254 Widerruf durch Testament · § 2255 Widerruf durch Vernichtung oder Veränderungen · § 2256 Widerruf durch Rücknahme des Testaments aus der


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 7 Errichtung und Aufhebung eines Testaments › § 2253

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2253 BGB
    § 2253 Abs. 1 BGB oder § 2253 Abs. I BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung