§ 2249 BGB, Nottestament vor dem Bürgermeister
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist zu besorgen, dass der Erblasser früher sterben werde, als die Errichtung eines Testaments vor einem Notar möglich ist, so kann er das Testament zur Niederschrift des Bürgermeisters der Gemeinde, in der er sich aufhält, errichten. Der Bürgermeister muss zu der Beurkundung zwei Zeugen zuziehen. Als Zeuge kann nicht zugezogen werden, wer in dem zu beurkundenden Testament bedacht oder zum Testamentsvollstrecker ernannt wird; die Vorschriften der §§ 7 und 27 des Beurkundungsgesetzes gelten entsprechend. Für die Errichtung gelten die Vorschriften der §§ 2232, 2233 sowie die Vorschriften der §§ 2, 4, 5 Abs. 1, §§ 6 bis 10, 11 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2, § 13 Abs. 1, 3, §§ 16, 17, 23, 24, 26 Abs. 1 Nr. 3, 4, Abs. 2, §§ 27, 28, 30, 32, 34, 35 des Beurkundungsgesetzes; der Bürgermeister tritt an die Stelle des Notars. Die Niederschrift muss auch von den Zeugen unterschrieben werden. Vermag der Erblasser nach seinen Angaben oder nach der Überzeugung des Bürgermeisters seinen Namen nicht zu schreiben, so wird die Unterschrift des Erblassers durch die Feststellung dieser Angabe oder Überzeugung in der Niederschrift ersetzt.


(2) Die Besorgnis, dass die Errichtung eines Testaments vor einem Notar nicht mehr möglich sein werde, soll in der Niederschrift festgestellt werden. Der Gültigkeit des Testaments steht nicht entgegen, dass die Besorgnis nicht begründet war.


(3) Der Bürgermeister soll den Erblasser darauf hinweisen, dass das Testament seine Gültigkeit verliert, wenn der Erblasser den Ablauf der in § 2252 Abs. 1, 2 vorgesehenen Frist überlebt. Er soll in der Niederschrift feststellen, dass dieser Hinweis gegeben ist.


(4)(weggefallen)


(5) Das Testament kann auch vor demjenigen errichtet werden, der nach den gesetzlichen Vorschriften zur Vertretung des Bürgermeisters befugt ist. Der Vertreter soll in der Niederschrift angeben, worauf sich seine Vertretungsbefugnis stützt.


(6) Sind bei Abfassung der Niederschrift über die Errichtung des in den vorstehenden Absätzen vorgesehenen Testaments Formfehler unterlaufen, ist aber dennoch mit Sicherheit anzunehmen, dass das Testament eine zuverlässige Wiedergabe der Erklärung des Erblassers enthält, so steht der Formverstoß der Wirksamkeit der Beurkundung nicht entgegen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Präsentation zum Thema Patientenverfügung ... - Dr. Otto Wienke

http://www.ottowienke.de/media/vortraege/008_patverfue.ppt
eigenhändiges Testament § 2247 BGB. eigenhändige Niederschrift; Unterschrift; Zeit- und Ortsangabe; Verwahrung. Dr. Otto Wienke | Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Testament. | Folie 21. Gewillkürte Erbfolge (3). Sonderformen. N


PDF Dokumente zum Paragraphen

Das Dreizeugentestament gemäß § 2250 Abs. 2 BGB - Bernd Clasen

http://www.bernd-clasen.de/downloads/dreizeugentestament.pdf
Gemäß § 2250 Abs. 2 BGB kann derjenige, der sich in so naher Todesgefahr befindet, dass voraussichtlich auch die Er- richtung eines Testamentes nach § 2249 BGB nicht mehr möglich ist, sein Testament durch mündliche Erklärung vor drei. Zeugen errichten. B

Pressemitteilung - Oberlandesgericht Hamm

http://www.olg-hamm.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilung_archiv/archiv/2017_...
03.05.2017 - 2250 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) sei ein derartiges. Testament, so der Senat, u.a. nur dann wirksam, wenn sich der Testie- rende in so naher Todesgefahr befinde, dass ein ordentliches Testa- ment weder vor einem Notar noch gem. § 22

Die Nottestamente des BGB

http://d-nb.info/943748720/04
A. Das Bürgermeistertestament, § 2249. 25. I. Errichtungsvoraussetzungen. 25. 1. Notlage. 25 a) Todesbesorgnis. 25 b) Absperrung. 26. 2. Sachliche und örtliche Zuständigkeit. 27. 3. Zeugenzuziehungspflicht. 28. II. Form des Bürgermeistertestaments. 29. 1

Vererben und Schenken - Beiten Burkhardt

https://www.beiten-burkhardt.com/images/praesentationen/VererbenUndSchenken.pdf
06.03.2013 - ➢handschriftlich. ➢Datum, Ort, Unterschrift. (Sonderfall Berliner Testament). Notarielles Testament (Kosten). Erbvertrag (zwingend notariell). Nottestament. ➢ ➢ Bürgermeister mit 2 Zeugen (§ 2249 BGB). ➢ ➢ Dreizeugentestament (§ 2250 BGB). ➢

5: Gewillkürte Erbfolge II – Errichtung und Widerruf ... - Uni Regensburg

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/hofer/Erbrecht/Gliederung5.pdf
31.10.2006 - wegen. -. Gleichwertigkeit hinsichtlich Ergänzung und Widerruf. 5. Außerordentliche Testamente, §§ 2249-2252 BGB. II. Testamentsformen im Einzelnen. 1. Das öffentliche Testament, §§ 2232 f. BGB a) Erklärung des Erblassers aa) Erklärung des l


Webseiten zum Paragraphen

Prüfungswissen: Das Nottestament, §§ 2249 ff. BGB ...

http://examensrelevant.de/pruefungswissen-das-nottestament-%C2%A7%C2%A7-2249-ff...
28.02.2016 - Hinweis: Einführung zu der Entscheidungsbesprechung: Formanforderungen an ein Nottestament (OLG München; Beschluss vom 12.05.2015 – 31 Wx 81/15) Die Entscheidungsbesprechung wird heute mittag veröffentlicht. Prüfungswissen: Das Nottestament,

Bürgermeister-Testament § 2249 BGB | Rechtsanwalt Erbrecht

https://testament-erbe-und-pflichtteil.de/rechtsanwalt-erbrecht-glossar-detail/...
Das Nottestament vor dem Bürgermeister bzw. Bürgermeister-Testament ist in §2249 BGB geregelt und kann bei der Besorgnis errichtet werden, der Erblasser werde früher sterben, als die Errichtung eines Testaments vor einem Notar möglich ist, so kann er das

Nottestament - Erbrecht-heute.de

http://www.erbrecht-heute.de/Nottestament.html
Das Bürgermeister Testament (§ 2249 BGB). Der Begriff title="Bürgermeistertestament">Bürgermeistertestament beschreibt die Errichtung des Nottestaments vor einem Bürgermeister und zwei weiteren Zeugen. Vor diesem Bürgermeister oder dessen Stellvertreter

gemäß § 2249 BGB kann ein Nottestament nicht vor einem ...

https://raheinemann.de/tag/gemaess-%C2%A7-2249-bgb-kann-ein-nottestament-nicht-...
Am 10.02.2017, Az. 15 W 587/15, hat das OLG Hamm entschieden, dass eine durch ein Drei-Zeugen-Testament angeordnete Testamentsvollstreckung unwirksam sein kann, wenn nicht festgestellt werden kann, dass sich der Erblasser bei der Errichtung dieses Nottes

OLG Nürnberg, Beschluss v. 17.11.2015 – 12 W 2249/15 - Bürgerservice

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2015-N-19357?hl=...
Eine Änderung des Zweckes des Vereins iSd § 33 I 2 BGB erfordert eine Änderung des den Charakter des Vereins festlegenden obersten Leitsatzes der Vereinstätigkeit, der für das Wesen der Rechtspersönlichkeit des Vereins maßgebend ist und der das Lebensges


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 5 Erbrecht › Abschnitt 3 Testament › Titel 7 Errichtung und Aufhebung eines Testaments › § 2249

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 2249 BGB
    § 2249 Abs. 1 BGB oder § 2249 Abs. I BGB
    § 2249 Abs. 2 BGB oder § 2249 Abs. II BGB
    § 2249 Abs. 3 BGB oder § 2249 Abs. III BGB
    § 2249 Abs. 4 BGB oder § 2249 Abs. IV BGB
    § 2249 Abs. 5 BGB oder § 2249 Abs. V BGB
    § 2249 Abs. 6 BGB oder § 2249 Abs. VI BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung